In den kommenden Monaten stehen einige große Releases für den PC an und langsam tauchen auch neue Informationen zum Launch auf. So wurden nun die PC-Systemvoraussetzungen für „Gears 5“ und „Ghost Recon Breakpoint“ bekanntgegeben. Und die fallen teils recht moderat aus.

Beginnen wir dabei mit den Voraussetzungen für „Gears 5“, denn die haben sich nach dem Tech-Test deutlich verbessert bzw. fallen nun ein wenig moderater aus. Laut einem Update auf der Steam-Page des Spiels, wird nun etwa nur eine NVIDIA® GeForce® GTX 970 für Windows 10 bzw. eine NVIDIA® GeForce® GTX 1660Ti für Windows 7 oder eine AMD Radeon RX 570 empfohlen. Auch beim Arbeitsspeicher reichen nun acht GB, um für das Spiel die empfohlenen Voraussetzungen zu erreichen. Allerdings werden für „Gears 5“ stolze 80 GB Speicher auf Euren Festplatten benötigt. 

Minimum:

  • OS: Windows 7 SP1 64-bit, Windows 10 64-bit
  • Prozessor: AMD FX-6000 Serie | Intel® i3 Skylake
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafikkarte: AMD Radeon R9 280 | NVIDIA® GeForce® GTX 760 (Windows 10) | NVIDIA® GeForce® GTX 1050 (Windows 7)
  • DirectX: Version 12
  • Speicherplatz: 80 GB
  • Soundkarte: DirectX kompatibel

Empfohlen:

  • OS: Windows 10 64-bit
  • Prozessor: AMD Ryzen 3 | Intel® i5 Skylake
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Graphikkarte: AMD Radeon RX 570 | NVIDIA® GeForce® GTX 970 (Windows 10) | NVIDIA® GeForce® GTX 1660Ti (Windows 7)
  • DirectX: Version 12
  • Speicherplatz: 80 GB
  • Soundkarte: DirectX kompatibel

Ubisoft ist da schon ein wenig genauer, was die Details der Voraussetzungen für „Ghost Recon Breakpoint“ angeht und gibt von „Minimum“ über „Ultra“ bis hin zu „Elite“ alles an, was Serienfans wissen müssen. So werden Gamer ein wenig tiefer in die Tasche greifen müssen, wenn sie das Spiel auf den besten Einstellungen zocken wollen. Gerade für den Sprung von 2K zu 4K, sollte von einer NVIDIA® Geforce® GTX 1080 auf eine NVIDIA® Geforce® RTX 2080 (bzw. von AMD Radeon RX 5700 XT auf AMD Radeon VII) gewechselt. Auch sollten 16 GB Arbeitsspeicher vorhanden sein, um das Maximum aus dem Spiel herausholen zu können. Wem das alles zu viel sein sollte, kann immer noch auf die Streamingversion von Stadia zurückgreifen.

Minimum – Low Setting | 1080p

  • OS: Windows 7/8.1/10
  • CPU: AMD Ryzen 3 1200/Intel® Core I5 4460
  • RAM: 8 GB
  • GPU: AMD Radeon R9 280X/NVIDIA® Geforce® GTX 960 (4 GB)

Empfohlen – High Setting | 1080p

  • OS: Windows 7/8.1/10
  • CPU: AMD Ryzen 5 1600/Intel® Core I7 6700K
  • RAM: 8 GB
  • GPU: AMD Radeon RX 480/NVIDIA® Geforce® GTX 1060 (6 GB)

Ultra – Ultra Setting | 1080p

  • OS: Windows 10
  • CPU: AMD Ryzen 7 1700X/Intel® Core® I7 6700K
  • RAM: 16 GB
  • GPU: AMD Radeon RX 5700 XT/NVIDIA® Geforce® GTX 1080

Ultra 2K – Ultra Setting | 2K

  • OS: Windows 10
  • CPU: AMD Ryzen 7 1700X/Intel® Core I7 6700K
  • RAM: 16 GB
  • GPU: AMD Radeon RX 5700 XT/NVIDIA® Geforce® GTX 1080

Elite – Ultra Setting | 4K

  • OS: Windows 10
  • CPU: AMD Ryzen 7 2700X/Intel® Core I7 7700K
  • RAM: 16 GB
  • GPU: AMD Radeon VII/NVIDIA® Geforce® RTX 2080

„Gears 5“ erscheint am 10. September für XBOX One und PC. „Ghost Recon Breakpoint“ wird für PS4, XBOX One, PC und Stadia am 4. Oktober veröffentlicht.

Angebote Mindfactory
Share