Warum lohnt sich der Wechsel von HDD auf SSD?

Passend zum Start unseres gemeinsamen Review & Win KC600 SSD Facebook Gewinnspiels mit Kingston beantworten wir Dir heute die Frage: „Warum lohnt sich der Wechsel von HDD auf SSD?“.  Erfahre jetzt, weshalb SSD so leistungsstark, langlebig und unerschütterlich sind! Außerdem erfährst Du, wie Du Dir ab sofort eine von 10 der neuesten KC600 SSDs von Kingston schnappen kannst 😉

SSD – Leistungsstark. Langlebig und unerschütterlich!

Für eine flüssige Performance und ein nachhaltiges Leistungsplus sind nicht nur rasend schnelle Prozessoren sowie High-End-Grafikkarten erforderlich. Insbesondere in den Bereichen Gaming und Grafikbearbeitung ist der Massenspeicher ein unerlässlicher Begleiter. Gerade wer kreativ arbeitet, schiebt häufig Unmengen an Daten hin und her. Daher sollte sein Speicher möglichst groß, schnell, beliebig austauschbar und natürlich sicher sein! Nicht zu vergsessen:  unerschütterlich!

Darum lohnt sich der Wechsel von HDD auf SSD

Der letzte Punkt trifft genau das Manko klassischer Festplatten: HDD Magnetspeicher setzen sich aus aus einer/mehreren Platte/n aus einer Aluminium-Legierung mit Verbundstoff zusammen. Das Schreiben/Auslesen der Daten erfolgt über den Schreib-/Lesekopf (siehe Abbildung SSD vs HDD). Dieser überträgt die Daten berührungslos auf die rotierenden Magnetscheiben der HDD. Für diesen Prozess sind viele, kleine, bewegliche Teile erforderlich. Hierbei ergeben sich folgende Nachteile für den Einsatz einer HDD:

  1. Begrenzte Lese- und Schreibraten.
  2. Viele, empfindliche Bauteile
  3. Betriebsgeräusche (Die Schreibvorgänge erzeugen ein leises Knattern)
  4. Wärmeentwicklung

Während die Technologie der HDD Massenspeicher mit dem des Abspielen einer Schallplatte vergleichbar ist, verzichten die Hersteller von SSDs komplett auf mechanische Bauteile. Die rein elektronischen SSDs basieren auf robusten Flash-Speicherchips. Hierbei handelt es sich hauptsächlich um NAND-Flash-Speicherchips. Jeder einzelne Chip besteht aus vielen kleinen, beschreibbaren Halbleiterzellen. Die Technologie von SSDs ist mit der von USB-Sticks oder auch Speicherkarten vergleichbar. Die Speicherzellen arbeiten nahezu ohne Wärmeverlust und geräuschlos. Außerdem bringen sie nicht nur neue PCs zur Hochleistung, sondern können auch Deinen alten PC/Laptop (abhängig vom Alter und System) wieder auf Vordermann bringen! Zuletzt punktet die SSD durch Ihre Unerschütterlichkeit und Robustheit!

Besser SSD? Hier noch einmal alle Vorteile der SSD auf einen Blick: 

  • Unerschütterlich durch robuste Flash-Speicher-Chips anstelle von einzelnen, empfindlichen Bauteilen
  • Übertragung/Lesen von enormen Datenmengen in Rekordzeit
  • Kurze Ladezeiten von Anwendungen, Games und Webseiten
  • Kurze Reaktionszeiten

Des Weiteren arbeiten SSD Massenspeicher deutlich energieeffizienter als HDD Festplatten.

Schnell, schneller, einfach besser mit SSD!

