Ask the Gamer

Battlefield 2042 erscheint in einer Woche: Am 19. November ist es so weit. EA und DICE haben die vorangegangene Beta genutzt und aus dem umfangreichen Stresstest Erfahrungen gewonnen. Dabei wurden nicht nur Bugs und Grafikfehler beseitigt, sondern auch die Systemanforderungen erneut angepasst. Wir zeigen Euch, welche Voraussetzungen Euer PC erfüllen muss, damit Ihr den neuen Action-Shooter spielen könnt!

Die mittlerweile etablierten Beta-Phasen und Early-Access-Möglichkeiten, die viele Game-Publisher nutzen, eignen sich nicht nur dafür, das allgemeine Interesse der Spieler einzufangen und etwaige Bugs herauszufinden: Die Entwickler loten ebenfalls die Systemanforderungen aus, die sie beim Verkauf angeben müssen. Im Falle von Battlefield 2042 stammten die bisherigen Voraussetzungen aus dem September. Sie galten für die Beta-Version, die bis 10. Oktober zum Zocken und Antesten einlud. Schon damals wurden Stimmen laut, dass EA vor allem die AMD-CPU-Minimalempfehlung viel zu hoch angesetzt hatte. Erst recht im Vergleich zur CPU von Intel®, bei der EA Vierkerner aus dem Jahre 2015 oder sogar 2014 anriet. Von AMD forderten sie jedoch mit dem Ryzen™ 5 3600 einen relativ aktuellen Sechskerner aus dem Jahre 2019. Für die Angaben der minimalen Hardware reduzierten sie die zentrale Prozessoreinheit von AMD nun auf die Ryzen™ 5 1600. Die Angabe für die empfohlene CPU-Hardware blieb unverändert.

Weitere Änderungen ordnete EA hinsichtlich der Grafikkarten an. Anstatt der Radeon™ RX 6600 XT reicht bei den empfohlenen Werten jetzt eine Radeon™ RX 6600. Das liegt möglicherweise daran, dass die RX 6600 erst seit Oktober auf dem Markt ist und die aktuell günstigste Raytracing-Karte vom Hersteller NVIDIA® ist.

In der folgenden Tabelle findet Ihr alle neuen und alten Systemanforderungen noch einmal übersichtlich zusammengefasst:

Minimale Hardware (Alt) Minimale Hardware (Neu) Empfohlene Hardware (Alt) Empfohlene Hardware (Neu)
Windows® Windows® 10 64 Bit Windows® 10 64 Bit Windows® 10 64 Bit Windows® 10 64 Bit
CPU AMD Ryzen™ 5 3600 Ryzen™ 5 1600 Ryzen™ 7 2700 Ryzen™ 7 2700
CPU Intel® Core™ i5 3600 Core™ i5 3600 Core™ i7-4790 Core™ i7-4790
RAM 8 GB 8 GB 16 GB 16 GB
Grafikkarte AMD GeForce® GTX™ 1050 Ti GeForce® GTX™ 1050 Ti GeForce® RTX™ 3060 GeForce® RTX™ 3060
Grafikkarte NVIDIA® Radeon™ RX 560 Radeon™ RX 560 Radeon™ RX 6600 XT Radeon™ RX 6600
Grafikspeicher 4 GB 4 GB 8 GB 8 GB
Speicherplatz 100 GB HDD 100 GB HDD 100 GB SSD 100 GB SSD

Übrigens beginnt heute der Early Acces für Battlefield 2042: Wie so oft bei EA gibt es gestaffelte Zeiten, wer ab wann frühzeitig das neue Game genießen kann. Bereits jetzt dürfen alle Käufer den BF2042 Portal Builder nutzen und eigene Modi erstellen. Heute um 9 Uhr begann der Spielspaß für alle PC-Nutzer, die die Ultimate oder Gold Edition vorbestellt hatten. Als EA-Play-Pro-Abonnenten könnt Ihr Euch ebenfalls glücklich schätzen und gleich loslegen. Auch Playstation®- und Xbox-Gamer sind schon mit am Start.

Alle anderen Zocker freuen sich einfach auf den 19. November: Für PC-Spieler fällt der Startschuss vermutlich um 9 Uhr, Konsolen-Besitzer dürfen bereits um Mitternacht den Controller heißlaufen lassen.

Welche Erwartungen habt Ihr an Battlefield 2042? Habt Ihr es gar schon angetestet? Auf welchen Spielmodus seid Ihr besonders gehypt? Und wann startet Ihr mit der Vollversion? Schreibt uns gern bei Facebook!

Share