Blizzard bezahlt seine Mitarbeiter seit Jahren stark unter dem Branchendurchschnitt. Aus Frustration hielten die Angestellten ihre Gehälter in einer anonymen Exceltabelle fest und veröffentlichten sie. Ein verzweifelter Versuch, ein systemisches Problem von unter heraus anzugehen.

Arbeitsrecht ist in den USA sowieso ein schwieriges Thema. Es gibt aber Branchen, in denen die Situation besonders prekär ist. Die Gaming-Industrie ist eine der schlimmeren. Denn es ist eine Branche, in der viele arbeiten möchten. Das hebt das Angebot an Arbeitskraft und erlaubt es den Unternehmen, die Gehälter zu senken. Es ist schwierig, für ein besseres Gehalt zu kämpfen, wenn es dutzende Leute gibt, die den Job für weniger Geld machen würden. Blizzard hat seit Jahren Druck von Activision, die Kosten abzubauen. Deshalb wurden letztes Jahr hunderte Jobs gestrichen. Die offenen Aufgaben wurden ohne eine Gehaltserhöhung an die übrigen Mitarbeiter verteilt. Gleichzeitig fuhr Blizzard aber Rekordeinnahmen ein und der CEO Bobby Kotick erhielt 2019 ein Gehalt von über 40 Millionen USD.

Mindfactory
Eine Studie aus dem Jahr 2019 hat ergeben, dass über 50 Prozent der Mitarbeiter mit ihrem Gehalt unzufrieden sind. Blizzard hat daraufhin versucht, das zu beheben. Da das aber offensichtlich nicht genug war, protestieren die Angestellten. Laut Bloomberg haben sich Mitarbeiter gemeldet und berichtet, dass sie Probleme hatten, am Monatsende über die Runden zu kommen. Vor allem Videospieltester und Customer-Service-Mitarbeiter verdienen wohl sehr nahe am Mindestlohn. Mehrere Blizzard Mitarbeiter berichteten über die Maßnahmen, die sie treffen mussten, um weiter zu arbeiten. Einige erzählen, dass sie Mahlzeiten auslassen mussten. Andere wiederum aßen nur selbstgemachten Grießbrei, weil ihnen die Kantine zu teuer ist. Die finanzielle Situation ist vor allem so dramatisch, weil sich das Blizzard-HQ in Kalifornien befindet. Das ist einer der teuersten Staaten in den USA. Das ist nur ein weiteres PR-Desaster von Blizzard und Activision. Wir hoffen, dass sich durch diesen Protest etwas in der Industrie verändert.

Share