Ask the Gamer

Sind sie wirklich ein Game Changer?

Die Konkurrenz von AMD konnte bereits mit ihren neuen Grafikkarten überraschen. Was aber die wenigsten erwartet hätten, ist die Performance der neuen RDNA 2. Mit dieser spielt AMD erstmals im High-End-Bereich mit und kann auf ganzer Linie überzeugen. Wir verraten Dir, was die neue RDNA 2 zu leisten imstande ist und mit welcher Performance Du bei hohen Auflösungen zu rechnen hast.

Am 18. November 2020 ist es so weit. Die ersten beiden Modelle mit der neuen RDNA-2-Technologie sind erschienen. Konkret handelt es sich dabei um die RX 6800 und die RX 6800 XT. Auf das Flaggschiff der neuen Serie, die RX 6900 XT, mussten Gaming-Enthusiasten noch ein wenig länger warten. Diese kam pünktlich zum Weihnachtsgeschäft am 08.12.2020 in die Läden. Abseits von den Referenzmodellen haben bereits beliebte Hersteller wie MSI, ASRock und Gigabyte erste Bilder ihrer Custom-Designs vorgestellt, sodass Du in baldiger Zukunft eine große Auswahl an GPUs mit der RDNA-2-Technologie zur Verfügung hast.

Die RX-6000er-Grafikkarten als Game Changer

Die RX-6000er-Serie wird von AMD als Game Changer beworben und verspricht hohe Framerates bei 4K-Auflösung. Diese extreme Performance kombiniert mit neuester Technologie und erstklassigen Grafikergebnissen sollen die Gaming-Industrie revolutionieren. Wir stellen Dir die drei Referenzmodelle im Detail vor.

RX 6900 XT

Die RX 6900 XT ist das neue Flaggschiff von AMD und wartet mit modernster Technologie auf. Neben einem 16 GB großen GDDR6-Speicher dürfen sich Gamer über den Infinity-Cache mit einer Größe von 128 MB freuen. Die leistungsstarke GPU verspricht exzellentes Gaming in 4K-Auflösung selbst bei höchsten Grafikeinstellungen. Ob AAA-Titel oder der professionelle Wettstreit mit globalen Gegnern – mit dieser Grafikkarte genießt Du intensives Gaming mit kontrast- und detailreichen Bildern, ohne dass lästige Ruckler oder Verzerrer Dir das Vergnügen trüben.

RX 6800 XT

Enthusiasten aufgepasst! Die RX 6800 XT bietet atemberaubende 4.608 Streamprozessoren sowie je 72 Recheneinheiten und Ray Accelerators. Letztere verschaffen Dir ein Hardware-basiertes Raytracing-Vergnügen, das realitätsgetreue Schatten- und Lichteffekte erzeugt. Mit einer unglaublichen Rechenleistung von 20,74 TFLOPs bei einfacher Genauigkeit lässt die RX 6800 XT keine Wünsche offen. Selbst professionelles Streaming wird dank spezieller 4K-Kodierung und 8K-Dekodierung zum Kinderspiel, sodass Du Deine Community mit erstklassigen Übertragungen begeisterst.

RX 6800

Der „kleinste“ Ableger der neuen Grafikkarten muss sich vor den großen keineswegs verstecken. Denn auch die RX 6800 wartet mit einem 16 GB großen GDDR6-Speicher, 128 MB Infinity Cache sowie einer Speicherbandbreite von bis zu 512 GB/s auf. Etwas geringer fallen die verbauten Recheneinheiten und Ray Accelerators aus, von denen die GPU je 60 aufweist. Dennoch werden stolze 16,17 TFLOPs bei einfacher Genauigkeit erreicht, sodass Du mit der RX 6800 ebenfalls Top-Games bei höchsten Auflösungen genießt.

