Dass Windows®-Updates häufiger mal für Probleme bei Anwenderinnen und Anwendern sorgen, ist nichts Neues mehr: Nachdem jedoch das verpflichtende Sicherheitsupdate KB5001330 für Windows® 10 für teils massive Probleme in Games gesorgt hatte, soll der neue Fix die Performance-Bugs beheben.

Nutzer und Nutzerinnen von Windows® 10 hatten in den vergangenen Wochen vermehrt mit Performance-Problemen in Games zu kämpfen. Vor allem in Verbindung mit Grafikkarten von NVIDIA® berichteten User seit dem Windows®-10-Update KB5001330 bzw. KB5001337 immer wieder von Framedrops, Bluescreens und Abstürzen. Auch Grafikkarten von AMD sollen betroffen sein.

Nachdem der GPU-Hersteller NVIDIA® seine Community bereits aufgefordert hatte, bei Problemen besagtes Windows®-Update zurückzusetzen, hat nun auch Microsoft® den Fehler eingestanden und gehandelt. Mit der neuen, serverseitigen Aktualisierung wird der Code aus dem betroffenen Sicherheitsupdate automatisch deaktiviert. Das Unternehmen verspricht, dass durch den Fix die Performance-Probleme unter Windows® 10 nicht länger auftreten sollen. Grund genug für die Gaming-Community erleichtert aufzuatmen? Das bleibt abzuwarten.

Der neue Fix wird bereits seit vergangenem Wochenende ausgerollt. Microsoft® nutzt dazu die Cloud der Windows®-Update-Funktion, indem es den fehlerhaften Code automatisch entfernt. Die Installation des Updates mit der Versionsnummer KB5001330 wird zurückgesetzt.

Da das Update serverseitig aufgespielt wird, siehst Du keine Aktualisierung in der Systemsteuerung oder dem Windows®-Update-Menü. Um auf Nummer sicher zu gehen, dass Dein PC den Fix erhält, lässt Du Dein System eine Updatesuche durchführen und anschließend neu starten. Auch die manuelle Deinstallation des Updates KB5001330 ist möglich.

Ob der Fix tatsächlich die erhoffte Wirkung zeigt, bleibt abzuwarten. Was sind Eure Erfahrungen mit Windows®-Updates und ward auch Ihr von den Performance-Problemen betroffen? Teilt uns Eure Meinung gern auf Facebook mit.

Share