Schlagwort-Archive: PC

Still und leise zum Gewinner werden mit BeQuiet!

760x408_blog_bequiet_dp900_gewinnspielModularität, Kompatibilität und Design – auf diesen Gebieten bot be quiet! schon immer höchste Qualität. Und jetzt habt ihr vom 11.07.2016 bis zum 17.07.2016 die Chance eines der neuesten Modelle von be quiet! zu gewinnen!

Die brandneue Gehäuse Serie Dark Base 900 ist jüngste Errungenschaft des Hauses und zeichnet sich durch Folgendes aus:

  • Herausnehmbares Mainboard-Tray
  • Frei positionierbarer HDD-Tray
  • Drei vorinstallierte be quiet! SilentWings® 3 140mm PWM Lüfter
  • Manuelle, stufenlos regelbare Lüftersteuerung
  • Intelligente und unglaublich stille Luftstromführung
  • Vier mögliche Bereiche für Wasserkühlungsradiatoren (bis zu 420 mm)
  • Komplett gedämmtes Gehäuse
  • Entkopplung des Mainboard- und Netzteil-Trays sowie der Laufwerke
  • Optional in der Pro-Version mit LED-Beleuchtung, getöntem Seitenfenster und kabelloser Ladestation für Qi-Endgeräte

Ihr wollt eines dieser Wunder-Gehäuse gewinnen? Dann müsst ihr nur drei einfache Schritte innerhalb des Aktionszeitraums befolgen:

  1. Unsere Seite auf Facebook liken
  2. Die Seite von be quiet! liken
  3. Die Gewinnspielfrage richtig beantworten und das dazugehörige Anmeldeformular ausfüllen

Unter allen richtigen Antworten von euch werden zehn Gehäuse der Dark Base 900 Serie verlost, wobei ihr euch sogar ein Modell eurer Wahl aussuchen könnt. Die Teilnahmebedingungen und weitere Informationen könnt ihr euch auf unserer Aktionsseite nochmal genauer ansehen.

Alle Gehäuse der Dark Base 900 Serie könnt ihr euch bei uns im Shop ansehen >>>

Wir freuen uns auf eure Einsendungen und wünschen allen Teilnehmern viel Glück beim Gewinnspiel!

MSI X99A GAMING PRO CARBON- Testers Keepers Aktion!

760x408_blog_msi_testers_x99Es ist mal wieder soweit – eine Testers Keepers Aktion steht an. Dafür stellt uns MSI 10x das MSI X99A GAMING PRO CARBON Mainboard zur Verfügung. Doch zum Testen brauchen wir euch!

Ihr kennt euch mit Technik aus und seid motiviert eure Meinung zu diesem Produkt kundzutun? Dann bewerbt euch ab sofort bis zum 10.07.2016 über unser Anmeldeformular und mit etwas Glück gelangt ihr unter die zehn glücklichen Tester. Doch das ist noch nicht alles, denn unter den zehn Testern gibt es anschließend noch die MSI GeForce® GTX 1070 GAMING X 8G Grafikkarte zu gewinnen.  Um diese VGA zu bekommen müsst ihr neben dem mind. 500 Wörter umfassenden Testbericht ein mind. 3-minütiges Unboxing-Video drehen und hochladen. Für den Testbericht und das Unboxing-Video habt ihr nach Erhalt des Mainboards 14 Tage Zeit. Dabei solltet ihr auf verschiedene Faktoren wie z. B.  Design und Leistung eingeht. Den getesteten Artikel könnt ihr als Belohnung für eure Mühen natürlich behalten!

MSI X99A GAMING PRO CARBONBlog_MSI X99A GAMING PRO CARBON

  • Unterstützt die neue Intel® Core™ i7 Processor Extreme Edition für LGA 2011-3 Sockel
  • DDR4 Steel Armor mit bestmöglicher Signalstabilität , Quad Channel DDR4-3466+(OC)
  • Mystic Light: Konfiguriere die Beleuchtung deines Motherboards und lasse deinen PC mit der GAMING APP brandneu aussehen!
  • Mystic Light Extension: Passe dein Board deinem Stil an
  • Turbo U.2 & M.2 Steel Armor: Bieten Next-Generation M.2 Gen3 x4 Performance mit Datentransferraten von bis zu 32 Gb/s
  • USB 3.1 Gen2 Typ-C & Typ-A combo + USB 3.1 Gen 1 Typ-C (Front) + SATA EXPRESS 10Gb/s + SATA 6Gb/s
  • Audio Boost 3 : Belohne deine Ohren mit Klangqualität wie im Studio
  • Nahimic Audio Enhancer: Beeindruckende Soundqualität an der Grenze zur Realität
  • GAMING LAN mit LAN Protect,angetrieben von Intel® : Die besten Online-Gaminglösung mit niedrigsten Latenzen
  • XSplit Gamecaster V2: Zeige der Welt deine Fähigkeiten mit einer einjährigen Premiumlizenz für diese populäre Streamingsoftware
  • Military Class 5: Die neuste Evolution von Qualitätskomponenten inklusive neuer Titaniumspulen
  • Guard-Pro: Verbesserter Schutz und verringerter Energieverbrauch.
  • MULTI-GPU mit Steel Armor: Steel Armor PCI-E Slots unterstützen 3-way NVIDIA SLI & AMD Crossfire™
  • Game Boost: Generiere mehr FPS in Games mit nur einem Tastendruck
  • EZ Debug LED: Der einfachste Weg zur Fehlerbehebung
  • Überspannungsschutz: Beuge unvorhergesehenen Schäden vor
  • GAMING Hotkey:Starte dein favorisiertes Game mit nur einem Tastendruck
  • Click BIOS 5: Das neue und preisgekrönte Click BIOS 5 mit hoher Auflösung und skalierbarer Schrift
  • SteelSeries Certified: Optimiert für SteelSeries Gamingzubehör
  • GAMING CERTIFIED: 24-h on- und offline Gametests von eSportlern für die bestmögliche Spieleerfahrung

