Schlagwort-Archive: 80 Plus Bronze

Ruhe und Effizienz – Die MasterWatt-Serie von COOLER MASTER

MasterWatt Series von CoolerMaster Ist das nicht nervig? Man ist gerade mitten in seinem Game vertieft oder sucht aufmerksam die neuesten Ereignisse seiner Lieblingsserie – und dann schlägt der Lüfter des Netzteils Alarm! Schnell wird man zurück ins Hier und Jetzt gerissen. Verzweifelt wird versucht das nervige Geräusch des Lüfters mit Anheben der Lautstärke zu übertünchen und verpasst daraufhin den Anschluss oder liest die Wörter „GAME OVER“ quer über den Bildschirm. Keiner mag es abgelenkt zu werden. Was bleibt, ist Frustration und die Erkenntnis: Da müsste endlich einmal etwas gegen getan werden! COOLER MASTER hat die unzähligen, genervten Rufe erhört und dementsprechend reagiert. Und zwar mit der MasterWatt-Series.

Die Netzteilserie ist in vier unterschiedlichen Wattklassen erhältlich und glänzt mit dem innovativen Semi-Fanless-Modus. Was es damit genau auf sich hat und was noch unter der Haube der MasterWatt-Serie steckt, wird in diesem Beitrag erklärt.

MasterWatt 450 von Cooler MasterORGANISIERT UND EFFIZIENT Die MasterWatt-Series von COOLER MASTER ist modular. Ein großer Pluspunkt, denn wer möchte heutzutage schon noch einen riesen Kabelstrang mit ungenutzten Kabeln im Inneren des Gehäuses haben? Das Kabelmanagement ermöglicht ein aufgeräumtes System, welches so bestmöglich in Szene gesetzt werden kann. Gerade unter Gamern zählt nicht nur die Leistung eines Computers, sondern auch die Optik und das Design. Außerdem ist die die MasterWatt-Serie 80 PLUS® Bronze zertifiziert und das bei einem durchschnittlichen Wirkungsgrad von 85 %. Letztendlich also eine Investition, die sich über kurz oder lang auch positiv auf der Stromabrechnung bemerkbar machen wird.

MasterWatt FÜR ALLE Wie oben bereits erwähnt, ist die MasterWatt-Serie in vier verschiedenenMasterWatt 550 vom Cooler Master Wattklassen erhältlich. Je nach Bedarf stehen einem zum Kauf die vier unterschiedlichen Modelle in 450 Watt, 550 Watt, 650 Watt und zuletzt 750 Watt zur Verfügung. Unterschiede finden sich hier in den Anschlussmöglichkeiten. Die kleineren 450 Watt und 550 Watt Modelle sind mit sechs SATA Anschlüssen, zwei Peripheral 4-Pin und ebenfalls zwei PCIe 6+2 Pin ausgestattet. Die größeren 650 Watt und 750 Watt Modelle kommen stattdessen mit gleich neun SATA-, drei Peripheral- 4 Pin und vier PCIe 6+2 Pin Anschlüsse daher. Bei den restlichen Anschlussmöglichkeiten MB 24 Pin, CPU 12 V 4+4 und FDD Cable Pin, steht allen Modellen jeweils ein Anschluss zur Verfügung.

MasterWatt 650 von Cooler MasterSEI DOCH MAL RUHIG! Das wirkliche Highlight dieser Netzteilserie ist natürlich die im Kaufpreis mit inbegriffene Ruhe. Gemeint ist selbstverständlich der verbaute 120 mm Silencio FP Lüfter und der innovative Semi-Fanless-Modus. Der Silencio FP arbeitet mit einem abgedichteten LDB Lager und vor allem: Leise Lüfterbügel. Zusätzliche Abdichtungen am Außenring und am Lager sorgen hierbei für eine besonders lange Lebensdauer. Bis zu einer Last von 15 % arbeiten die MasterWatt Netzteile im sagenhaften 0 dB Bereich. Steigt der Energiebedarf, so beginnt der Lüfter damit, seine Arbeit aufzunehmen und beschleunigt. Je nach Auslastung steigt die Geräuschkurve hierbei angenehm. So ist ein entspanntes und konzentriertes Arbeiten möglich und Nebengeräusche werden tatsächlich zur Nebensache.

