Ein neuer Tag, eine neue Kontroverse rund um den Launcher von Epic Games. Dieses Mal trifft es das lange erwartete und von Fans sogar (über Kickstarter) mitfinanzierte „Shenmue 3“. Da ließ der Shitstorm nicht lange auf sich warten.

Doch fangen wir noch einmal von vorne an. Vor einiger Zeit wurde der dritte Teil von „Shenmue“ auf der E3 angekündigt und Fans konnten darauf das Projekt über Kickstarter unterstützen bzw. mitfinanzieren. Das Minimumbudget war auch binnen kürzester Zeit erreicht und alles schien gut voranzugehen. Da das Spiel auch für PC angekündigt war, ging man damals natürlich von einem Launch via Steam aus. Diesen wird es auch weiterhin geben, allerdings erst wesentlich später. Wie schon häufiger zuvor, kaufte sich Epic Games ein und sicherte sich eine Zeitexklusivität für „Shenmue 3“. Heißt: der Titel wird für ungefähr ein Jahr nur über den Epic Games Store für PC-Spieler zur Verfügung stehen, was vielen Gamern natürlich sauer aufstößt. Das heikle an der Sache ist aber, dass Kickstarter-Unterstützer nicht in der Lage sind, ihr Geld zurückzuverlangen, war „Shenmue 3“ ja nie offiziell für Steam angekündigt (auch wenn Steam-Keys und Steam-Aktivierungen gelistet wurden). Statt einer Rückerstattung gibt es nur einen Ersatzkey für den Epic Games Store.

„Shenmue 3“ erscheint am 19. November 2019 für PC (Epic Games Store) und Playstation 4. Der Steam-Release wird wahrscheinlich ein Jahr später folgen.

Share

Hinterlasse eine Antwort