Nachdem Microsoft mit der Bekanntgabe der XBOX Series X Spezifikationen vorgelegt hat, zog nun auch Sony nach und gab die Hardware bekannt.

Fractal_Design_Define_7
Sony hatte gestern Abend in einem Livestream dazu eingeladen, die inneren Werte der kommenden Playstation 5 einmal genauer zu betrachten. Dabei handelte es sich aber um eine recht trockene und sehr technische Veranstaltung. So ist nun zwar bekannt, was drin steckt, aber nicht wie die Konsole final aussehen wird. Hinsichtlich der Technik hinkt die Konsole der direkten Konkurrenz ein klein wenig hinterher. Allerdings wurde man während der Präsentation nicht müde zu erwähnen, dass die verbaute SSD der eigentliche Star ist. Die Geschwindigkeit soll in dieser Form nirgendwo anders zu finden sein. Am Ende hängt aber alles von den Entwicklern ab und wie diese die SSD einzusetzen wissen.

Folgend nun die kompletten Daten zur neuen Konsole von Sony (via Gamestar):

CPU: x86-64-AMD Ryzen™ “Zen 2”
8 Kerne / 16 Threads
Variable Frequenz, bis zu 3.5 GHz

GPU: Auf AMD Radeon™ RDNA 2 basierende Grafikengine
Raytracing-Beschleunigung
Variable Frequenz, bis zu 2.23 GHz (10.3 TFLOPS)

Arbeitsspeicher: GDDR6 16 GB
448 GB/s Bandbreite

Festplatte: 825 GB
5.5 GB/s Lesebandbreite (Raw)

PS5-Spieledisc:
Ultra HD Blu-ray™, bis zu 100 GB/Disc

Videoausgang:
Unterstützung von 4K-120 Hz-Fernsehern, 8K-Fernsehern, VRR (spezifiziert durch HDMI-Version2.1)

Auch die Playstation 5 soll trotz Coronavirus Ende des Jahres erscheinen.

Share