Ask the Gamer

Eine neue Studie zeigt, dass Amerikaner und Briten aktuell mehr Zeit auf TikTok als auf YouTube verbringen. Vor allem unter den Android-Nutzern sei die durchschnittliche Verweildauer in der App zuletzt stark gestiegen. Läuft die seit 2018 für Lippensynchronisation und kurze Videoclips bekannt gewordene Plattform dem jahrelangen Marktführer YouTube den Rang ab?

Spätestens seit 2020 ist TikTok statistisch nicht mehr aufzuhalten: Unter den Apps für soziale Unterhaltung ist TikTok das in dem Jahr weltweit am häufigsten heruntergeladene Programm. Vor allem Jugendliche nutzen das teilweise recht fragwürdige und oft in die Kritik geratene soziale Netzwerk. Das auf Anwendungssoftware spezialisierte Analyseteam von App Annie hat nun herausgefunden, dass Smartphone-Nutzer aus Großbritannien und den USA in der Regel mehr Zeit auf TikTok als bei YouTube verbringen. Zugriffszahlen aus China lägen nicht vor, wobei sie die Statistik vermutlich nur bestätigen würden: Schließlich gehört das Videoportal zum chinesischen Unternehmen ByteDance und ist dort unter dem Namen Douyin enorm beliebt.

Trotzdem liegt YouTube in den konsumierten Videominuten und der tatsächlichen Nutzerzahl weiter vorn: Obwohl TikTok monatlich schon mindestens stolze 700 Millionen User anzieht, liegt die von Google betriebene Plattform YouTube mit über zwei Milliarden noch uneinholbar vorn. Doch der Trend zeigt, dass kürzere Clips immer beliebter werden. Außerdem schafft es TikTok mit dem Konzept der Lippensynchronisation und zahlreichen anderen Hype-Formaten, Nutzer langfristig an die eigene App zu binden.

Klar ist, dass YouTube reagieren und gegensteuern muss, um die Vormachtstellung langfristig weiter behaupten zu können. Ein erstes Manöver kommt in Form der neuen Funktion Short daher. Das Kurzvideoformat befindet sich aktuell noch in der Beta-Phase, erfreut sich allerdings jetzt schon einer regen Frequentierung.

Dass TikTok YouTube jedoch langfristig den Rang abläuft, ist relativ unwahrscheinlich. Schließlich bietet die klassische Videoplattform eine viel größere Bandbreite – von Musikvideos, über Let´s Plays, bis hin zu stundenlangen Livestreams findet sich hier für jeden Geschmack etwas. Ganz im Gegensatz zur aktuellen Trend-App TikTok, auf der die Videodauer auf maximal drei Minuten begrenzt ist.

Was sagt Ihr zum Thema TikTok? Versteht Ihr den Hype? Oder seid Ihr auch lieber auf YouTube unterwegs? Teilt uns Eure Meinung gern auf Facebook mit!

Share