Interesse geweckt? Dann schnell bewerben und mitmachen! Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und freuen uns schon auf eure Testberichte! Weitere Informationen und das Anmeldeformular findet ihr auf unserer Aktionseite >>>

Aufrüsten mit GIGABYTE!

760x408_blog_gigabyte_bay_aktionULTIMATIVE USB 3.1 POWER FRONT BAY MIT 100W GRATIS
Bis zum 31.07.2016 bietet euch GIGABYTE die Gelegenheit, beim Kauf eines der vier Aktionsmainboards (GA-Z170X-Ultra GAMING, GA-Z170X-Designare, GA-X99-Ultra GAMING und GA-X99-Designare EX), zusätzlich eine gratis GIGABYTE USB 3.1 Front Bay abzustauben!

Blog_Gigabyte_USB_3.1_BayWir könnt ihr an der  Aktion teilnehmen?
Kauft bis zum 31.07.2016 eines der vier ausgewählten GIGABYTE Mainboards und registriert dieses innerhalb des vorgegebenen Aktionszeitraums auf der Aktionsseite des Herstellers (Weiterleitung auf Gigabyte.eu). Bis zum 10.08.2016 habt ihr die Möglichkeit eine Kopie des Kaufbelegs bzw. der Bestellbestätigung hochzuladen und nach einer erfolgreichen Prüfung eurer Daten die gratis USB 3.1 Front Bay zu erhalten. Diese wird euch dann innerhalb von 30 Tagen per Post zugesendet. Pro Käufer/ Rechnungsbeleg ist nur ein Gratisprodukt erhältlich.

Zusätzlich gilt natürlich auch weiterhin die Intel Top Tech Cashback Aktion bis zum 15.07.2016!

Alle Schritte nochmal zusammengefasst:

  1. Bis zum 31.07.2016 Aktionsmainboard kaufen
  2. Bis zum 10.08.2016 Produkt auf der GIGABYTE Aktionsseite registrieren
  3. Kopie des Kaufbelegs bzw. der Bestellbestätigung hochladen
  4. Nach erfolgreicher Prüfung wird die USB 3.1 Bay innerhalb von 30 Tagen versendet

Nachfolgend stellen wir euch eines der Aktionsmainboards vor

Gigabyte GA-X99-Designare EX

  • Unterstützt Intel® Core™ i7 6950X Prozessor Extreme EditionBlog_Gigabyte_GA-X99-Designare_EX
  • Unterstützt Intel® Turbo Boost Max Technology 3.0
  • Quad Channel, Registered / Non-ECC Unbuffered DDR4, 8 DIMMs
  • Intel® USB 3.1 mit USB Type-C™ & PD 2.0 36W Support
  • Premium 3-Way PCIe x16 Multi-Graphics Support
  • NVMe PCIe Gen3 x4 22110 M.2 Interface & U.2 Interface für Intel® SSD 750
  • SATA Express Anschluss für bis zu 10Gb/s Datentransfer
  • Dual Intel® GbE LAN mit cFosSpeed Internet Accelerator Software
  • 115dB SNR HD Audio mit eingebautem Audio Verstärker auf der Rückseite
  • Surround LED mit RGB Multi-Color Choices
  • Ultra durable Metallabschirmung über den PCIe und DDR Slots
  • Ultra durable Anti-Sulfur Widerstände für längere Lebensdauer
  • Ultra durable Anti-Rust Rear I/O Anschlüsse
  • Dual Hybrid Lüfter mit präziser PWM / Voltage Control für Wasser- und Lüftungskühler
  • GIGABYTE UEFI DualBIOS™ mit Q-Flash Plus USB ports
  • APP Center Including EasyTune™ und Cloud Station™ Utilities
  • Intel® 802.11ac Dual Band Wireless Connection & Bluetooth® 4.2
  • DisplayPort-In für zukünftige Feature Upgrades auf der Rückseite

Alle Aktionsmainboards könnt ihr bei uns im Shop finden. >>>
Bei dem GIGABYTE GA-X99-Designare EX und dem GA-X99-Ultra Gaming könnt ihr aktuell sogar Cashback erhalten. Weitere Infos dazu findet ihr auf der Aktionsseite.
Die Teilnahmebedingungen sind zu beachten.

