Auf der diesjährigen E3 wurde erstmal das neue Avengers-Spiel von SquareEnix vorgestellt und sorgte bei den Fans für Enttäuschung und Ernüchterung. Dabei war es vor allem das Figurendesign, das vielen sauer aufstieß. Zumindest eine Figur soll aber nun ausgebessert werden. 

Es sollte eigentlich ein Action-Spektakel für die Gamingwelt werden. Spieler sollten mit „Marvel’s Avengers“ endlich eine Videospieladaption erhalten, die dem Bombast der Filmvorlagen gerecht werden sollte. Als das erste Material aber gezeigt wurde, war die Verwunderung bei den Fans aber recht groß. Denn die Figuren, die während der Präsentation gezeigt wurden, sahen denen der Filme nur bedingt ähnlich. Der Look wurde lediglich über andere Motion-Capture-Darsteller und Synchronsprecher (unter anderem Nolan North, Jeff Schine und Laura Bailey) nachgebaut. Das Ergebnis war leider eher mäßig.

Mindfactory
Vor allem die Darstellung von Thor (im Spiel „verkörpert von Travis Willingham) kam überhaupt nicht gut bei den Fans der Comics und der Filme an. Demnach wirkte die Figur vielen zu generisch, war zu „unsexy“ und sah eher wie ein einfaches Stuntdouble aus, als wirklich ein Donnergott. Diese Kritik nahm sich Entwickler Crystal Dynamics zu Herzen und überarbeitete noch einmal das Design. Nun trägt Thor wieder einen Half-Bun, der Bart ist gepflegter und allgemein sieht er nun wieder etwas mehr nach einem grimmigen Wikinger aus. Der neue Look wurde bisher auch ziemlich positiv wahrgenommen und über Reddit feiern die Fans den neuen Sexy Look der Videospielfigur.

„Marvel’s Avengers“ erscheint am 15. Mai 2020 XBOX One, PS4 und PC

Angebote Mindfactory
Share