Blizzards „Overwatch“ ist eigentlich eines dieser Spiele, das auch ohne große DLCs oder Fortsetzungen überleben kann. Dennoch reißen die Gerüchte rund um ein mögliches Sequel nicht ab. Immer wieder tauchen auch angebliche erste Informationen zum Sequel auf.

MF
Die neuesten Gerüchte stammen dabei direkt von ESPN, welche sich auf eine Quelle beziehen, die mit auf der diesjährigen Blizzcon tätig sein soll. Laut den vorliegenden Dokumenten, soll eine Fortsetzung tatsächlich in der Entwicklung bei Blizzard sein. Zudem wird berichtet, dass die Fortsetzung ein neues Logo, neue Modi, Helden und sogar einen recht großen PvE-Modus haben soll. Gerade der neue PvE-Modus soll dabei im Fokus der ganzen Neuerungen stehen. Dieser wird sich wohl auf ein Vier-Spieler-Erlebnis konzentrieren und die Spieler durch mehrere Schauplätze und Missionen führen. Als Schauplatz gilt bisher nur Rio de Janeiro als gesetzt. Die Helden selbst sollen auch ein wenig anders funktionieren und werden mit Talenten und Ingame-Items ausgestattet. Diese bieten bestimmte Perks auf die Standardfähigkeiten der Helden. PvP-Spieler sollen aber nicht zu kurz kommen. So wird es für das Sequel wohl einen komplett neuen Modus namens „Push“ geben. Als Map ist hierfür erst einmal nur Toronto gesetzt.

Genauere Details oder gar eine offizielle Bestätigung wird es wohl erst auf der diesjährigen BlizzCon geben. Neben „Overwatch 2“ ist aber zudem davon auszugehen, dass Blizzard Entertainment das lange erwartete „Diablo 4“ vorstellen wird. Der Zeitpunkt wäre zumindest mehr als günstig für das Unternehmen. Nach der desaströsen Vorstellung von „Diablo: Immortal“ letzten Jahres und all den Kontroversen der vergangenen Tage und Wochen, wäre ein „Diablo 4“ genau das, was Blizzards Reputation wieder verbessern könnte.

Die BlizzCon findet dieses Jahr vom 1. bis zum 3. November statt.

Share