 

30 Years BIOSTAR

30 Years BiostarAktionsbundle sichern und mitfeiern!
BIOSTAR feiert ein Jubiläum – und ihr könnt mitfeiern! Denn anlässlich des 30. Geburtstages gibt es zu ausgewählten Biostar Mainboards aus der Racing-Serie tolle Aktionsbundles bestehend aus drei Aktionsartikeln GRATIS dazu. Also wählt eines der Bundles von unserer Aktionsseite aus und greift zu, denn die Aktion läuft nur für kurze Zeit und nur solange der Vorrat reicht!

Biostar Z170GT7 Ver. 5.x
Biostar Z170GT7 Ver. 5.Mit dem Z170GT7 stellt BIOSTAR sein neues Flaggschiff der Racing-Serie vor. Das Mainboard vereint die besten Eigenschaften der Racing-Mainboards sowie die neuesten Mainboard-Design-Funktionen. Das Z170GT7 verfügt über die neue Racing-I/O Rüstung. Der Kühlkörper ist mit einem Kohlefaser-Design versehen und die Zielflagge auf dem PCB zu finden. Ausgestattet mit neuester BIOSTAR HI-FI Technologie und unzähligen Individualisierungsmöglichkeiten, wie freie Farbwahl und Anschlussmöglichkeiten für 5050- LEDs, ist dieses Modell besonders geeignet für Case-Modder und Optik-Tuner. Das Mainboard unterstützt 6th Generation Intel® Core™ Prozessoren und 4-DIMM DDR4-3200 (OC)/ 2133/ 1866 mit bis zu 64 GB maximaler Kapazität. Es hat USB 3.1 Typ C Anschlüsse und ist des Weiteren kompatibel mit PCIe M.2 (32Gb/s) sowie SATA Express (16Gb/s) und besitzt einen Intel Z170 Chipsatz. Das kostenlose Aktionsbundle besteht aus einem BIOSTAR Carry Bag, einem BIOSTAR 8 GB USB-Stick sowie einem BIOSTAR Keychain.

Biostar H170GT3 Ver. 6.x
Biostar H170GT3 Ver. 6.xDas H170GT3 Ver. 6.x ist ebenso ein Vorzeige-Mainboard aus der BIOSTAR Racing-Serie. Wie auch die anderen Aktionsmainboards wird hier ein 6th Generation Intel® Core™ Prozessor und 4-DIMM DDR4-2133/ 1866 mit einer max. Kapazität von bis zu 64 GB unterstützt. Vorhanden sind Anschlüsse für USB 3.0, PCIe M.2 (32Gb/s) und SATA Express, genauso wie die BIOSTAR Hi-Fi Technologie. Ein BIOSTAR Rucksack, ein Carry Bag sowie ein BIOSTAR Keychain gibt es als gratis Aktionsbundle dazu.

Biostar B150GT5 Ver. 5.x
Biostar B150GT5 Ver. 5.xDas BIOSTAR B150GT5 Ver. 5.x Mainboard ist ebenfalls ein leistungsstarkes Mainboard aus der Racing-Serie und unterstützt 6th Generation Intel® Core™ Prozessoren. Ausgestattet mit dem Intel B150 Chipsatz und integrierter BIOSTAR Hi-Fi Technologie unterstützt dieses Mainboard auch unter anderem 4-DIMM DDR4-2133/ 1866 mit einer max. Kapazität von bis zu 64 GB, USB 3.0 und SATA Express (16Gb/s). Für kurze Zeit und solange der Vorrat reicht, gibt es beim Kauf dieses Mainboards einen BIOSTAR Rucksack, ein Carry Bag und ein Keychain gratis dazu.

Des Weiteren gibt es für kurze Zeit und solange der Vorrat reicht zu allen BIOSTAR Mainboards ein hochwertiges BIOSTAR- Mousepad gratis dazu! Weitere Mainboards von Biostar findet ihr hier>>.

Aktion gültig nur für kurze Zeit und solange der Vorrat reicht.

ZOTAC NEN STEAM MACHINE und MAGNUS EN970

760x408_blog_zotac_en970Mit der brandneuen ZBOX EN970 und SN970 richtet sich ZOTAC an alle Gaming-Fans und Gaming-Fanatiker, die sowohl die Vorteile einer Konsole als auch die eines PCs zu schätzen wissen. Die ZBOX lässt die Mechaniken eines PCs mit der Genetik einer Konsole verschmelzen und komprimiert beste Performance in einem ultrakompakten Formfaktor. So lässt sie sich diskret in jedem Wohnraum platzieren und erlaubt mit ihrer einzigartigen Mobilität schnelle und problemlose Standortwechsel. Wählt aus insgesamt drei verschiedenen Varianten einfach diejenige aus, deren Ausstattung am besten auf eure persönlichen Anforderungen abgestimmt ist.