DIE SPANNUNG STEIGT Natürlich ist die ganze Technologie der MasterWatt-Serie von COOLERMasterWatt 750 von Cooler Master MASTER in gewisser Art und Weise auch irgendwie aufregend. Doch gemeint ist in diesem Falle der duale DC/DC Wandler. Dieser sorgt für ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Stabilität. Merklich wird dies vor allem bei Ausgangsspannungen von 3,3 V und 5 V. Die auf Leistung gedrillten, stromführenden Kabel zeichnen sich durch einen geringen Wiederstand und einen Leiterquerschnitt von 16 AWG aus. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass die MasterWatt Netzteile im Gegensatz zu anderen Netzteilen eine höhere Effizienz aufweisen und eine gute Leistung erzielen. Wer also auf der Suche nach einem neuen Netzteil für sein System ist, für den könnte die Anschaffung eines MasterWatt Netzteils durchaus interessant sein.

Share

Launch! System Power 9 und B9 von be quiet!

Wenn man es mit etwas Humor nehmen möchte, dann ist der 13.02.2018 der Tag an dem be quiet! seinen Kunden nicht nur ein, sondern gleich zwei vorzeitige Geschenke zum Valentinstags machen möchte. Denn heute ist der offizielle Launch für die neuen Netzteil-Serien SYSTEM POWER 9 und SYSTEM POWER B9.

WAS WIRD GEBOTEN? Jetzt stellt sich nur noch die Frage, was die Neuankömmlinge im be quiet! Produktuniversum wirklich können. Welche Modelle werden angeboten? Lohnt es sich, über die Anschaffung nachzudenken? Dies sind wichtige Fragen, auf die man vor dem Kauf eine Antwort haben sollte. Grund genug, einmal genauer hinzusehen.

Wie oben schon erwähnt, hat be quiet! sein Angebot an Netzteilen auf einem Schlag um zwei Serien und je vier, also insgesamt acht Ausführungen, erweitert. Der Vorhang ist gefallen – es handelt sich um die SYSTEM POWER 9– und SYSTEM POWER B9– Serien.

DIE AUSWAHL IST DAS A UND O Das SYSTEM POWER 9 ist in den Wattklassen 700 Watt bis 400 Watt erhältlich. Das SYSTEM POWER B9 eine Bulk-Version, was der Grund für die fertigungsoptimierte Verpackung ist und kommt in den Wattklassen 600 Watt bis 300 Watt daher.

Das SYSTEM POWER 9 wird gleich von zwei 12-V Kabeln mit der nötigen Energie versorgt. Damit alles auch im höchsten Maße stabil läuft, setzt be quiet! auf die DC/DC –Technologie. In den größeren Versionen von 700 Watt und 600 Watt stehen gleich vier PCI-Express-Anschlüsse bereit. Damit können und sollen leistungsstarke Multi-GPU-Systeme betrieben werden. Wenn man sich die Anforderung an moderne Games einmal ansieht, dann erscheint dieser Schritt als nötige Konsequenz daraus. Die etwas kleineren Varianten mit 500 Watt und 400 Watt bieten immerhin noch zwei PCI-Express-Anschlüsse.

Auch beim SYSTEM POWER B9 wird die Versorgung durch gleich zwei 12-V Kabel sichergestellt. Die Nutzung der DC/DC-Technologie sorgt für die stabile Laufleistung. Anders als beim SYSTEM POWER 9 stehen hier in den größeren Ausführungen, also 600 Watt und 450 Watt, zwei PCI-Express Anschlüsse zur Verfügung. Doch dies ist kein Grund zur Sorge, denn auch so ist das Betreiben von Multi-GPU-Systemen möglich. Die kleineren Varianten mit 350 Watt und 300 Watt bieten jeweils einen PCI-Express-Stecker für den eigenständigen GPU-Betrieb.

