Ask the Gamer

Mechanische Gaming-Tastaturen

Ein Must-have

Egal ob beim Online-Game zu Hause oder während eines Turniers, die mechanische Tastatur ist für viele Gamer ein Must-have zum Zocken. Mit dieser sind die Spieler in der Lage, ihre individuellen Tastaturbelegungen selbst zu konfigurieren und auf diese Weise den vielleicht entscheidenden Vorteil während des MMO-Shooters zu erzielen. Entdecke selbst, welche Möglichkeiten Dir offen stehen mit einer mechanischen Gaming-Tastatur.

Was ist eine mechanische Tastatur?

Gamer bevorzugen eine mechanische Tastatur. Doch was ist das Besondere an einer solchen? Die Tastatur besitzt einen mechanischen Einzelschalter unter jeder Taste. Dieser besteht aus einem Gehäuse, einer Feder und einem Schalter. Die Taste an sich sitzt auf dem Schalter. Wird diese durch Druck nach unten bewegt, berührt sie einen Kontaktpunkt, der sich im unteren Teil des Gehäuses befindet, wodurch ein Signal von der Tastatur zum PC gesendet wird.

Wissenswert: Die verbaute Feder ermöglicht die Signalgebung sowie die Rückkehr in die Ausgangsposition. Die auf der Feder befindlichen Schalter besitzen unterschiedliche Farben, die jedoch keinem optischen Zweck dienen. Die Schalterfarben kennzeichnen stattdessen den Widerstand, der überbrückt werden muss, um eine Taste zu betätigen.

Rubberdome vs. mechanisch – Wo liegt der Unterschied?

Wird die Kappe oder der Membran zusammengedrückt, entsteht ein Kontakt zwischen zwei Metallblättchen, die das Signal von der Tastatur zum PC weiterleiten. Diese Kappen werden nicht auf jeden einzelnen Schalter extra montiert, sondern erstrecken sich zumeist über das gesamte Tastaturfeld, ähnlich wie eine Luftpolsterfolie. Die Rubberdome-Schalter unterscheiden sich von den mechanischen in erster Linie durch ihre Konstruktion. Auch der Rubberdome-Switch besitzt ein Gehäuse und einen Schalter. Anstelle der Feder ist jedoch in diesem Fall eine Kappe installiert, die zumeist aus Silikon besteht.

Vorteile mechanische Tastaturen:

  • Tippgenauigkeit
  • lange Verschleißzeit
  • geringer Betätigungsweg
  • zahlreiche programmierbare Tasten
  • separate RGB-Beleuchtung aller Tasten möglich
  • präziser Druckpunkt

Nachteile einer mechanischen Tastatur:

  • teurer
  • Gewicht

Vorteile einer Rubberdome-Tastatur:

  • leise
  • günstig

Nachteile einer Rubberdome-Tastatur:

  • kürzere Lebensdauer
  • schnelle Verschleißzeit
  • Eingabe wird schnell schwammig
  • langer Betätigungsweg

Wer eine langlebige und zuverlässige Tastatur benötigt, sollte sowohl für Zuhause als auch für die nächste LAN-Party zum mechanischen Keyboard greifen. Die individuellen Switches, zahlreiche Zusatzfunktionen und die hohe Lebensdauer machen sie zum besten Begleiter für jeden passionierten Gamer.

Rubberdome-Tastaturen zeichnen sich hingegen durch ihren geringen Tastenlärm sowie den günstigen Anschaffungskosten aus. Daher eignen sie sich vor allem für User, die nicht sehr viel schreiben oder ausgiebig zocken.

Die Switches und ihre Bedeutung

In mechanischen Gaming Tastaturen werden zumeist die Mechanical X-Point-Switches von Cherry verwendet, die sich durch eine besonders hohe Lebensdauer von über 50 Millionen Tastenanschlägen auszeichnen. Bei diesen werden hauptsächlich vier Farben unterschieden: Blau, Rot, Braun und Schwarz. Dabei besitzt jede Farbe einen anderen Auslösepunkt und hat sich dementsprechend für unterschiedliche Anwendungsgebiete bewährt.