Die technischen Details im Überblick

Modell AMD Radeon™ RX 6900 XT AMD Radeon™ RX 6800 XT AMD Radeon™ RX 6800
Recheneinheiten 80 72 60
Ray Accelerators 80 72 60
Game-Frequenz bis zu 2.015 MHz bis zu 2.015 MHz bis zu 1.815 MHz
Boost-Frequenz bis zu 2.250 MHz bis zu 2.250 MHz bis zu 2.105 MHz
VRAM 16 GB 16 GB 16 GB
Speichertyp GDDR6 GDDR6 GDDR6
Speicherschnittstelle 256-bit 256-bit 256-bit
Speicherbandbreite bis zu 512 GB/s bis zu 512 GB/s bis zu 512 GB/s
Leistung bei FP16 46,08 TFLOPs 41,47 TFLOPs 32,33 TFLOPs
Leistung bei FP 32 23,04 TFLOPs 20,74 TFLOPs 16,17 TFLOPs
Streamprozessoren 5.120 4.608 3.840
Textureinheiten 320 288 240
TDP 300 Watt 300 Watt 250 Watt
Netzteil-Empfehlung 850 Watt 750 Watt 650 Watt

Mit den RX-6000er-GPUs zum High-End-Build

Mit den Chipsätzen von AMD erfüllst Du Dir Deinen Traum von einem High-End-Gaming-Rig! Mainboards mit neuesten Schnittstellen und Ryzen™-5000-Prozessoren mit unglaublich hohen Taktraten warten auf Dich, um im Profi-Gaming das Beste aus Dir herauszuholen oder um Dir ein Gaming-Erlebnis zu bereiten, das einer Next-Gen-Technologie würdig ist. Entdecke bei Mindfactory.de, was AMD Dir zu bieten hat.

Mainboards von AMD

Für einen High-End-Build benötigst Du die beste Basis, die der Markt zu bieten hat. Mit Mainboards mit den Chipsätzen A520, B550 und X570 bist Du für exzellentes Gaming auf höchstem Niveau gerüstet. Hohe RAM-Kapazitäten, neueste PCIe-4.0-Schnittstellen sowie aktuellste WLAN- und WiFi-Standards erwarten Dich bereits, um mit Dir gemeinsam die Zukunft des Gamings zu entdecken.

Ryzen™-Prozessoren von AMD

Die Mehrkerner der Ryzen™-5000er-Serie bieten Dir die Power, die Du fürs Gaming der Spitzenklasse benötigst. Ob AAA-Titel in 4K-Auflösung, Live-Streaming oder Rendering – die CPUs der 5000er-Reihe sind wahre Alleskönner und werden Dich mit Sicherheit nicht enttäuschen. Mit bis zu 16 Kernen und 32 Threads sowie Taktfrequenzen von bis zu 4,90 GHz ist keine noch so rechenintensive Anwendung zu intensiv für die Zen-3-Architektur.

Entdecke die RDNA 2

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden, d.h., dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie das Video nicht abspielen. Mit Betätigen des Buttons „Accept YouTube Content“ erklären Sie sich einverstanden, dass YouTube Cookies setzt und Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber Youtube widerrufen. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in unserer Datenschutzerklärung 

RDNA 2 ist die Fortsetzung der bereits erfolgreichen RDNA-Technologie, die mit der Radeon™-RX-5000er-Serie Einzug hielt. Bereits damals wurde die Leistung pro Takt dank der 7-nm-Fertigung um das 1,25-fache im Vergleich zur Vorgänger-Generation gesteigert. Die RDNA-2-Architektur beruht auf der gleichen Fertigungstechnik und dient nicht nur den RX-6000er-Grafikkarten als Basis für hohe Performance-Werte, sondern auch den neuen Spielekonsolen Playstation 5 und Xbox Series X. RDNA 2 von AMD ist somit allgegenwärtig und leitet eine neue Generation des Gamings ein.

Wir verraten Dir, was die RX-6000er-Grafikkarten mit RDNA-2-Architektur für Leistungs-Boni bereithält.

Mehr Recheneinheiten, mehr Power!

