Schlagwort-Archive: PWM-Lüfter

Der Eisbaer LT macht den Computer zum Kühlschrank

Der Eisbär gehört ohne Zweifel zu den größten und elegantesten Raubtieren, die auf unseren Planeten wandeln. Doch nicht nur das: Sie sind anmutig, lautlos und haben stets ihr Ziel vor Augen. ALPHACOOL hat sich mit seiner neuen Wasserkühlungs-Serie ALPHACOOL EISBAER LT nicht nur den Namen zu eigen gemacht, sondern auch viele der Eigenschaften der in der Arktis lebenden Namensvettern übernommen und für sich angewendet auf die Wasserkühlung übertragen. Aber was bedeutet das genau? Dieser Frage soll nun auf den Grund gegangen werden.

JETZT WIRD ES KALT Eisbaer ist nicht nur eine neue Serie, sondern ein ganzes System. Die ALPHACOOL Eisbaer LT Wasserkühlungen sind Eisbaer Ready.

Moment…sie sind Eisbaer, was?

EISBAER READY!  Dies bedeutet, dass die Serie schnell erweiterbar und kompatibel mit anderen Produkten ist, welche ebenfalls das Prädikat „Eisbaer Ready“ verzeichnen. Genial. Nicht nur, dass der Name direkt im Gedächtnis verweilt, sobald man ihn das erste Mal hört, sondern genial ist auch, was ALPHACOOL damit verbindet und etabliert. Nämlich eine kinderleichte Erweiterung des Systems dank Quick Connector. So ist es möglich, das bestehende System schnell um zusätzliche Komponenten zu erweitern. Aber auch die üblichen G ¼“ – Gewinde können angeschlossen werden. Praktischer geht es kaum. Die dabei verwendeten Schläuche werden in der Standardgröße von 1 1/8“ ausgegeben. Wobei man bei den Schläuchen an sich nicht wirklich von Standard sprechen kann. ALPHACOOL hat sehr bewusst Knickschutzfedern  verwendet. Dies macht die Wege der Verlegung extrem flexibel und selbst in kleinen und kompakten Gehäusen kann die Eisbaer LT Wasserkühlung verbaut werden. Dies spricht für den Qualitätsanspruch, den ALPHACOOL an seine Produkte hat.

QUALITÄT DURCH UND DURCH Dies steht bei ALPHACOOL stets an oberster Stelle. Diese äußert sich auch darin, dass ALPHACOOL seinen Kunden lästige Arbeiten, wie das Befüllen der Wasserkühlung, schon im Vorfeld abnimmt. Aber auch die verwendeten Materialien sind mit Bedacht und sorgsam gewählt. Betrachtet man beispielsweise den Radiator, so erblickt man anstatt Metall niedrigerer Qualität hochwertiges Kupfer oberster Güte. Dies ist nicht nur ein Indikator für ein hohes Maß an Wertigkeit, sondern hat gleichzeitig noch den Vorteil, dass Kupfer doppelt so viel Wärme aufnehmen kann. So wird die Effizienz mit einem Mal maximiert und das Kühlergebnis weitaus verbessert. Aber nicht nur der Radiator ist aus Kupfer gefertigt, sondern auch der Kühlkörper. Ein einheitliches und durchdachtes Konzept, welches sich auszahlt. Der verwendete 120 mm Lüfter trägt den Namen PWM und lässt sich von 550 U/min bis hin zu 1700 U/min regeln. Der dabei entstehende Druck sorgt dafür, dass die kühle Luft genau da ankommt, wo sie gebraucht wird. Nämlich zwischen den Kühlfinnen.

DIE RICHTIGE BALANCE – INNOVATIV UND ALTBEWÄHRT Die Herzstücke jeder Wasserkühlung sind Kühler und Pumpe. Der Boden des Kühlers hat schon direkt eine weitere Besonderheit zu bieten. Nämlich die feine Kreuzschlitz-Struktur. Diese ist gekoppelt an einem Düsensystem. Was hier klingen mag wie die Erklärung der Komponenten eines Raumfahrt-Programms, sorgt letztlich dafür, dass die Wärme, die die CPU produziert, besonders effektiv aufgenommen und abgeführt wird. Bei der Pumpe setzt ALPHACOOL auf bewährte Qualität. Das ist der Grund, warum im Eisbaer LT die DC-LT Ultra Ceramic Low-noise-Pumpe installiert wurde. Sie wurde bereits in vielen anderen ALPHACOOL Produkten verbaut – und das nicht ohne Grund! Sie arbeitet extrem geräuscharm. Somit kann man sich ohne störende Ablenkungen voll auf seine Arbeit oder sein Game konzentrieren. Und wenn man es wirklich mucksmäuschenstill haben will, besteht zudem die Möglichkeit mittels eines optionalen 7 Volt Adapters, die Geräuschentwicklung noch weiter zu drosseln.