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden, d.h., dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie das Video nicht abspielen. Mit Betätigen des Buttons „Accept YouTube Content“ erklären Sie sich einverstanden, dass YouTube Cookies setzt und Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber Youtube widerrufen. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in unserer Datenschutzerklärung 

Cherry MX Red

Der Cherry-MX-Red-Schalter gehört wie der Cherry-MX-Black zu den linearen Switches mit einem nicht spürbaren Klickpunkt. Der Federwiderstand ist mit 45 cN sehr gering, sodass schnelle Tastenwiederholungen möglich sind. Auch diese Schalter finden sich vorwiegend im Gaming-Bereich. Sie eignen sich besonders für Ego Shooter. Für Vielschreiber ist er hingegen nicht zu empfehlen, da eine hohe Fehlerquote beim Schreiben vorprogrammiert ist.

Cherry MX Red

Cherry MX Black

Die Cherry-MX-Black-Schalter besitzen keinen spürbaren Druckpunkt. Durch lineare Switches wird es dem Anwender ermöglicht, schnell hintereinander eine Taste zu betätigen, ohne eine Unterbrechung zu verspüren. Sie eignen sich somit ideal für MMOs und Action-Spiele und werden daher zumeist in Gaming-Tastaturen verbaut. Aber auch im gewerblichen Bereich wie beispielsweise dem Einzelhandel sind die Cherry-MX-Black-Switches beliebt, weil sie aufgrund ihrer Eigenschaften ungewollte Tasteneingaben reduzieren.

Cherry MX Black

Cherry MX Silent

Eine Weiterentwicklung des Cherry-Red-Switches ist der Cherry-MX-Red-Silent, der sich durch eine Dämpfung auszeichnet, die die Lautstärke beim Betätigen eines Schalters stark abmildert. Die Silent-Version existiert darüber hinaus auch für die Cherry-MX-Black-Switches.

Cherry MX Silent

Cherry MX Brown

Der Cherry-MX-Brown-Switch gehört zu den Schaltern mit einem taktilen Feedback ohne Klickgeräusch. Das bedeutet, dass der Umschaltpunkt deutlich merkbar ist. Das spürbare Feedback setzt nach etwa 2 mm ein. Bei den Cherry-MX-Brown-Switches wird eine Auslösekraft von 45 cN und eine durchschnittliche Kraft von 55 cN zum Überwinden des Widerstandes benötigt. Sie sind optimal für Allrounder, die sowohl zocken als auch schreiben möchten.

Cherry MX Brown

Cherry MX Blue

Die Cherry-MX-Blue-Switches zählen zu der Königsklasse unter den Schaltern. Sie besitzen einen deutlich spürbaren Umschaltpunkt, der durch ein markantes Klickgeräusch unterstrichen wird. Zum Überwinden der Feder wird ein Druck von 60 cN benötigt. Die Cherry MX-Blue-Switches eignen sich besonders für Vielschreiber, da die Fehlerquote beim Schreiben sehr gering ist.

Cherry MX Blue

Cherry MX Speed Silver

Die Cherry-MX-Speed-Silver-Switches zeichnen sich durch ihren geringen Schaltweg von gerade einmal 1,2 mm aus, wodurch sich die linearen Schalter besonders schnell betätigen lassen. Mit diesen Switches erfolgt die Eingabe bis zu 40 % schneller als mit allen anderen MX-Switches, wodurch sie sich perfekt für Vielschreiber und Gamer eignen.

Cherry MX Speed Silver

Die Cherry-MX-Switches im Vergleich

Switch Cherry MX Black Cherry MX Red Cherry MX Blue Cherry MX Brown
Feedback-Typ linear linear taktil mit Klick taktil
Betätigungsweg 2,0 mm 2,0 mm 2,2 mm 2 mm
Gesamtweg 4,0 mm 4,0 mm 4,0 mm 4,0 mm
Taktile Krafteinwirkung 60 cN 45 cN 60 cN 55 cN
Anwendung MMOs, FPS FPS Vielschreiber Vielschreiber, Gaming
Lebensdauer 100 Millionen Tastenanschläge 100 Millionen Tastenanschläge 50 Millionen Tastenanschläge 100 Millionen Tastenanschläge

Auf dem Markt existieren noch weitere Hersteller von Schaltern, die ähnliche Eigenschaften wie die Cherry-MX-Switches besitzen. Schalter des Herstellers Kailh besitzen beispielsweise die gleichen technischen Spezifikationen wie jene von Cherry MX. Bei Kailh handelt es sich um einen chinesischen Produzenten mit über 25 Jahren Erfahrung, der im Grunde die Cherry-MX-Schalter nachbaut. An Zuverlässigkeit büßen die Schalter von Kailh deshalb aber nicht ein. Kailh-Switches sind ebenfalls in den Varianten Black, Blue, Red und Brown erhältlich.