Eine der wohl wichtigsten Erneuerungen ist die pure Rechenleistung. Im Gegensatz zur Vorgängergeneration konnte die Anzahl der Streamprozessoren bei dem Top-Modell, der RX 6900 XT, auf 5.120 Recheneinheiten verdoppelt werden. Doch selbst der kleinste Ableger kann noch mit 3.840 Prozessoren aufwarten und übertrumpft damit die bereits starke RX 5700 XT. Die reine Leistung, die gern in TFLOPs beziffert wird, lässt sich bei einfacher Genauigkeit (FP32) bei der RX 6800 mit 16,17 TFLOPs und bei der RX 6900 XT mit 23,04 TFLOPs beziffern. Zum Vergleich: die RX 5700 XT erreichte gerade einmal 9,75 TFLOPs bei FP32. Die Performance-Steigerung entspricht folglich bis zu 54 %.

Der Infinity Cache

Eine hohe Bandbreite ist nicht alles, wenn Du über den Infinity Cache verfügst. Dieser umschließt den gesamten Grafikkern, sodass sofortige Datenzugriffe auf temporäre Informationen ermöglicht werden. Niedrige Latenzen sowie eine hohe Datenübertragung werden durch die Kombination mit einer Bandbreite von 256-bit sichergestellt, wodurch die Leistung um das 3,25-fache im Vergleich zu einer 384-bit-Bandbreite bei einem GDDR6X-Speicher massiv verstärkt wird. Der Infinity Cache selbst stellt bei allen RX-6000er-Grafikkarten 128 MB für schnelle Datenzugriffe bereit.

Die Ray Accelerators

Erstmals hat AMD in seine Grafikkartenchips auch ein Hardware-basiertes Raytracing implementiert. Ermöglicht wird dies durch die sogenannten Ray Accelerators, die ausschließlich für die Berechnungen der Strahlenverfolgung zuständig sind. Dabei steht jeder Recheneinheit ein Ray Accelerator entgegen. Bei der RX 6900 XT sind es folglich 80, bei der RX 6800 XT 72 und bei der RX 6800 immerhin noch 60. Mithilfe dieser zusätzlichen Raytracing-Prozessoren soll eine Leistungssteigerung von bis zu 14 % im Vergleich zu der Software-basierten Lösung erreicht werden.

Lebendige Grafiken mit AMD FidelityFX

Adaptive Schärfung

Durch die adaptive Schärfung von FidelityFX genießt Du kontrastreiche Bilder in schärfster Optik, die das Spiel lebendig wirken lassen und jedes Detail ans Tageslicht bringen.

Natürliche Reflexionen

Damit Dein Game so realitätsgetreu wie möglich erscheint, versorgt Dich FidelityFX mit stochastischen Reflexionen im Bildschirmraum, wodurch reflektierenden Objekten und Oberflächen mehr Plastizität verliehen wird.

Ambient Occlusion

In der neuen RDNA 2 wurde das Ambiente Occlusion mithilfe von FidelityFX optimiert, sodass Objekte, die von einem Umgebungslicht angestrahlt werden, weniger überbelichtet und naturgetreuer wirken.

Features für ein rasantes Gameplay

Mit den Features der RX-6000er-Grafikkarten optimierst Du Dein Gameplay bis ins kleinste Detail. Ein zusätzlicher Performance-Schub, eine schnelle Datenübertragung oder eine einwandfreie Konnektivität zu Deiner Peripherie – mit der RDNA 2 und deren Features holst Du das letzte Quäntchen Power aus Deinem System. Wir stellen Dir die wichtigsten Gaming-Highlights vor.

AMD Radeon™ Software Adrenalin 2020 ist die brandneue Software zur Steuerung Deiner Grafikkarte. Taktraten, Energiemanagement und Lüftergeschwindigkeit lassen sich bequem anpassen und in Profilen speichern. Natürlich verfügt Adrenalin 2020 auch über eine automatische Übertaktungsfunktion, mit der Du sicher die Bestleistung aus Deinem System herausholst. Um dieses stets auf dem höchsten Level zu halten, steht Dir das leistungsstarke Berater-Trio von Advisor zur Verfügung. Es setzt sich aus einem Game-, Settings- und Upgrade-Advisor zusammen und hilft Dir bei der Optimierung des PCs.

