Die beliebte Benchmark-Datenbank „Userbenchmark“ hat vor Kurzem ein wenig an seinen Einstellungen herumgeschraubt und dabei auch den Algorithmus gehörig überarbeitet. Die neue Ausrichtung kommt aber nur bedingt gut an und die Betreiber versuchen sich daher in Beschwichtigung. Allerdings mehr schlecht als recht. 

Doch was ist geschehen? Nun, Userbenchmark hat dem Ranking der Benchmarks von Single-, Quad- und Multi-Core-Leistungen neue Gewichtungen gegeben. Dadurch verschiebt sich das Ranking der Prozessoren gewaltig. Hauptgrund dafür ist, dass Multi-Core ordentlich einstecken musste und die Leistungen der anderen Kerne als deutlich wichtiger eingestuft wurden. Vor allem die Single-Core-Leistungen profitieren von den Änderungen und in diesem Bereich hat Intel® nun einmal deutlich die Nase vorn. Wie PCGamesHardware berichtet, führt das unter anderem dazu, dass ein Intel® Core™ i3-8350K besser geranked wird, als ein Ryzen™ 7 2700X oder ein Intel® Core™ i5-8400. AMD musste also viele vordere Plätze wieder einbüßen. Nachdem die Kritik immer lauter wurde, veröffentlichten die Betreiber ein Statement und verteidigten die Änderungen. Demnach wird Single und Quad mehr Gewichtung zugesprochen, da alles was darüber hinaus geht nur „nice to have“ sei. Für einen Normalverbraucher sind Multi-Core-Leistungen schlicht irrelevant. Auch vier Kerne werden nur selten wirklich voll ausgelastet (z.B. über Video- und Bildbearbeitung). Man betonte zudem, dass man keine Marke bevorzuge. Schließlich habe man die neuen Ryzen™-Modelle „willkommen geheißen“, allerdings werden die Prozessoren auch von „unrealistischen Überschätzungen“ geplagt, weswegen man Änderungen vornehmen musste. Zudem verwies man darauf, dass alle Werte weiterhin Bestand haben und nicht aus der Datenbank entfernt wurden.

Einen ordentlichen Seitenhieb konnten sich die Betreiber dann aber doch nicht verkneifen. So hat man bei den überbewerteten Einträgen der AMD Radeon™ RX 5700-Grafikkarten doch auch nicht „rumgeheult“ oder „gespammt“. Deswegen sollte man sich „vor der organisierten Armee von Shills“ in Acht nehmen, da die ja nicht mit gesundem Menschenverstand agieren würden. Über die Aussagen war die Community natürlich nur wenig erfreut.

Share