Schlagwort-Archive: SLI

Aktionsboard kaufen. STEAM Gutschein erhalten!

Der Regen prasselt gegen das Fenster und irgendwo in der Ferne ertönt ein lautes Donnern. Gut, dass Ihr es Euch in Eurem Gaming-Stuhl bequem gemacht habt. Das Flimmern Eures Monitors hellt den Raum auf. Lustlos scrollt Ihr Eure Spiele-Bibliothek durch: Bereits zum zweiten Mal durchgespielt, langweilig, keine Action,… – das Bild hängt fest – der PC gibt ein kurzes Murren von sich.  Ah, jetzt geht’s wieder. Das sieht ganz schön fad aus in Eurer  Bibliothek. Und auch der Rechner hat bereits bessere Zeiten gesehen und ist keine große Hilfe bei intensiven Gamings.

Das muss nicht sein! Gemeinsam mit GIGABYE haben wir eine Lösung für Euch: Rüstet Euer System doch einfach mit den neuen AM4 Mainboards von GIGABYTE auf – so bekommt Euer System neuen Schwung und Eure Spiele-Bibliothek erweitern wir auch direkt mit neuen Spielen. Denn beim Kauf eines ausgewählten Aktionsmainboards erhaltet Ihr von GIGABYTE noch einen 20 € STEAM Gutschein gratis dazu. Das perfekte Zusammenspiel eines Ryzen™ Prozessors mit einem AM4 Mainboard könnt Ihr dann direkt bei neuen Abenteuern hautnah erleben.

Entscheidet Euch für eines der vier Aktionsmainboards! Mit dem GA-AX370-Gaming K7 erhaltet Ihr jede Menge Gaming-Spaß in einem edlen Schwarz umspielt mit tollen LED-Effekten. Auch das AORUS GA-AX370-Gaming 5 lässt sich nicht lumpen und sorgt gleich für doppelten Spaß dank der 2-Way CrossFire™ sowie SLI™ Unterstützung. Für schnelles Gaming ohne Unterbrechungen sorgt das AORUS GA-AX370-Gaming K5 dank super schnellen PCIe Gen3 x4 M.2 Steckplätzen. Entdeckt neue Spieltechniken und nutzt die Stärken des GA-AB350-Gaming 3  für noch besseres Gaming.

Worauf also noch warten? Entstaubt Euren Rechner und sorgt für neue Abenteuer!

Gültig vom 17. bis 31. Juli 2017 und nur solange der Vorrat reicht. Bedingungen beachten.

Übrigens: Mit den neuen X299-Mainboards könnt Ihr Euch einen STEAM Gutschein im Wert von bis zu 80 € sichern*! Die Wahl liegt bei Euch: Die neuen AMD Ryzen™ oder die neuen Intel® Core-X CPUs? Trefft Eure Wahl und sichert Euch einen STEAM Gutschein, neue Abenteuer und mehr Power! Hier gelangt Ihr direkt zur Aktionsseite des Herstellers.

*Gültig vom 26. Juni bis 31. August 2017 und nur solange der Vorrat reicht. Bedingungen beachten.

Share

Hybrid-SLI – gute Idee, jedoch noch nicht ausgereift

Was ist Hybrid-SLI ?

Hybrid-SLI ist eine Funktion, die es erlauben soll mit nur einer PCIe-Grafikkarte und einer onboard-Grafikkarte stromsparend hohe Leistungen zu erzielen.

Dabei kann man ausschliesslich unter VISTA zwischen einem Performance-Modus und einem Energiespar-Modus wechseln.

Was brauche ich für Hybrid-SLI?

Bei den Chipsätzen GeForce 8200, nForce 780a SLI und nForce 750a SLI, welche auf einem entsprechenden Mainboard verbaut wurden kann man diesen speziellen SLI-Modus laufen lassen. Hierbei ist noch die Wahl der Grafikkart interessant, da nicht jede Karte diese Modi unterstützt. Eine Kompatibilitätsliste ist hier zu finden.

Wie funktioniert Hybrid-SLI?

Als erstes sollte beachtet werden, dass man – um diese Funktion überhautp nutzen zu können – den Monitor an der onboard-Grafikkarte anschliesst. Vorher muss im BIOS die Funktion Hybrid-SLI aktiviert werden. (Das BIOS sollte dafür immer die neuste Version haben)

Nachdem der Rechner gestartet ist, sollte Vista diese Funktion erkennen und unten in der Taskleiste kleine grüne Pfeile anzeigen. Damit ist sicher, dass die Eisntellungen für die Aktivierung von Hybrid-SLI korrekt vorgenommen wurden.

Nun kann man mit einem Klick auf dieses Symbol zwischen 2 Modi hin- und herschalten.

Energiespar-Modus:

Dieser Modus ist standardmäßig aktiviert. Hierbei wird die Grafikkarte im PCIe-Port komplett abgeschaltet und in eine Art Schlafzustand geschaltet. Leicht zu erkennen, da die Karte dann auch die Lüfter stillstehen lässt.
Nun wird jede grafische Aktion von der onboard-Grafikkarte berechnet und verarbeitet. Dadurch ergibt sich ein doch erhebliches Ersparnis an Energieverbrauch.

Performance-Modus:

In diesem Modus wird die Onboard-Grafikkarte nur noch als Ausgabeinstrument benötigt. Die PCIe-Karte erwacht aus ihrem Schlaf und funktioniert in vollem Umfang.
Da das Mainboard nun die Signale durch den sogenannten SM-Bus durchschleifen muss ist es natürlich zwingend notwendig die BIOS-Version und die Treiberversionen auf den neisten Stand zu halten.
Ebenfalls sollte klar sein, dass es durch diese Art von Datenumleitung zu kleinen Einbußen kommen wird, die im Benchmark zu sehen sein werden.

Wo liegen die Vorteile und/oder Nachteile?

Hybrid-SLI ist sicherlich eine guter Ansatz, Leistung und Energieverbrauch so zu vereinen, dass es kein Kraftwerk benötigt einen guten, spielefähigen Rechner zu haben. Wer der Umwelt und seinem Geldbeutel zuliebe so etwas nutzt muss jedoch ein paar Abstriche machen.

Die Nachteile sehen im Moment so aus, dass die Umschaltung manuell erfolgen muss VOR dem starten einer grafischen Anwendung. Auch die Umschaltung selber kan durchaus bis zu einer Minute dauern. Der Rechner ist in dieser Zeit nicht zu benutzen.

Auch funktioniert die umschaltung nicht immer. So kann es passieren, dass eine Umschaltung versucht wird – man auch ein Fenster angezeigt bekommt, dass einem anzeigt, dass man warten solle – jedoch nach Verschwinden des Fenster, der Modus sich nicht geändert hat. Hier hilft dann meist nur ein Neustart des Rechners.

Man sieht also, dass auch die PC-Industrie sich Gedanken zum Thema Energieverbracu macht, und ein Schritt in die richtige Richtung gegangen wurde. Leider ist das System noch nicht so ausgereift, wie man es sich wünschen würde.

Wir hoffen, dass Microsoft in Verbindung mit NVidia bald einen besser funktionierenden Hybrid-Modus freigeben.

Share