Game Advisor

Der Game Advisor analysiert die Gaming-Performance und erstellt Vorschläge, wie Du mehr Framerates generierst oder die Bilddetails optimierst.

Settings Advisor

Mit dem Settings Advisor hast Du den zweiten Berater an Deiner Seite, der bei der Optimierung des Systems hilft. Nach einer Analyse der Systemkapazitäten schlägt der Settings Advisor Einstellungen vor, mit denen Du in nur wenigen Sekunden mehr Power aus Deinem PC herausholst.

Upgrade Advisor

Der dritte im Bunde informiert Dich, ob Dein PC den Hardware-Anforderungen aktueller Games entspricht. Ist dies nicht der Fall berät der Upgrade Advisor Dich darüber, welche Komponente ausgetauscht werden muss.

AMD Anti-Lag

Lags sind Eingabeverzögerungen, die durch eine asynchrone Taktung von CPU und GPU entstehen. Mit AMD Anti-Lag wird der Prozessor-Takt auf den der Grafikkarte abgestimmt, wodurch die Auslastung der CPU sinkt und die Anzahl der Lags reduziert wird. Du profitierst zudem von einer höheren Reaktionsgeschwindigkeit, die vor allem im kompetitiven Gameplay über Sieg oder Niederlage entscheidet. Je nach System werden bis zu 31 % weniger Lags erzeugt.

Radeon™ Chill

Radeon™ Chill ist Dein Partner, wenn es um Energieeffizienz geht. Mithilfe der Software wird automatisch der Energiebedarf im Spiel gesteuert. Zockst Du rasante Spielsequenzen, wird die Bildwiederholungsrate dynamisch nach oben skaliert, wodurch der Energiebedarf steigt und die Lüfter schneller laufen. Andersherum senkt sich die Framerate sowie die Auslastung der GPU, wenn Du schleichend die Umgebung erkundest oder Dich auf das nächste Ziel konzentrierst.

AMD Radeon™ Boost

Der AMD Radeon™ Boost wurde für rasantes Gaming entwickelt, bei dem eine hohe Bildwiederholungsrate von besonderer Bedeutung ist. Um das Quäntchen mehr Power zu liefern, erkennt das Programm schnelle Mauseingaben und reduziert automatisch die Auflösung zugunsten einer besseren Framerate. Der Verlust der Detailstufen ist dabei kaum sichtbar. Dafür erhälst Du je nach Titel im Durchschnitt einen 23-prozentigen Leistungsschub.

AMD Integer Scaling

Mit AMD Integer Scaling gewinnen Retro-Games eine neue Schärfe. Durch die Software wird die Bildschirmgrafik um einige Pixel nach oben skaliert, wodurch alte Spiele wie Warcraft II kontrastreicher und detaillierter wirken. Das Programm unterstützt neueste Grafikkarten ebenso wie GPUs älterer Generation, wie beispielsweise aus der RX-500er-Serie, sowie Prozessoren mit integrierter Grafikeinheit.

AMD Link

AMD Link ist eine App für Dein Smartphone, mit der Du Deine Spielergebnisse mit der Community teilst. Wenn Du eine Gaming-Session eines Freundes oder Profi-Gamers verfolgen möchtest, kannst Du dies von unterwegs auf dem Handy, Tablet oder einem TV-Gerät. Dazu benötigen Du nur die AMD-Link-App und Du wirst nie wieder eine aufregende Partie verpassen.

AMD Image Sharpening

Das AMD Image Sharpening versorgt Dich mit glasklaren Details und einer fantastischen Grafik. Durch GPU-Upscaling werden kontrastreiche Objekte geschärft, wodurch diese eine höhere Plastizität erhalten und realistischer wirken. Das Image Sharpening ist in der Software Adrenalin 2020 inkludiert und unterstützt neben neuesten Grafikkarten auch ältere GPUs sowie Prozessoren mit integrierter Grafikeinheit.

