Es geht immer noch besser. Mit diesem Vorsatz haben die Jungs und Mädels des Overclocking-Teams von MSI neue Bestmarken hingelegt. So kam man im Zusammenspiel mit AMDs neuer Ryzen™-3000-Reihe der 6-GHz-Marke verdammt nahe.

Das Overclocking Team von MSI ist schon länger dran, die Hardware an ihre Grenzen zu treiben. Nun versuchte man sich auch mal an dem Ryzen™ 7 3800X von AMD. Während man sich schon zuvor das Erreichen von DDR4-5774 validieren ließ, ging es also nun der neuen Prozessorgeneration an den Kragen. Und das offenbar mit Erfolg. Laut eines Tweets des Overclocking-Teams konnte man mit dem Ryzen™ 7 3800X einen Takt von über 5,9 GHz erreichen. Für alle die genau wissen wollen: MSI erreichte bei dem Test einen Takt von 5.911,3 MHz. Der Prozessor lief dabei auf einem MSI MEG X570 Godlike Mainbaord. Das Mainbaord kam übrigens auch beim DDR4-5774-Lauf zum Einsatz.

Bei solchen Extremwerten reicht eine normale Kühlung natürlich nicht wirklich aus. Daher entschied sich MSI auf ein Flüssigstickstoffkühlung zurückzugreifen, um der enormen Wärmeentwicklung entgegenzuwirken.

Share

Hinterlasse eine Antwort