Produktempfehlungen für Kailh

Darüber hinaus existieren Green-, Yellow- und Orange-Switches von Razer, die in Kooperation mit anderen Herstellern wie beispielsweise Kailh hergestellt werden. Dabei ähneln die Razer-Green-Schalter den Cherry MX Blue. Allerdings verfügen diese über einen kürzeren Betätigungsweg, wodurch weniger Kraft zum Auslösen der Taste benötigt wird. Der Razer-Orange-Switch ist mit Cherry MX Brown vergleichbar, besitzt aber ebenfalls einen geringeren Auslöseweg. Die Razer-Yellow-Schalter ähneln wiederum den Cherry MX Red und sind durch einen deutlich kürzeren Betätigungsweg gekennzeichnet.

Einen gesonderten Schaltertyp hat Logitech mit den Romer-G-Switches herausgebracht, die sich durch einen besonders kurzen Schaltpunkt und einen geringen Kraftaufwand beim Betätigen der Tasten auszeichnen. Hergestellt werden diese Switches in Kooperation mit dem japanischen Elektronikkonzern Omron und sind in den Varianten Taktil, Linear, Blau, Braun und Rot erhältlich.

Produktempfehlungen für Romer-G

Ein absolutes Highlight stellen wiederum sogenannte RGB-Switches dar, die durch ihre Hintergrundbeleuchtung die gesamte Tastatur erstrahlen. Diese sind unter anderem von den Herstellern Cherry als auch Kailh erhältlich und liefern Dir nicht nur ein ganz neues Spielerlebnis, sondern auch einen hohen Grad an Funktionalität.

Mit den programmierbaren RGB-Switches bist Du in der Lage, jede einzelne Taste gesondert zu beleuchten, sodass Du beispielsweise die wichtigsten Tasten für Online-Battles farblich hervorhebst. Doch auch bei der Arbeit kann die RGB-Beleuchtung der Switches hilfreich sein. Farblich unterschiedlich hinterlegte Tasten zeigen Dir dann beispielsweise Switches an, die Du mit Navigations-Shortcuts hinterlegt hast oder mit speziellen Tools. Dies leistet unter anderem die K70 von CORSAIR.

Switch-Typen im Vergleich

Switch Razer Green Razer Orange Razer Yellow
Feedback-Typ taktil mit Klick taktil linear
Betätigungsweg 1,9 mm 1,9 mm 1,2 mm
Gesamtweg 4,0 mm 4,0 mm 3,5 mm
Taktile Krafteinwirkung 50 cN 45 cN 45 cN
Anwendung Gamer Gamer Gamer
Lebensdauer 80 Millionen Tastenanschläge 80 Millionen Tastenanschläge 80 Millionen Tastenanschläge

 

Switch Romer-G Tactile Rome-G Linear Romer-GX Blue Romer-GX Brown Romer-GX Red
Feedback-Typ taktil linear taktil mit Klick taktil taktil
Betätigungsweg 1,5 mm 1,5 mm 2,0 mm 1,9 mm 1,9 mm
Gesamtweg 3,2 mm 3,2 mm 4,0 mm 4,0 mm 4,0 mm
Taktile Krafteinwirkung 50 cN N/A 60 cN 60 cN N/A
Anwendung FPS MMO Gaming FPS MMO

Mechanische Gaming-Tastaturen im Vergleich

Auf dem Markt existieren eine Vielzahl unterschiedlicher mechanischer Tastaturen, die je nach Hersteller und Modell verschiedene Features beinhalten, die das Gaming perfektionieren. Um Dir einen ersten Überblick zu bieten, welche Eigenschaften von den meisten Keyboards vertreten werden und worin sie sich im Einzelnen unterscheiden, haben wir für Dich fünf Tastaturen namhafter Hersteller verglichen.

