Ask the Gamer

Amazon Prime, Netflix, Sky und Co. bekommen Konkurrenz: Im Laufe des Jahres 2022 landen drei weitere Streaming-Dienste in Deutschland auf dem Markt. Hier erfahrt Ihr, was Euch erwartet!

Die Auswahl an unterschiedlichen Streaming-Diensten steigt seit einigen Jahren immer mehr. Es ist beinah ein Ding der Unmöglichkeit, bei allen Abos abzuschließen. Wegen vieler unterschiedlicher Angebote und zahlreicher Exklusiv-Serien ist es gar nicht so einfach, sich zwischen Netflix, Amazon Prime, Disney+, Apple TV, Sky und kleineren Anbietern zu entscheiden. Nun sind für 2022 neue Optionen angekündigt, die wiederum viel Spannung versprechen. Doch was macht Paramount+, Peacock und Discovery+ aus?

Paramount+

Paramount+ entstand 2021 beim Zusammenschluss von CBS und Viacom. Wann es dieses Jahr in Deutschland startet, steht noch nicht ganz fest. Habt Ihr bereits ein Sky-Cinema-Abo, könnt Ihr Paramount+ als kostenpflichtigen Zusatzchannel buchen. Doch nicht nur das: Paramount+ ist ebenfalls ein eigenständiger Dienst. Ihr abonniert ihn ebenso wie Netflix und Co., nutzt ihn dann einfach per Browser, Smart-TV-App, PlayStation® oder Xbox-Konsole. In den USA gibt es dafür aktuell zwei unterschiedliche Modelle: Für 5 US-Dollar im Monat erhalten Abonnenten eine werbefinanzierte Variante. Für ungestörten Streaming-Spaß ohne Werbepausen stehen aktuell monatlich 10 US-Dollar auf der Rechnung. Ob die deutschen Preise ähnliches vorsehen, ist noch nicht bekannt.

Damit sich der Abschluss auch lohnt, bietet Euch Paramount+ eine interessante Auswahl an Exklusiv-Titeln. Außerdem könnt Ihr die ViacomCBS-Eigenproduktionen genießen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Halo
  • The Good Fight
  • iCarly
  • Star Trek: Discovery
  • Star Trek: Strange New Worlds
  • Kamp Koral: Spongebobs Kinderjahre

Da ist für jeden etwas dabei. Gleichzeitig erhaltet Ihr Zugriff auf die Veröffentlichungen der Filmgesellschaft Paramount Pictures. Die Filme findet Ihr aktuell auch noch bei zahlreichen anderen Streaming-Diensten. Möglich ist es jedoch, dass Ihr sie früher oder später nur noch über Paramount+ schauen könnt, sobald das Angebot hier etabliert ist.

Discovery+

Discovery+ plant den deutschen Markteintritt aktuell um die Mitte des Jahres 2022. Der US-Medienkonzern hinter dem Streaming-Dienst ist vor allem durch seine grandiosen Dokumentationen bekannt. Discovery+ beinhaltet deswegen auch die zahlreichen Programme rund um den Discovery Channel, Natural History und Co. Außerdem punktet das Abo mit umfangreichen Sportübertragungen aus dem Hause Eurosport. In den USA kostet ein Monat mit Discovery+ aktuell zwischen 5 und 7 US-Dollar. Über das deutsche Preismodell ist noch nichts bekannt.

Peacock

Sind Paramount und Discovery in Deutschland bereits vielen ein Begriff, ist Peacock weitaus unbekannter. Der Streaming-Dienst entstammt NBC Universal und unterhält in den USA seit Juli 2020. Ein Launch in Deutschland ist schon länger geplant, in der ersten Hälfte des Jahres 2022 soll es so weit sein. Fest steht bis jetzt, dass Peacock Teil von Sky wird – ganz ohne Zusatzkosten! Ob Ihr den Service auch eigenständig abonnieren könnt, ist noch nicht raus. US-amerikanische Zuschauer wählen hier aktuell ebenfalls zwischen zwei Bezahlmodellen: Für 5 US-Dollar monatlich erhalten sie ein werbefinanziertes reduziertes Filme- und Serienangebot, für 10 US-Dollar hingegen eine größere Auswahl ohne Werbeunterbrechung. Peacock greift größtenteils auf die Kataloge von Universal Pictures zurück und bietet damit in den USA über 1.500 Filme und 500 Serien. Besonders beliebte Filmreihen aus dem Repertoire sind vor allem

  • Shrek
  • Fast & Furious
  • Jurassic World

An Serien überzeugen zum Beispiel Klassiker wie Monk und Dr. House oder das Reboot von Der Prinz von Bel-Air.

Worauf eigentlich alle warten: HBO Max

Wir wissen: Viele von Euch lesen den Artikel in der Hoffnung auf eine Ankündigung von HBO Max. Da müssen wir Euch leider enttäuschen. HBO ist berühmt für Filme und Serien, doch in Deutschland ist der Streaming-Dienst noch nicht angekommen. Grund dafür ist ein Vertrag zwischen Sky und Warner Media, der Sky die Exklusiv-Rechte für einige HBO-Größen sichert. Der läuft frühestens 2026 aus.

Was sagt Ihr zu der immer umfangreicher werdenden Anzahl an Streaming-Anbietern? Freut Euch die Auswahl oder seid Ihr eher genervt davon? Wo betreibt Ihr aktuell intensivstes Binge Watching? Was ist Eure Lieblingsserie? Schreibt uns gern auf Facebook!

Share