IN DER RUHE LIEGT DIE KRAFT Was beide Serien insgesamt ausmacht, ist eben das wofür be quiet! sich im Namen schon beinahe seinen Käufern gegenüber verpflichtet. Nämlich der geräuschlose beziehungsweise geräuscharme Betrieb. Hierfür sorgt im Falle der SYSTEM POWER 9- und SYSTEM POWER B9- Serien ein qualitativ äußerst hochwertiger 120 mm Lüfter. Dieser ist in seiner Arbeitsweise selbstverständlich nicht nur sehr leise – nein, er ist auch noch temperaturgesteuert. So kann man sich sicher sein, dass genau dann die Abkühlung kommt, wenn sie benötigt wird.

NICHT NUR ZUVERLÄSSIG, SONDERN AUCH EFFIZIENT Und genau das sind beide Serien. Betrachtet man einmal den Stromverbrauch im Standby-Betrieb zaubert der geringe Verbrauch so manch einen ein kleines Lächeln auf die Lippen. Ausnahmslos alle Netzteile der SYSTEM POWER 9 Serie verbrauchen weniger als 0,15 Watt. Ähnlich sieht es bei der SYSTEM POWER B9 Serie aus. Die beiden größeren Modelle mit 600 Watt und 450 Watt bieten den gleichen Verbrauch im Standby Betrieb an. Die kleineren 350 Watt und 300 Watt Modelle brüsten sich sogar mit einem geringen Verbrauch von weniger als 0,13 Watt im Standby. Alle Netzteile sind 80 PLUS®  Bronze-zertifiert. Dabei reicht die Effizienz von 87 % bis 89 %. Auch erfüllen alle Netzteile die INTEL®  C6/C7, ErP und Energy Star 6.1 Richtlinen. Letztlich kann man sagen, dass sich darüber nicht nur die Umwelt, sondern auch das eigene Portemonnaie freut. Neben der aufgezeigten Effizienz sind die Netzteile der SYSTEM POWER 9 Serie auch flexibel im Einsatz, da aktuelle Intel® und AMD™ Prozessoren unterstützt werden.

AUCH WAS FÜRS AUGE In Sachen Design hat sich be quiet! bei allen Modellen für eine klassische Optik entschieden. Doch dabei sind zwischen den beiden Serien auch Unterschiede deutlich erkennbar. Alle Modelle der SYSTEM POWER  9 Serie sind im schicken schwarz gehalten. Müsste man eine passende Beschreibung dafür finden, so wäre die Wortwahl „zurückhaltende Eleganz“ treffend. Die Kabel sind allesamt schwarz ummantelt und fügen sich so in beinahe jedes Bild eines bestehenden Systems ein. In der gleichen Eleganz präsentiert sich die 600 Watt Ausführung der SYSTEM POWER B9-Serie. In den Ausführungen 450 Watt und abwärts zu 300 Watt merkt man, dass der Aspekt des Designs nicht so sehr vordergründig war. So kommen die Bulk-Ausführungen in einem schlichten hellen grau daher. Ist man im Besitz eines Systems, welches mit hellen Farbvariationen seine optischen Reize auslöst, so werden sich diese Modelle problemlos einfügen. Auch die schwarze Ummantelung der Anschlusskabel gibt es hier nicht, stattdessen ragen die einzelnen Kabel aus dem Netzteil hinaus. Selbstverständlich muss man an dieser Stelle abwägen, wie wichtig einem persönlich die Optik eines Netzteils, beziehungsweise wie wichtig einem die Optik seines gesamten Systems ist. Nutzer bei denen Design einen hohen Stellenwert hat, sind alleine aufgrund des Unterschiedes im Design wohl besser mit der SYSTEM POWER 9 Serie als mit der SYSTEM POWER B9 Serie beraten.

Share