Modelle Logitech® G910 Orion Spectrum Sharkoon Skiller Mech SGK3 HyperX Alloy FPS CORSAIR STRAFE MSI VIGOR GK-80
Typ Kabel Kabel Kabel Kabel Kabel
Anschluss USB USB USB USB USB
Sprache Deutsch Deutsch Deutsch Deutsch Deutsch
Switch-Typ Romer-G Tactile Kalih Red Cherry MX Brown Cherry MX RGB Silent Cherry MX Red
Multimedia-tasten
Anti-Ghosting
Onboard-Speicher
Beleuchtung einzelner Tasten
RGB- und Hintergrund-beleuchtung RBG RBG Rot RGB RGB
Handballen-auflage
Makros
N-Key-Rollover k/A
Besonderheiten Smart-phone-Halterung, über 16,8 Mio. anpassbare Farben über 16,8 Millionen anpassbare Farben, bis zu 100 Makros mit 250 Tastensequenzen USB-Lade-Anschluss, 1.000 Hz Polling-Rate leise Tastentech-nologie, höhenverstellbar Millionen Farben& Effekte für Beleuchtung, USB-Passthrough-Port
Lebensdauer Mind. 70 Millionen Anschläge Mind. 50 Millionen Anschläge 50 Millionen Anschläge Mind. 50 Millionen Anschläge Über 50 Millionen Anschläge

Wie aus dem Vergleich ersichtlich ist, besitzen die verschiedenen Modelle gewisse Gemeinsamkeiten. Die durchschnittliche Lebensdauer ist bei allen Keyboards mehr als zufriedenstellend und über Anti-Ghosting sowie Multimedia-Tasten verfügen ebenfalls alle verglichenen Tastaturen. Unterschiede finden sich in den verbauten Schaltern, den programmierbaren Makros, der Beleuchtung oder beispielsweise dem integrierten Onboard-Speicher. Zusätzlich bieten einige Tastaturen spezielle Gadgets wie USB-Ladeanschlüsse, Handballenauflagen, Smartphone-Halterungen oder austauschbare Tasten an. Welche Features und Spezifikationen Du genau benötigst, richtet sich in erster Linie nach Deinen Bedürfnissen und Gaming-Anforderungen.

Die wichtigsten Eigenschaften einer mechanischen Tastatur im Überblick

Der Vorteil einer mechanischen Tastatur ist vor allem das angenehme Tippgefühl, das selbst nach längerer Betätigung und Spieldauer kein Erschöpfungsgefühl der Finger verursacht. Welche Schalterart Du bevorzugst, solltest Du im Idealfall vorab testen. Denn dies ist bereits ein entscheidendes Auswahlkriterium für die perfekte Gaming-Tastatur. Darüber hinaus existieren zahlreiche zusätzliche Features, die ein Keyboard optimieren. Welche Du davon wirklich benötigst, liegt vorwiegend an Deinen persönlichen Anforderungen.

Wir erläutern Dir die wichtigsten Funktionen, die eine Gaming-Tastatur auszeichnet.

Makros sind programmierbare Tasten und können mit bestimmten Tastenabfolgen oder Funktionen belegt werden. Diese Switches sind auf einer herkömmlichen Tastatur nicht zu finden. Sie dienen speziell dem Gamer im Spiel schneller zu agieren. Makrotasten sind vor allem bei MMORPG-Spielern sehr beliebt und ein absolutes Must-have.

Wozu dienen Multimedia-Tasten?

Die Multimedia-Tasten sind zusätzliche Switches, die mit bestimmten Befehlen vorprogrammiert werden. In der Regel handelt es sich hierbei um Lautstärkeregler, Weiterschaltfunktionen sowie Play-, Stopp- und Record-Tasten bei der Audio- und Videoausgabe.

Was ist Anti-Ghosting?