ZOTAC ZBOX NEN STEAM MACHINE SN970ZBOX-Steam-Machine
Die STEAM MACHINE repräsentiert mit ihrem brandneuen Intel Quad-Core Skylake Prozessor der 6. Generation das leistungsstärkste Modell der ZBOX. Auch hier sorgt eine GTX 960 GPU mit 3 GB Speicher für Grafikerlebnisse der Extraklasse. Die vorhandenen 8 GB RAM können auf bis zu 16 GB aufgerüstet werden. Eine riesige 1 TB 2,5-Zoll SATA HDD bietet großzügigen Speicherplatz für eure umfangreiche Spielesammlung. Mit dem vorinstallierten SteamOS betretet ihr eine neue Welt des Gamings. Über einen Steam-Account öffnet sich die Tür zu tausenden von Spieletiteln. Der beigefügte Steam-Controller steuert ebenso präzise, wie es der Blog_ZOTAC_SN970Controller einer Konsole zu tun vermag. Zwei Trackpads, HD haptisches Feedback, zweistufige Trigger, Tasten im Handgriff und eine konfigurierbare Tastenbelegung machen den Controller zum perfekten Gaming-Tool. Zur Speichererweiterung der STEAM MACHINE steht ein M.2 SATA SSD Slot zur Verfügung. WLAN 802.11ac, zwei Gigabit LAN-Anschlüsse und Bluetooth 4.0 erlauben rasante Internetverbindungen und eine schnelle und problemlose Kopplung mit anderen Bluetooth-fähigen Geräten. Als weitere Schnittstellen stehen vier HDMI 2.0-, ein USB 3.0 Typ-C, drei USB 3.0- und zwei USB 2.0-Anschlüsse zur Verfügung. Ein 3-in-1 Kartenleser erlaubt den schnellen und direkten Datenaustausch mit mobilen Speicherkarten.

ZOTAC ZBOX MAGNUS EN970 PLUSZBOX-Plus
Diese Ausführung der ZBOX verfügt über eine Intel Core i5 CPU der 5. Generation und erreicht mit ihren zwei Kernen eine Taktgeschwindigkeit von bis zu 2,7 GHz pro Kern. Eine NVIDIA GeForce GTX 960 GPU mit 1.280 CUDA-Cores und einem 3 GB großen GDDR5-Memory, angebunden über eine 192-Bit-Schnittstelle, sorgt für eine herausragende Grafik mit messerscharfen Details und atemberaubenden Gaming-Erlebnissen. Die maximal unterstützte Arbeitsspeicher-Kapazität beträgt 16 GB, für die zwei 8 GB RAM Slots vorgesehen sind.Die MAGNUS EN970 PLUS verfügt bereits über 8 GB RAM und bietet zwei Anschlussmöglichkeiten für 2,5-Zoll-SSDs oder -HDDs und ist mit einem 120 GB großen M.2 SATA SSD ausgestattet. Zwei Gigabit LAN und WLAN 802.11ac sorgen für rasante Interverbindungen und mittels Bluetooth 4.0 lassen sich Bluetooth-fähige Geräte schnell und problemlos mit der ZBOX verbinden. Mit vier HDMI 2.0-, vier USB 3.0- und zwei USB 2.0-Anschlüssen stehen weitere Verbindungsmöglichkeiten zur Verfügung. Ein 3-in-1 Kartenleser erlaubt den einfachen und direkten Datenaustausch mit Speicherkarten verschiedener Formate.

ZOTAC ZBOX MAGNUS EN970ZBOX
Der integrierte Dual-Core Prozessor taktet mit bis zu 2,7 GHz pro Kern. Der 5. Generation Intel Core i5-5200U CPU steht eine NVIDIA GeForce GTX 960 GPU mit 1.280 CUDA-Cores und einem 3 GB großen GDDR5-Memory zur Seite. Dieser ist über eine 192-Bit-Schnittstelle angebunden. Erlebt beeindruckende Gaming-Erlebnisse mit herausragenden Darstellungen und messerscharfen Details. Der Arbeitsspeicher kann bis zu einer Kapazität von 16 GB aufgerüstet werden, verteilt auf zwei DDR3L 1600 MHz RAM Slots. Zur Speicherung eurer Daten lassen sich wahlweise zwei 2,5-Zoll-SSDs oder -HDDs installieren, weiterhin steht ein M.2 SATA SSD Slot zur Verfügung. Mit WLAN 802.11ac, zweimal Gigabit LAN, Bluetooth 4.0, viermal HDMI 2.0, viermal USB 3.0 und zweimal USB 2.0 werden vielfältige und schnelle Verbindungen und Anschlüsse angeboten. Ein 3-in-1 Kartenleser ermöglicht den Austausch von Daten über mobile Speicherkarten.

Nachfolgend haben wir zwei Videos für euch vorbereitet, mit denen ihr euch einen kleinen Eindruck von der neuen ZBOX machen könnt. Viel Spaß dabei.

Weitere Produkte des Herstellers findet ihr bei uns im Shop.

 

SAPPHIRE Radeon R9 290X

AMD FreeSync TechnologyTop aktuelle Games fordern immer mehr Leistung von den heutigen PC-Systemen. Da ist die richtige Wahl der Grafikkarte ein entscheidender Punkt. Die 4 GB SAPPHIRE R9 290X Tri-X OC aus der AMD Radeon R9 Serie, steht eurem System dabei mit einer wahnsinnigen Leistung und modernsten Technologien zur Seite. Taucht tiefer und intensiver in euer Spielgeschehen ein. Akustisch unterstützt euch dabei die AMD TrueAudio™ Technologie. Dank einer extrem hohen Bildschirmauflösung können 4K-Monitore oder auch mehrere HD-Monitore eingesetzt werden und steigern das Gamingerlebnis.

