Jetzt ist die Katze also aus dem Sack und wir bekommen einen konkreten Einblick, welche Summen Epic für seine Exklusiv-Deals mit Entwickeln und Publishern zahlt und wie diese Beträge zustande kommen.

Fractal_Design_Define_7
Stolze 9,49 Millionen Euro bekommen 505 Games als Publisher und Entwickler Remedy dafür, dass sie ihr neuestes Game „Control“ nur über Epic zum Kauf anbieten. Da mag man sich natürlich fragen: Woher kommt gerade dieser Betrag? Nun, alle Beteiligten haben errechnet, dass Control so viel auf jeden Fall einspielen würde, wenn es über alle zur Verfügung stehenden Shops verkauft werden würde. Dadurch, dass Epic diese Summe dem Entwickler-Publisher-Team schon vorab zahlt, geht das überhaupt kein Risiko mehr ein, bekommt im Gegenteil den erwarteten Gewinn gleich vorab. Doch wer nun denkt, Epic verdiene dann wohl so richtig am zusätzlichen Umsatz, der liegt nur bedingt richtig. Denn vom Umsatz, der über die fast zehn Millionen Euro hinaus erwirtschaftet wird, gehen 88 Prozent an 505 Games und Remedy. Wenn man nun noch bedenkt, dass der Exklusiv-Deal nur bis zum 27.08.2020 geht, der erahnt, welchen Druck sich Epic mit solchen Deals auflädt.

Quelle: Gamestar

Share