Es geht immer noch besser. Mit diesem Vorsatz haben die Jungs und Mädels des Overclocking-Teams von MSI neue Bestmarken hingelegt. So kam man im Zusammenspiel mit AMDs neuer Ryzen™-3000-Reihe der 6-GHz-Marke verdammt nahe.

Das Overclocking Team von MSI ist schon länger dran, die Hardware an ihre Grenzen zu treiben. Nun versuchte man sich auch mal an dem Ryzen™ 7 3800X von AMD. Während man sich schon zuvor das Erreichen von DDR4-5774 validieren ließ, ging es also nun der neuen Prozessorgeneration an den Kragen. Und das offenbar mit Erfolg. Laut eines Tweets des Overclocking-Teams konnte man mit dem Ryzen™ 7 3800X einen Takt von über 5,9 GHz erreichen. Für alle die genau wissen wollen: MSI erreichte bei dem Test einen Takt von 5.911,3 MHz. Der Prozessor lief dabei auf einem MSI MEG X570 Godlike Mainbaord. Das Mainbaord kam übrigens auch beim DDR4-5774-Lauf zum Einsatz.

Bei solchen Extremwerten reicht eine normale Kühlung natürlich nicht wirklich aus. Daher entschied sich MSI auf ein Flüssigstickstoffkühlung zurückzugreifen, um der enormen Wärmeentwicklung entgegenzuwirken.

Angebote Mindfactory
Share