Nperf hat mal wieder die neuesten Ergebnisse zu den verschiedenen Internet-Anbietern veröffentlicht. Dabei kann sich für den Moment Unitymedia als insgesamt schnellster Anbieter bezeichnen. Allerdings nicht in allen Bereichen.

Über Nperf.com können Nutzer seit vielen Jahren ihre Internetgeschwindigkeit messen. Die Daten werden dabei gesammelt und in regelmäßigen Abständen verglichen und veröffentlicht. Die Ergebnisse basieren also auf den von Usern durchgeführten Tests und den Bewertungen der Anbieter für ihre Leistung. Gemessen werden dabei die Datenübertragungen von Download und Upload sowie die Latenzzeit der Leitung. Wenn man Nperf glauben darf, dann basieren die Ergebnisse auf ca. 1,4 Millionen Messungen, die im ersten Halbjahr des laufenden Jahres durchgeführt wurden. Hierbei sollte man erwähnen, dass es sich ausschließlich um die Ergebnisse von privaten Anschlüssen handelt. Über alle Anbieter hinweg wurde im Durchschnitt eine Downloadgeschwindigkeit von 44 Mb/s, ein Upload von 9,4 Mb/s und ein Latenzmittel von 32 ms erreicht. Unitymedia schnappte sich dabei mit 117.495 Punkten Platz 1. Dahinter folgen Vodafone mit 104.921 Punkten und 1&1 mit 101.448 Punkten. Allerdings schnitt Unitymedia im Bereich Upload weniger gut ab. Da erreichte man absolut und relativ nur ein Download-Upload-Verhältnis von 11:1. 1&1 schaffte da schon 3:1.

Die meisten Daten kommen übrigens von Nutzern der Deutschen Telekom, welche mit 46 Prozent den Löwenanteil für sich beansprucht. Dahinter folgen Vodafone (28,4 Prozent) und Unitymedia (12,4 Prozent).

 

Share