Leistungsstarke Systeme und Hardware begeistern nicht nur Gamer-Adrenalinjunkies, die ihren Mitspielern mit Full-Speed auf der Datenautobahn davon rasen wollen. Gerade in der heutigen Zeit bedeutet Zeit weit mehr als nur Geld. Sparen wir Zeit, gewinnen wir mehr Zeit für das Entscheidende und somit mehr Lebensqualität. Davon ab… Wer hat schon Lust auf das ewige Gerödel beim Aufrufen von Programmen und Speichern von Daten? Gerade im Gaming- oder Business liegt der größte Vorteil von SSDs in der Zeitersparnis. Darin waren die die Teilnehmer unserer Facebook Umfrage einig 🙂

Was das Geschwindigkeitsplus durch SSDs betrifft, sagen Bilder mehr als 1000 Worte… Aber sieh selbst wie sich die SSD gegenüber ihren Mitbewerbern schlägt 😉

Wie Du siehst, beschleunigt die SSD das System erheblich, indem sie Daten bedeutend schneller lädt und überträgt als die HDD. Sie sorgt für Höchstleistung und ultraschnelle Reaktionszeiten beim Multitasking. Die schnellsten SATA-SSDs können mit ca. 550 MB/s lesen, während die schnellsten PCIe-NVMe-Laufwerke mit über 3000 MB/s lesen können (Stand Dezember 2019).

Darum lohnt sich der Wechsel von HDD auf SSD…

Vor der Einführung der SSD galten HDD als DER Massenspeicher. Diese gibt es seit über 50 Jahren. Die erste HDD wurde 1956 mit einer überschaubaren Kapazität von wenigen Megabyte und einem üppigen Gewicht von einer knappen Tonne (!!!) von IBM vorgestellt. Das enorme Gewicht ergab sich aus etwa 50 Magnetscheiben mit einem Durchmesser von rund 60 Zentimetern. Diese Zahlen und Fakten gehören zum Glück der Vergangenheit an.

KC600 SSD Kingston bei Mindfactory

Die Zukunft der Wahl des heutigen Speichermediums lässt sich dennoch klar und deutlich in drei Buchstaben zusammenfassen: SSD (Solid State Drive).  Sie sind klein, handlich und endlos lange Wartezeiten beim Aufrufen von Anwendungen sowie Games sind passé!

Ihre Flash-Speicherships garantieren Dir Spitzengeschwindigkeiten beim Lesen und Schreiben! Selbst ein HDD RAID-Verbund kann mit dem Leistungsplus durch eine SSD nicht mithalten!

Dass SSDs die guten alten Festplattenlaufwerke (HDD) immer mehr in den Hintergrund drängen, ist daher längst kein Geheimnis mehr! SSD sind seit einigen Jahren deutlich auf dem Vormarsch und die Nachfrage nach ihnen ist enorm! Zwar ist das Aussterben der klassischen HDD noch lange nicht in Sicht, nur geben die SSD Entwickler seit einigen Jahren Vollgas mit immer leistungsstärkeren SSD Innovationen. Derzeit wächst nicht nur die Fertigungskapazität und Haltbarkeit der SSD, sondern auch der Speicherplatz pro Chip. Eine der neuesten SSDs (seit Mitte November 2019 auf dem Markt) ist die KC600 SSD* von Kingston.

Ist eine SSD nicht viel teurer als HDD?

Die ersten SSDs kamen 1995 auf den Markt und waren für Privatanwender kaum bezahlbar, da sie anfänglich lediglich sehr speziellen Einsatzzwecken im professionellen Bereich dienten. Dank namhafter Hersteller wie Kingston** kann heute jeder vom Leistungsplus der SSD profitieren!  Die Preise von SSDs liegen heute nahezu gleichauf mit denen von HDDs. Solltest Du weder zu den leidenschaftlichen Gamern gehören, noch große Datenmengen bearbeiten müssen, findest Du A400 SSDs mit 120 GB bereits ab unter 20 Euro in unserem Sortiment.

