Nicht nur Steam will mit seinem Summer Sale wieder unzählige Spieler anlocken, auch Epic Games versucht sich schon jetzt mit einem Mega Sale an Kundengewinnung und -bindung. Der Anfang war aber alles andere als gelungen für den Steam-Konkurrenten.

Mindfactory
Epic Games will auf den digitalen Markt mit dem Holzhammer vordrängen. Neben einer extremen Exklusivpolitik versucht man dies auch mit zahlreichen kostenlosen Spielen. Eines davon sollte den aktuellen Mega-Sale einleiten. Dabei handelte es sich aber nicht nur um einen einfachen Titel, sondern um das extrem erfolgreiche „GTA 5“. Allein dieses Angebot dürfte die Spieler in Massen angelockt haben. Die Masse war aber scheinbar größer, als es Epic Games erwartet hatte. Denn die Server des Epic Games Stores hielten dem Ansturm nur wenige Stunden stand. Kurz nach Beginn brachen diese zusammen und der Store war für die meisten Nutzer nicht mehr zu erreichen.

Nach den anfänglichen Problemen soll mittlerweile aber wieder alles ein wenig flüssiger laufen. Epic Games hatte sich für die Umstände entschuldigt, behauptete aber, dass alles wieder so funktioniere, wie geplant. Allerdings berichten weiterhin vereinzelte User von Zugangsproblemen. Laut PCGamesHardware macht dabei vor allem der 401-Forbidden-Fehler die Runde. Epic Games versprach über Twitter schon Ausbesserungen. 

Der Mega-Sale findet noch bis zum 11. Juni statt. Neben großen Rabatten, kostenlosen Spielen erhalten Käufer von 15-Euro-Spielen einen 10-Euro-Gutschein oben drauf. 

Share