Es ist ein kleiner, aber hörbarer Paukenschlag. Die stark beworbene Neuerung der PS5™ – erstmals wird hier eine Breitband-SSD zum Einsatz kommen, die PC-SSDs übertrifft – hat nun etwas an Strahlkraft verloren. Denn Konkurrent Liqid hat nun seinerseits eine Liqid-PCI-Express-SSD angekündigt, die nochmal eine Schippe drauflegt.

Die Meldungen um die Neuerungen bei der Xbox Serie X und der beliebten Playstation 5™ sind eingeschlagen wie eine Bombe. Sony hatte angekündigt, dass die integrierte SSD ein schnelleres „Arbeiten“ als beim PC erlaubt. Es wurden Übertragungsraten von etwa 5,5 GiByte/s für unkomprimierte Daten und stolze 9 GiByte/s für komprimierte Daten mit der Breitband-SSD angepeilt.

Außerdem hat der Elektronik- und Spielegigant angekündigt, dass ein weiterer, freier SSD-Platz für die PS5™ geschaffen wird. Hier könnte im vorhandenen M.2-SSD-Slot eine beliebige SSD Platz finden, allerdings werden hierfür voraussichtlich bestimmte Modelle vorgegeben oder empfohlen. Über die Bepreisung schweigt sich das Unternehmen bislang aus. Es bleibt abzuwarten, wie teuer die PS5™ verkauft wird. Für den Standardspeicher in Form der SSD mit 825 GB sollen rund 500 Euro fällig werden. Wer noch einen Hunderter drauf legt, erhält die Premiumversion mit 1,65 Terabyte.

Und was hat die Liqid Element LQD 4500 zu bieten?

Mindfactory
Vorab sei angemerkt, dass die finalen Leistungen der SSD-Version von Sony wie auch dem Modell von Liqid erst noch getestet werden müssen. Vielleicht sind die angepeilten Leistungen doch zu optimistisch gedacht. Für das Liqid-PCi-Express-SSD-Modell ist bisher Folgendes bekannt: Es sind einige Controller vom Typ Phison PS5016-E16 verbaut, die mit PCI-Express 4.0×16 verbunden werden. Daraus würde sich eine Leistung von 24 GiByte/s für die Datenverarbeitung ergeben. Eine stolze Leistung, aber wo ist der Haken?

Ja lieber Leser, leider gibt es einen Wermutstropfen. Die Liqid-SSD ist nicht für den normalen Endverbraucher konzipiert, sondern wird in Unternehmen und bei Datencentern zum Einsatz kommen. Damit bleibt die Verwendung der LQD4500 offiziellen und gewerblichen Stellen vorbehalten und Otto-Normale-User muss auf die Weiterentwicklungen für den Gaming-Markt hoffen.

Hinweis: Für den 04.06.2020 war eigentlich ein großes Playstation-5-Event von Sony angekündigt worden. Fans haben sich nicht nur auf viele Informationen zu neuen Spieltiteln, sondern auch zur PS5™ selbst gefreut. Obwohl erst vor wenigen Tagen durch Sony-CEO Jim Ryan bestätigt, wurde das Meeting nun doch kurzfristig auf unbestimmte Zeit verschoben. Grund hierfür ist nicht etwa die Corona-Krise, sondern die anhaltenden Unruhen aufgrund wiederholter Polizeigewalt gegenüber People of Color in den USA.

Share