Zugegeben, für den privaten Bereich bzw. für die reine Sammlung von Bildern, Videos und Filmen sind rasante Geschwindigkeiten nicht sooo entscheidend. Geht es Dir bei der Wahl Deines Speichermediums darum all Deine Momentaufnahmen, Lieblingsfilme und Dokumente zu sammeln, punktet die altbewährte Technik der HDD Festplatten mit einem bisher unschlagbaren Speicher-Preisverhältnis.

So umfasst die weltgrößte SSD-Festplatte zwar schon 100 Terabyte, nur steht ihr Speicher-Preisverhältnis in keiner Relation zu dem einer HDD mit identischer Speicherkapazität.

Der Anschluss von SSD ist kinderleicht!

SSDs werden mitunter in SATA- und PCIe-Modelle unterschieden. Das Standardformat beträgt 2,5 Zoll. Diese Bauform kann in nahezu jedem Gehäuse montiert werden. Die relativ neue Schnittstelle M.2 ersetzen SATA SSD als noch schnellere SSD Variante. Sie sind 22 mm breit und 80 mm lang. Mit einer solchen Schnittstelle sind auch schon einige SATA-SSDs ausgestattet, die bisher jedoch noch auf SATA-Geschwindigkeiten beschränkt sind. Sollte Dein PC keinen M.2-Steckplatz besitzen, findest du in unserem Zubehör für SSDs den passenden Adapter. Bei einigen Herstellern, wie z.B. Kingston, ist ein Solcher direkt in der Lieferung enthalten.

In der Regel können SSDs schnell und unkompliziert an sämtliche Mainboards angeschlossen werden. Hierzu gibt es zahlreiche Schritt für Schritt Anleitungen und Videos im Netz. Wie der Anschluss konkret erfolgt, ist ebenfalls von Deinem System abhängig bzw. den Vorgaben des Herstellers Deines PCs zu entnehmen. Achte beim SSD Kauf insbesondere auf die folgenden Angaben:

  • Schnittstellen
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Formfaktor
  • Geschwindigkeit
  • Speicherkapazität
  • Hohe Schreiblimits (TBW-Wert)
  • Stromverbrauch
  • Geräuschentwicklung
  • Lebensdauer
  • Garantie
  • Ausfallsicherheit

Testen. Bewerten. Behalten!

Genug der Theorie! Überzeug Dich selbst von der unglaublichen Leistungsstärke und Schnelligkeit der KC600 SSD von Kingston und bewirb Dich jetzt für unsere aktuelle Review & Win Runde vom 06.01.2020 bis zum 20.01.2020 auf Facebook. Schnapp Dir eine von 10 KC600 SSD Bundle Kits und berichte uns von deinem persönlichen KC600 SSD Test.

Review & Win KC600

Den KC600 SSD Test machen und gewinnen!

Das Review & Win Gewinnspiel erfolgt ausschließlich auf unserem Facebook Profil, steht mit Facebook jedoch in keiner Verbindung.

Teilnehmen ist kinderleicht:
Du willst die KC600 SSD von Kingston testen? Dann schenk der Mindfactory Fanpage sowie dem Review & Win Beitrag auf Facebook Dein Like und kommentiere ihn mit den Hashtags #Kingston #Mindfactory. Unter allen gültigen Teilnehmern losen wir zehn Gewinner/innen am Ende dieser Aktion aus. Gehörst Du zu den glücklichen Gewinner_innen, benötigen wir innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt deiner KC600 ein Review ( 500 Wörter) als Artikelbewertung in unserem Shop.

Teilnahmebedingungen: https://bit.ly/MF_FB_Teilnahmebedingungen
Datenschutzerklärung: http://bit.ly/MF_FB_Datenschutzerklärung

Teilnahmeschluss: 20.01.2020

Testen.Bewerten.Behalten!

Testen.Bewerten.Behalten. Mindfactory Testers Keepers GewinnspielApropos Testen. Bewerten. Behalten… 

Kennst Du schon unsere laufende Testers Keepers und weitere Mindfactory Gewinnspiel-Aktionen? Hier hast Du Woche für Woche die Chance auf zahlreiche tolle Preise! Angefangen bei SSDs für Highspeed bis hin zum neuen Komplettsystem! Hier halten wir Dich über unsere neuesten Aktionen auf dem Laufenden!
Wir drücken Dir die Daumen!