61272Mit der neuen AMD FreeSync™ Technology und komplatiblen Monitoren müsst ihr während des Spielens keine lästigen Bild-Brüche mehr erleben. Denn die Technologie synchronisiert dynamisch eure Grafikkarte mit euren Monitor und beseitigt somit störende Bildschirm-Tearing-Effekte. Diese können durch ständiges Auftreten regelrecht zur Qual für jeden Gamer werden. AMD bietet euch eine dauerhafte Lösung für besseres Gaming.

Um eure Grafikkarte richtig ins Schwitzen zu bringen, könnt ihr euch ab dem 19. März 2015 in BATTLEFIELD™ Hardline mit drei verschiedenen Spielmodi – Eroberung, Überfall, Hotwire – in den Kampf stürzen. 5 Millionen Spieler haben sich bereits in der offenen Beta erfolgreich durch die einzigartigen Maps (Banküberfall, Staubwüste, Downtown) gekämpft und die Strassen von LA unsicher gemacht. Ganz gleich ob gut oder böse, lasst die Spiele beginnen.

Weitere SAPPHIRE oder AMD Radeon 290X Grafikkarten findet ihr bei uns im Shop.

USV – Der Weg zur perfekten Absicherung

760x450_apc_back_ups_pro_schukoWer kennt es nicht? Ihr seid gerade in einem wichtigen Dokument oder einer entscheidenden Phase eines Levels, der Spielstand ist nicht gespeichert und plötzlich fällt der Strom aus! Das ist mehr als ärgerlich und man ist kurz davor die Tastatur samt Rechner aus dem Fenster zu schmeißen. Ein abrupter Stromausfall kann beim Beschreiben einer Festplatte verheerende Folgen haben bis hin zum Datenverlust. Damit euch das nicht passieren kann, empfehlen wir euch eine unterbrechungsfreie Stromversorgung für ununterbrochenen Gaming-Genuss in jeder Situation und bei jedem Wetter.

8418309Zuhause betreffen Stromausfälle oder Stromschwankungen meist nur einen PC-User. Umso schlimmer sind die Folgen auf einer klassischen LAN-Party mit wesentlich mehr Zockern. Eine entsprechende USV ist daher unerlässlich. Wenn ihr also viel Geld in eure Spielehardware investiert, solltet ihr auch bereit sein, paar Euro für USVs auszugeben. Dank kompakter Maße können die USVs platzsparend auch in kleinen Räumen untergebracht werden. Mit den leistungsstarken Batterien können die Ausfallzeiten solange überbrückt werden, damit genügend Zeit zum Abspeichern des
Spielstandes vorhanden ist.

8274218Essentiell für Unternehmen

Ein Stromausfall, auch wenn er nur wenige Sekunden andauert, kann im schlimmsten Fall  existenzbedrohend für eine komplette Firma sein. Eventuelle Hardware-Schäden können etwa Server, Webshops oder Desktop-PCs außer Betrieb setzen oder nicht gespeichert Dokumente gehen für immer verloren. Heutzutage werden in fast allen Branchen elektrische Geräte eingesetzt, die zum Teil lebensnotwendig sind. Daher ist eine unabhängige Stromversorgung (USV) unverzichtbar und lässt sich meist problemlos in bereits bestehende Infrastrukturen integrieren.

40251Wenn ihr also eine 100%ige Verfügbarkeit eures Computersystems fürs Heimbüro oder Büro benötigt und euch nicht von Stromschwankungen abhängig machen wollt, greift ihr am Besten auf leistungsfähige Batterie-gestützte Ersatzstromversorgungen zurück. So könnt ihr euch optimal vor Datenverlusten durch Stromausfall schützen.

Perfekt für NAS

QNAP Turbo Station TS-421Die Modelle der Back-UPS Pro und Back-UPS Pro Schuko Serie sind mit USB-Anschlussmöglichkeiten zur Steuerung/ Zusammenarbeit von NAS (Synology, QNAP, WD) optimiert. Mit schnellen und einfachen Schritten erhaltet ihr eine unterbrechungsfreie Stromversorgung. Sobald die USVs an die NAS angeschlossen sind, werden diese sofort erkannt und können entsprechend der momentanen Situation agieren.

Holt euch in wenigen Schritten einen Schutz vor Stromausfällen und Stromschwankungen und dem daraus möglicherweise resultierenden Hardware-Schäden und Datenverlust >>>.

PC – Marke Eigenbau (Teil 2)

Im ersten Teil (hier geht’s zum Artikel) habt ihr bereits den Prozessor samt Kühlung sowie den Arbeitsspeicher auf eurem Mainboard verbaut und dieses dann im Gehäuse untergebracht. Bis der PC fertig ist, sind noch einige Handgriffe nötig. Nun sind Grafikkarte und Festplatte sowie optisches Laufwerk als auch Netzteil an der Reihe. Also: Weiter geht’s!