Erste Benchmarks von Team Red

AMD hat die ersten Benchmarks zu den Big-Navi-Grafikkarten, alias RX-6000er-Serie, veröffentlicht. Dabei hat sich der Hersteller vorläufig auf 10 Top-Games konzentriert, die alle kein Raytracing anbieten. Als Prozessor für das Testsystem hat AMD den neuen Ryzen™ 5900X mit aktiviertem Smart Access Memory, einen 16 GB großen Arbeitsspeicher mit 3.200-MHz-Taktung sowie ein aktuelles Mainboard mit X570-Chipsatz genutzt. Dem Test unterzogen sich alle drei RX-6000er-Modelle sowie die Konkurrenz-GPUs RTX™ 3090, RTX™ 3080 und die RTX™ 2080 Ti.

Die Performance der Grafikkarten wurde dabei in den Auflösungen 4K und WQHD unter höchsten Grafikeinstellungen geprüft. Wir haben Dir fünf der 10 Spiele herausgesucht, um die Leistung der RX-6000er-GPUs vorzustellen. Beginnen wir mit den Resultaten in WQHD.

Quelle

Die Spiele-Benchmarks, die von AMD veröffentlicht wurden, zeigen deutlich, dass die RX-6000er-Grafikkarten nicht nur mit den Konkurrenten von NVIDIA® mithalten, sondern diese sogar übertreffen. Das Flaggschiff, die RX 6900 XT, kann sogar in vier von fünf Spielen die RTX™ 3090 übertrumpfen. Einzig bei Shadow of the Tomb Raider muss sich die GPU knapp geschlagen geben. Ähnlich verhält es sich bezüglich der RX 6800 XT und RX 6800, die sich gegenüber der RTX™ 3080 keineswegs verstecken müssen. Überraschend ist vor allem die Performance der RX 6800, die bekanntermaßen der „schwächste“ Ableger der Big-Navi-Reihe ist. Diese kann laut den Ergebnissen von AMD zumindest in WQHD mit der RTX™ 3080 mithalten und setzt damit den Konkurrenten NVIDIA® ordentlich unter Druck.

Wagen wir einen Blick auf die Resultate in 4K-Auflösung und schauen, ob sich die bisherigen Ergebnisse bestätigen.

Quelle

In 4K-Auflösung zeigt sich ein durchmischtes Bild. In drei von fünf Games obsiegt die RX 6900 XT vor der RTX™ 3090, während die Performance der RX 6800 sinkt und unter das Level einer RTX™ 3080 fällt. Überraschend ist jedoch auch in diesem Fall, dass die RX 6800 XT im Grunde mit der RTX™ 3080 gleich aufliegt. Lassen sich diese Ergebnisse durch unabhängige Tests bestätigen, muss sich NVIDIA® zumindest bei Games, die nicht auf Raytracing ausgelegt sind, warm anziehen. Denn AMD bietet wie so oft das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis. In Kombination mit einem neuen Ryzen™-5000-Prozessor sowie einem Mainboard mit 500er-Chipsatz steigt AMD in den Bereich des High-End-Gamings auf und dürfte es dem ewigen Konkurrenten, Team Green, reichlich schwer machen.

Fazit – Sind die RX-6000er-Grafikkarten wirklich Game Changer?

Big Navi wird von AMD als Game Changer beworben, die eine neue Generation des Gameplays einleiten. Und ja, zumindest zum Teil hat der Hersteller an dieser Stelle nicht zu viel versprochen. Die neuen Grafikkarten übertreffen die Erwartungen und können sogar mit der Konkurrenz mithalten bzw. diese in einigen Titeln übertreffen. Ob damit gleich eine neue Ära anbricht, ist noch fraglich. Vielleicht werden wir diese erst mit der RDNA 3 erleben, die eine ebenso hohe Performance-Steigerung beinhalten soll wie die jetzige.

In erster Linie wissen wir, dass AMD mit der RDNA 2 erstmals den High-End-Sektor angreift und ihn zurückerobern möchte. Das Rennen bleibt somit spannend und hoffentlich profitieren wir als Gamer von der erstarkenden Firma AMD, die uns bereits seit Jahren mit hervorragenden Produkten zu einem erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis versorgt.

Share