Es gibt gerade mehrere wichtige Gerichtsverhandlungen in der Tech-Szene. Heute berichten wir über die Verhandlungen zwischen Oracle und Google. Ein Rechtsstreit, der vor 10 Jahren gestartet ist und die Zukunft der Industrie verändern könnte.

Fractal_Design_Define_7
Sun Microsystems war ein Silicon Valley Unternehmen, das einen spezialisierten Code (APIs) entwickelte. Dieser Code erlaubte es Entwicklern, Java™ als Programmiersprache für das Android OS zu nutzen. Technikunternehmen erarbeiten und entwickeln Codes meist so, dass sie sich Praktiken und Quellcode von anderen Unternehmen und Projekten leihen, neu zusammenfügen und innovieren. Durch ein bereits gesundes und etabliertes Ökosystem ist es einfacher, neue Projekte zu starten und Ideen umzusetzen. Sun Microsystems war solch ein Unternehmen, das der Philosophie folgte und Unternehmen wie Google den Code ohne Bedenken zur Verfügung stellte. Sun Microsystems wurde dann aber von Oracle aufgekauft, ein Tech-Gigant mit 136.000 Mitarbeitern und einem jährlichen Umsatz von 39,5 Milliarden USD (2019). Oracle verklagte Google anschließend aufgrund des benutzten Codes auf 9 Milliarden Dollar.

Letzte Woche fanden endlich die ersten Gerichtsverhandlungen statt. Fast die gesamte Tech-Industrie steht geeinigt hinter Google. Denn wenn Oracle gewinnt, könnte das ein Präzedenzfall werden, der Innovationen verhindert. Oracle steht zudem unter Kritik, denn viele argumentieren, dass das Unternehmen heuchlerisch vorgeht. Oracle interessiert sich im Moment dafür, TikTok aufzukaufen, eine Plattform, die davon lebt, den Content von anderen zu borgen und neu zu verpacken.

2016 wurde Google eigentlich freigesprochen. Diese Entscheidung wurde aber 2018 zurückgezogen – der Grund? Google hätte angeblich tausende Lines an Quellcode kopiert. Das Gericht tendiert zurzeit jedoch überraschenderweise dazu, Oracle recht zu geben – ganz entgegen der üblichen Meinung aus der Branche. Einige der acht beteiligten Richter argumentieren, dass Google den Code eins zu eins benutzt und nicht innoviert hat. Falls Oracle gewinnt, werden sie Google wahrscheinlich auf weitaus mehr als die anfänglich angesetzten 9 Milliarden verklagen können. Wir werden den Gerichtsprozess auf jeden Fall verfolgen und Euch bei interessanten Entwicklungen auf dem Laufenden halten. Was haltet Ihr von Oracles Argumentation?

 

Share