5. Grafikkarte einbauenGrafikkarte einbauen
Zunächst müssen nun die Erweiterungssteckplätze unter der I/O-Blende frei gemacht werden. Dazu einfach die Schrauben der Elemente lösen bzw. die Befestigungen aus Plastik entfernen. Denke daran ausreichend Platz für deine Grafikkarte zu schaffen, da viele aktuelle Grafikkarten inzwischen sehr mächtig sind. Nun setzt du die Grafikkarte so auf das Mainboard, dass die Anschlussseite in den Steckplatz passt, den du auf der Rückseite geschaffen hast. Du kannst die Karte sanft auf das Board drücken, bis der Clip auf der rechten Seite des Ports einrastet. Nun verschraubst du die Grafikkarte an der Rückseite des Gehäuses mit den Schrauben, die du zuvor entfernt hast. Wenn sich die Schrauben lösen sollten, würde die Karte Druck auf den PCI Express Port ausüben und eventuell das Mainboard beschädigen.

6. Festplatte einbauen
Bei der Verankerung der Festplatte gleicht kein Gehäuse dem anderem. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Die Festplatte lässt sich einschieben und muss direkt an das Gehäuse geschraubt werden.
2. An den Seiten der Festplatte müssen Kufen angebracht werden, die sie leicht ein- und ausgleiten lassen.
In beiden Fällen nutzt du die kleinsten Schrauben, die dem Gehäuse beilagen und verschraubst hiermit die Festplatte direkt an der vorgesehenen Position oder auf den Kufen.

7. Optisches Laufwerk einbauen
Öffne zunächst den 5,25 Zoll Einschub, in den du das Laufwerk einfassen willst. In den meisten Fällen muss dafür eine metallene Vorderplatte abgeschraubt oder aber die Plastikvorrichtung gelöst werden. Wie bei den Festplatten, hängt die Art der Einfassung von dem Aufbau des Gehäuses ab. Einige werden nur durch die Öffnung geschoben und von den Plastikverschlüssen gehalten. Andere Gehäuse müssen komplett bis auf die Verstrebungen aufgeschraubt werden und bei wieder anderen muss das Laufwerk auf Kufen geschraubt werden um es einzuschieben. Wenn das Laufwerk im Einschub sitzt, musst du es noch durch ein SATA-Kabel (ein Satz sollte in der Mainboard-Schachtel liegen) mit dem Mainboard verbinden.

Netzteil einbauen8. Netzteil einbauen
Nun kannst du das Netzteil in die vorgesehene Position anbringen. In der Regel wird es im Gehäuse hinten unten montiert. Dort sollte es kleine Schienen im Gehäuse geben, in die das Netzteil geschoben werden kann. Dann kann es mit den mitgelieferten Schrauben festgemacht werden. Um herauszufinden, welches Kabel für welche Komponente bestimmt ist, schaue bitte in der Anleitung nach. Als erstes wird das Mainboard angeschlossen. Dazu verbindest du den größten kastenförmigen 24-poligen Stromanschluss mit dem Board. Anschließend bringst du den kleineren achtpoligen Block an dem CPU-Anschluss an. Dieser befindet sich in der Regel in der Nähe des CPU-Sockels. Versorge nun die Festplatten durch die SATA-Kabel und alle Gehäuselüfter sowie das Laufwerk mit Strom. Manche Gehäuselüfter werden durch vierpolige Molex-Anschlüsse direkt mit dem Netzteil verbunden.

9. Zusammenbau fertigstellen
Hinweis zum KabelmanagementNun müssen die Frontanschlüsse mit dem Mainboard verbunden werden. Bitte beachte hierbei die Hinweise im Handbuch zu deinem Mainboard. Hier steht ganz genau, wohin welcher Anschluss gehört. Wenn alles korrekt angeschlossen ist, kann das Gehäuse geschlossen werden. Nun kannst du Monitor, Tastatur und Maus anschließen. Zuletzt nutzt du das dreipolige Netzkabel, das dem Netzteil beilag, um euren PC ans Stromnetz anzuschließen.

10. System konfigurieren
Fast geschafft! Nun muss noch ein Betriebssystem>> installiert werden. Drücke beim ersten Hochfahren F2 oder Entf (genauere Angaben hierzu findest du im Mainboard-Handbuch). So gelangst du zum BIOS-Setup-Bildschirm. Suche ein Feld namens „boot device priority“ und setze dies auf den Namen deines optischen Laufwerkes. Lege dann den Datenträger zur Installation ein, drücke F10 zum Speichern der Einstellungen und starte den PC neu. Nun sollte dich dein Betriebssystem durch ein kurzes Setup-Ablauf leiten und dann kannst du zum ersten Mal auf den Desktop zugreifen.

Herzlichen Glückwunsch, du hast es geschafft! Du hast deinen PC selbst zusammen gebaut. Wir wünschen viel Spaß und Freude mit deinem System.

 

PC – Marke Eigenbau (Teil 1)

Im März haben wir bereits einen Artikel veröffentlicht, in dem wir euch die einzelnen Komponenten vorgestellt haben, die für einen PC notwendig sind (Hier geht’s zum Artikel>>). Wenn ihr eure Wunschkomponenten ausgewählt, auf Kompatibilität geprüft und beisammen habt, braucht ihr etwas Zeit und ein bisschen Geduld um euer System zusammenzubauen. Während des Zusammenbaus sollte statische Elektrizität vermieden werden, da die sensiblen Bauteile hierdurch beschädigt werden könnten. Kleidung, die statische Ladung erzeugt (wie zum Beispiel ein Wollpullover), solltet ihr beim Zusammenbau lieber nicht tragen. Seid ihr bereit? Los geht’s!