Testen. Bewerten. Behalten!

*KC600: Herausragende Leistung, große Kapazität

Die KC600 SSD gehört zu den neuen Kingston SSDs. Sie ist seit Mitte November 2019 in unserem Mindfactory Sortiment erhältlich. Ihre herausragende Leistung zeigt sich insbesondere durch ihre große Kapazität und die Optimierung von Systemfunktionen bei Start-, Lade- und Übertragungszeiten. Sie ist sowohl im Bundle Kit als auch einzeln erhältlich und bietet Dir all das, was du für eine unkomplizierte Desktop- und Notebook-Installation bzw. ein Upgrade benötigt.

Die Kingston KC600 SSD auf einen Blick:
Kingston KC600 ist eine SSD mit großer Kapazität, die sich durch herausragende Leistung auszeichnet und für extrem schnelle Systemfunktionen bei Start-, Lade- und Übertragungszeiten optimiert ist. Sie hat einen 2,5″ Formfaktor mit SATA Rev 3.0 Schnittstelle und ist abwärtskompatibel. Die KC600 nutzt modernste 3D TLC NAND-Technologie und unterstützt alle wichtigen Sicherheitsfunktionen, u.a. AES 256-Bit Hardwareverschlüsselung, TCG Opal und eDrive. Sie bietet Lese-/Schreibgeschwindigkeiten bis 550/520MB/s* für eine effiziente Datenspeicherung bis 2TB**. Sie ist im Bundle Kit erhältlich, das alles bietet, was Ihr für eine unkomplizierte Desktop- und Notebook-Installation bzw. ein Upgrade benötigt:

  • Herausragende Boot-, Lade- und Transferzeiten
  • Mit neuester 3D TLC NAND Technologie
  • Unterstützt alle wichtigen Sicherheitsfunktionen (TCG Opal, AES 256-bit, eDrive)
  • In mehreren Speicherkapazitäten verfügbar

Unabhängig von der Speichergröße beträgt die Garantie für alle Modelle fünf Jahre.

* Basierend auf der „Out-of-Box-Leistung“ mit einem SATA Rev. 3.0-Motherboard. Die Geschwindigkeit kann abhängig von Host-Hardware, Software oder Benutzung variieren. IOMETER Random 4K Read/Write basiert auf 8-GB-Partition.

** Die auf Flashspeichern angegebenen Speicherkapazitäten stehen nicht vollständig für die Datenspeicherung zur Verfügung, da ein Teil zur Formatierung oder für andere Funktionen genutzt wird. Daher ist die tatsächlich verfügbare Speicherkapazität etwas niedriger als auf den Produkten angegeben.  Weitere Informationen erhalten Sie in Kingstons Flash Memory Guide unter kingston.com/flashguide.

**Kingston ist überall

1987 gestartet mit einem einzigen Produkt, einem Speichermodul, das den Industriestandard der kommenden Jahre vollkommen neu definierte, behoben die Gründer John Tu und David Sun einen gravierenden Mangel an auswechselbaren Speicherchips.

Seine erste SSD brachte Kingston im Januar 2009 auf den Markt. Heute ist Kingston überall und querfeldein durch die IT Branche zu finden (siehe Imagevideo „Kingston ist überall!“). Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hauptsitz in Fountain Valley (Kalifornien)  hat sich längst als weltweit größter, unabhängiger Hersteller von Speicherprodukten etabliert, beschäftigt weit mehr als 3.000 Mitarbeiter weltweit und gilt laut Aussage des Fortune Magazine als eines der arbeitnehmerfreundlichsten Unternehmens Amerikas. Seine Speichermodule und Speicherkarten gehören zu den zuverlässigsten der Welt.

Share