FLEXIBILITÄT Jeder hat unterschiedliche Ansprüche an eine Kühlung. Je nachdem, wie intensiv das System genutzt wird oder wie effizient das System arbeitet, gibt es wahrscheinlich ebenso viele individuelle Betriebstemperaturen und Bedürfnisse wie Sandkörner am Strand. Dies ist der Grund, warum der Eisbaer LT in drei verschiedenen Ausführungen ein Höchstmaß an Flexibilität einräumt. Die Anzahl der Lüfter je Produktvariante steigt jeweils um einen einfachen 120 mm, über 240 mm bishin zu 360 mm. So wird gewährleistet, dass sowohl die großen als auch auch die kleinen Systeme gut gekühlt ihren Dienst verrichten.

Share

Corsair macht die Hitze nass

 

Corsair Hydro Series H100i GTXStark übertaktete CPUs verlangen nach einer extrem leistungsfähigen Kühlung. Gerade im Gaming-Bereich sind Flüssigkeitskühlungen sehr beliebt, da durch Flüssigkeit erheblich mehr Hitze aufgenommen werden kann als durch Luft. Corsair’s CPU-Flüssigkeitskühler wurde designt zur Verwendung in Gehäusen mit Montagepunkten für 240-mm-Radiatoren. Der Radiator des Komplett-CPU-Flüssigkeitskühlers arbeitet Hand in Hand mit zwei SP120L PWM-Lüftern. Mit der integrierten Software Corsair Link könnt ihr die aktuellen Temperaturen direkt vom Desktop aus überwachen, die Kühlleistung steuern und die coolen LED-Effekte nach euren Vorstellungen anpassen. Schauen wir uns die einzelnen Komponenten des Kühlers etwas genauer an:

240-mm-RadiatorRadiator
Großer Radiator, große Kühloberfläche. Der 240-mm-Radiator passt praktisch in alle Gehäuse, die über Montagepunkte für zwei 120-mm-Lüfter verfügen. Einzige Voraussetzung ist, dass die Punkte in einem für 240-mm-Radiatoren geeigneten Abstand gewählt wurden.

SP120L PWM-Lüfter
Die speziell entwickelten Lüfter bieten zwei herausragende Neuerungen. Sie liefern einen hohen Lüfter Corsairstatischen Druck und können direkt am Radiator montiert werden. Außerdem sind die Lüfterflügel so geformt, dass der Luftdurchsatz trotz sehr niedrigem Geräuschpegel herausragend ist. Die PWM-Steuerung erlaubt darüber hinaus eine perfekte Balance zwischen Leistung und Geräuschentwicklung der Lüfter.

Integriertes Corsair Link
Das mitgelieferte Corsair Link-Kabel schließt ihr einfach an einen USB-Header des Mainboards an. Corsair LinkAnschließend ladet ihr euch die kostenlose Corsair Link-Software herunter und verfügt nun über diverse Überwachungs- und Steuerungsmöglichkeiten , die ihr direkt vom Desktop aus vornehmen könnt.

Bleibt nur noch die Frage nach der Installation. Diese ist allerdings schnell beantwortet. Der H100i GTX bildet einen geschlossenen Kreislauf, der bereits mit Kühlflüssigkeit gefüllt ist. Mit der im Lieferumfang enthaltenen modularen Halterung braucht ihr zum Integrieren des Kühlers in euer System nicht einmal Werkzeug.

Die Vorteile der Hydro-Serie im Überblick:
• Kompaktes, leicht montierbares Paket
• Hervorragende Kühlleistung für eine stärkere Übertaktung
• Geringe Komplexität

Weitere Flüssigkeitskühlungen von Corsair findet ihr bei uns im Shop.

Share