1. Mainboard und Prozessor
Mainboard und ProzessorLege das Mainboard auf eine gerade, nicht-leitende Oberfläche. Nun schaust du die CPU ganz genau an. Entweder weist der Prozessor-Chip Kontakte auf der Rückseite auf oder er verfügt über Stifte, die bis auf einen dreieckigen Bereich in einer Ecke, überall am unteren Ende herausragen. Um Herauszufinden in welche Richtung die CPU passt, vergleiche die Kontakte mit dem Sockel auf dem Mainboard. Hebe nun den Riegel am CPU-Sockel des Boards, um die Abdeckung mit den Scharnier zu öffnen. Nun kannst du vorsichtig den Prozessor einsetzen, der nur in eine Richtung in den Sockel passt. Achte darauf, dass die Pins nicht verbiegen oder brechen, indem du so wenig Karft wie möglich ausübst. Nun kann die Abdeckung und der Riegel wieder geschlossen werden. Als nächster Schritt wird die Wärmeleitpaste aufgetragen, die zur Verhinderung einer Überhitzung unerlässlich ist. Gebe eine kleine Menge in Größe einer Erbse auf die beschriftete Seite der CPU und verteile diese gleichmäßig z.B. mithilfe einer alten Kreditkarte. Achte darauf, dass keine Zwischenräume entstehen und berühre die Paste nach Möglichkeit nicht. Anschließend kann der Kühlkörper eingesetzt werden. Diese werden in der Regel mit einer vollständigen Anleitung geliefert. Die Kühler werden, abhängig von der Art des Prozessors, in verschiedene Kategorien eingeteilt. Bei Intel-CPUs besitzt das Board in der Regel vier Löcher für die Halterung des Kühlers. Bei AMD-Plattformen dagegen, muss eine Seite der Kühlkörper-Spannvorrichtung in eine Halterung des CPU-Sockels eingehakt und das andere Ende in eine passende Halterung auf der anderen Seite eingeklinkt werden. Wenn du den Kühler separat gekauft hast, achte darauf, dass er mit deiner CPU und dessen Sockel kompatibel ist.

Mainboard mit CPU und Kühler sowie Arbeitsspeicher2. Arbeitsspeicher
Die Arbeitsspeicher-Module sind in zwei (Zweikanal) oder drei (Dreikanal) Modulsätzen einzeln einzusetzen, um die beste Leistung zu erzielen. Die Steckplätze auf dem Mainboard sind in der Regel farblich markiert. So wird angezeigt, welche Steckplätze zusammen gehören. Im Mainboard-Handbuch kannst du nachlesen, welche Bänke zuerst zu besetzen sind. Am unteren Ende der RAM-Steckplätze findest du einen leitenden Goldüberzug mit einer kleinen Einkerbung. Um das Modul richtig herum einzusetzen, richte es mit dem entsprechenden Vorsprung am Steckplatz aus. Öffne nun die Clips an beiden Enden der Steckplätze und drücke die Arbeitsspeichermodule ganz vorsichtig herunter, bis die Clips in die aufrechte Position zurückspringen. Die Module werden so in Position gehalten.

3. Gehäuse vorbereiten
Als erstes öffne das Gehäuse, entweder durch Entfernen der Schrauben oder durch Öffnen des entsprechenden Haltemechanismus. Lege das Gehäuse nun auf die Seite. Nutze dafür möglichst einen weichen Untergrund. Lege Lüfterkabel und anderes Zubehör zunächst zur Seite um frei arbeiten zu können. Führe nun die I/O-Blende (beim Mainboard mitgelieferte, rechteckige Abdeckung mit Löchern) langsam und richtig herum in die rechtwinklige Öffnung auf der Rückseite deines PC-Gehäuses ein. In der richtigen Position rastet die Blende ein und sollte dort stabil verbleiben.

4. Mainboard einbauen
Mainboard im GehäuseUm Kurzschlüsse zu verhindern, darf das Mainboard keinen direkten Kontakt mit dem Gehäuse haben. Hierfür sollte sich in der Mainboard-Schachtel ein Paket mit Abstandsbolzen befinden, die in Löcher auf der Gehäuserückseite geschraubt werden und das Mainboard stützen. Viele Gehäuse werden heute mit bereits eingebauten Abstandsbolzen geliefert. Wenn du die Bolzen jedoch einbauen musst, suche die zur Verschraubung des Mainboards verstärkten Löcher. Hierfür lege das Mainboard so in das Gehäuse, dass die Ports durch die I/O-Blende führen. Markiere nun die Lochpositionen. Diese Löcher entsprechen den Markierungen auf der Leiterplatte des Mainboards. Entferne das Mainboard wieder und sieh nach, wo sich die Schraublöcher befinden. Diese sollten auf einer Höhe mit in der Regel sechs Löchern auf der Gehäuserückseite sein. Hier werden nun die Abstandsbolzen eingesetzt. Nun kannst du das Mainboard behutsam in das Gehäuse einsetzen. Es sollte auf den Messingbolzen aufliegen und die Ports auf der Rückseite müssen durch die I/O-Blende passen. Beachte, dass die verstärkten Schraublöcher auf einer Höhe sind. Suche nun die Rundkopfschrauben aus dem Zubehör des Gehäuses, die von der Abmessung zu den Bolzen passen. Drehe die Schrauben nicht zu fest, um keine Beschädigungen am Mainboard zu verursachen.