Das Anti-Ghosting dient dazu, dass ein Befehl durch simultanes Drücken mehrerer Tasten ausgelöst wird. Die Problematik Ghosting tritt vorwiegend bei nahe beieinanderliegenden Switches auf, sodass eine Tastenkombination vom Keyboard im schlimmsten Fall nicht erkannt wird. Deshalb besitzen alle mechanischen Gaming-Tastaturen zumindest in den Bereichen der viel verwendeten Tasten, wie z.B. dem WASD-Block, die Anti-Ghosting-Funktion, um ein reibungsloses und effektives Gameplay zu ermöglichen.

Braucht eine Tastatur wirklich eine Handballenauflage?

Eine Handballenauflage ist für jeden sinnvoll, der bereits leichte Probleme mit seinen Händen bemerkt hat. Die Auflage unterstützt die natürliche Haltung der Hände und beugt Fehlhaltungen sowie Erschöpfungserscheinungen vor. Sie ist vor allem ratsam, wenn Du über viele Stunden hinweg zockst, häufiger an Online-Turnieren oder -Battles teilnimmst bzw. als Student oder im Homeoffice viel schreibst.

Ist die RGB-Beleuchtung nicht nur eine Spielerei?

Bei dem Punkt RGB-Beleuchtung scheiden sich wie so häufig die Geister. In erster Linie dient sie dazu, Deine Gaming-Zone durch ein sich wechselndes oder statisches Licht zu bereichern. Doch können RGB-Switches auch durchaus funktional eingesetzt werden. Mit programmierbaren RGB-Tasten lassen sich beispielsweise Schnellzugriffe, Kampfaktionen und vieles mehr auf der Tastatur farblich unterstreichen, sodass Du im Game immer schnell und präzise die richtige Taste findest.

Ist eine Windows-Sperr-Taste wichtig?

Diese Taste dient dazu, den Schnellzugriff auf Windows zu blockieren. Auf diese Weise wird es Dir nie wieder passieren, dass Du mitten im Battle aus Versehen zum Windowsbildschirm wechselst und somit Deinen Sieg oder den Deines Teams riskierst.

Welche Funktion hat N-Key-Rollover?

Das N-Key-Rollover bezeichnet die Fähigkeit einer Tastatur N-Keys, also eine bestimmte Anzahl an Tasten, die gleichzeitig gedrückt werden, zu verarbeiten. Standardmäßig sind das sechs bis sieben Keys. Allerdings existieren mittlerweile auch Tastaturen mit einem 100-prozentigem N-Key-Rollover.

Benötige ich einen Onboard-Speicher?

Der Onboard-Speicher dient dazu, verschiedene Tastenbelegungen in einem Profil auf dem Keyboard zu speichern. Diese Funktion empfiehlt sich für alle Gamer, die gern zu LAN-Partys gehen und ihre Tastatur nicht immer neu den unterschiedlichen Anforderungen vor Ort anpassen wollen.

Wozu dienen wechselbare Tasten?

Diese benötigst Du vor allem, wenn Du auf professioneller Ebene zockst. Die meisten austauschbaren Tasten betreffen den WASD- oder QWERF-Block. Bei diesen Keys handelt es sich, um die am häufigsten verwendeten. Viele Hersteller bieten in ihrem Lieferumfang dementsprechend wechselbare Tasten, die entweder extra rutschfest sind oder sich durch ein markantes Design von den anderen Switches abheben, sodass Du schnell und präzise die richtige Taste betätigst.

Fazit

Eine mechanische Tastatur bietet eine Vielzahl an Vorteilen. Angefangen bei der Auswahl verschiedenster Schalter, über programmierbare Tasten, bis hin zur überaus langen Lebensdauer eignen sie sich nicht nur für die Bedürfnisse von Gamern, sondern auch für Vielschreiber, die je nach Switch-Art eine hohe Fehlerquote beim Schreiben vermeiden wollen. Im Gaming-Bereich sind mechanische Tastaturen kaum noch wegzudenken. Ihre zahlreichen Vorteile überwiegen gegenüber der geringen Anzahl an Nachteilen, wie zum Beispiel der Preis. Durch Multifunktionstasten sowie verschiedener Features sind Sie in der Lage, die perfekte mechanische Tastatur für Ihre nächste LAN-Party zu finden.

Im Übrigen erhältst Du Einsteigermodelle bereits zu einem sehr attraktiven Preis, sodass der Griff zur Rubberdome-Tastatur aufgrund des Budgets nicht notwendig ist.

Share