Das Schlimmste, das einer erfolgreichen Marke oder einer Reihe passieren kann, sind Fans. Das trifft sogar noch mehr auf kompetitive Videospiele zu. Das wohl größte Problem ist dabei das toxische Verhalten einiger User. In „Dota 2“ könnten diese aber nun ordentlich bestraft werden.

Spiele wie „League of Legends“, „Overwatch“ oder eben auch „Dota 2“ haben seit vielen Jahren mit der eigenen Community zu kämpfen. Häufig wird dabei schon gar nicht mehr die Frage „Welches Spiel besser?“ gestellt, sondern eher „Welches Spiel hat die schlimmste Community?“ Um dem Problem mit den toxischen Cheatern oder allgemein um schlechtem Verhalten entgegen zu treten, gibt es mittlerweile in fast jedem Online-Game ein Reporting-System. Über dieses können sich „gute und ehrliche“ Spieler über ein bestimmtes Fehlverhalten beschweren. Die Strafen jucken dabei aber nur die wenigsten. Mal hier ein kurzer Bann, mal dort eine kurze Sperre birgt nur wenig Abschreckung. Das will „Dota 2“ nun ändern.

MF
In einem offiziellen Blogpost wurden die zahlreichen Änderungen des neuen Updates für „Dota 2“ bekanntgegeben. Dabei wurde schnell deutlich, dass vor allem die Community angegangen werden soll. Gerade das Matchmaking hat man hierbei im Blick, welchesein besseres Gefühl bei einer täglichen Nutzung hervorrufen soll. So sollen auch Spieler belohnt werden, die mit einem guten Verhalten auffallen, während Reportings gegen toxische Spieler deutlich mehr Gewicht erhalten. Dabei kann es durchaus auch zu Extremfällen kommen, in denen Entwickler Spieler bis zu 19 Jahre lang bannen können, was im Moment das Maximum darstellt.

Die Änderungen wurden weitgehend positiv von der Community aufgenommen die sich stellenweise aber auch wundert, warum diese erst jetzt kommen. In anderen Foren ist die Kritik herauszuhören, dass das Update viel zu spät komme und die Community mittlerweile zu den schlimmsten im gesamten Onlinebereich gehört und diese auch mit dem neuen System Bestand haben wird. Zumindest soll starkes Smurfen nicht mehr möglich sein. Besonders auffällige User sind mit ihrem Rechner und mit der (möglichen) hinterlegten Telefonnummer über eine Blacklist gesperrt und werden sich nicht mehr einloggen können.

Angebote Mindfactory
Share