Im nächsten Teil schildern wir euch, wie ihr die Grafikkarte, eure Festplatte sowie das optische Laufwerk und das Netzteil einbaut. Abschließend beschreiben wir, wie ihr den Zusammenbau beenden und euer System konfigurieren könnt.

Hier geht’s zu Teil 2>>

 

Schönheitskorrekturen für deinen PC

Jeder kauft sich irgendwann in seinem Leben einen PC, denn wir brauchen ihn schon nahezu täglich um zu arbeiten, uns zu informieren oder einfach nur um damit zu spielen. Diejenigen unter euch, die täglich Zeit am PC verbringen und auch eine Leidenschaft zu der Technik entwickelt haben, fangen früher oder später an, eine Art Bindung zu ihrem Liebling aufzubauen, mit dem man doch jeden Tag so viele Stunden verbringt. Man fängt an sich Gedanken über den PC zu machen und stellt dann fest, dass der Liebling so zugestaubt unter dem heimischen Schreibtisch doch recht trostlos aussieht. Denn abgesehen davon, seinem Schatz technisch hin und wieder auf den neusten Stand zu bringen, hier und da mal den Speicherplatz zu erweitern oder sich mal neue Eingabegeräte zu gönnen – tut man doch recht wenig für sein treuen Gefährten.

Jetzt wird es höchste Zeit dem etwas entgegenzusetzen! Denn man ist ja auch stolz auf die geballte Power, die einem jeden Tag aufs Neue zur Verfügung steht. Das Mindeste was man da für seinen PC tun kann, ist mit all den Mitteln die einem zur Verfügung stehen zu verschönern.

Wie verschönere ich meinen PC?

Es gibt fast unendlich viele Arten seinen PC zu verschönern oder wie es in der Fachsprache genannt wird „Case Modding“. Mit dem Case ist das Gehäuse eines PCs gemeint und mit Modding meint der Fachmann lediglich das modifizieren eines Gehäuses oder auch deren Inhalt. Daher werden Leute die ihren PC modifizieren auch „Modder“ genannt. Case Modding ist unter Kennern eine Kunst und wie in jedem künstlerischem Bereich sind hier die Grenzen und Möglichkeiten nach oben offen.

Doch jeder fängt einmal klein an! Die gängigsten Modds sind zum Beispiel ein besonderes Augenmerk auf leise PC-Komponenten zu legen. Die sogenannten Silence Fanatiker nutzen dann Komponenten wie eine Wasserkühlung, besonders ruhige Lüfter oder auch Dämmungen verschiedenster Art kommen hier gerne zum Einsatz. Diese Art sein PC zu Modden ist wohl auch die schlichteste Art.

Case-ModdingEin wenig auffälliger wird es dann vielleicht, wenn man ein Case mit einem Sichtfenster aus Acrylglas nutzt. So wird für außenstehende Personen auch das innere eines PCs sichtbar. Hier kann man dann seiner Fantasie freien Lauf lassen und seine verschiedenen PC-Komponenten farblich abstimmen oder beleuchten lassen. Auch hier stehen jede Menge Optionen offen, wie zum Beispiel RAM Speicher mit LEDs, leuchtende Grafikkarten, Lüfter mit LEDs  oder auch extra leuchtende LED-Schläuche. Selbst PC-Komponenten die nicht mit LEDs beleuchtet werden, sind heutzutage schon so ansprechend gestaltet, dass man sie gerne zeigen kann.

Natürlich geht es auch – wie überall – extravagant! Hier wird nach allen Regeln der Kunst gemoddet! Je auffälliger und individueller, desto besser heißt es hier. Modder bastelIMG_5275n aus nahezu allem was sie finden ein einzigartiges Case – natürlich mit passendem Inhalt. Da ist es nicht verwunderlich, wenn aus einem Aquarium oder auch einer Mikrowelle auf einmal ein ansehnliches Case wird. Um solch eine künstlerische Leistung auch anständig zu würdigen, wurden eigens für Modder Meisterschaften ins Leben gerufen. Bei denen haben die Künstler, solcher Meisterwerke, die Möglichkeit ihre Kunstwerke einem breitem Publikum zu präsentieren und auch von einer Jury beurteilen und bewerten zu lassen.

Case Modding ist also ein hochinteressantes und auch sehr breitgefächertes Thema in der Technik-Branche. Es bedarf genauso viel handwerkliches Geschick wie auch Kreativität. Genau diese Kombination macht das Case Modding unter PC-Liebhabern so heiß begehrt. Ob leicht, schwierig oder bis hin zu schlicht und extravagant – hier ist für wirklich jeden etwas dabei.

Hier findet ihr mehr zum Thema Modding Zubehör in unserem Shop >>