Es gibt leider zu wenige Games, die nach einem katastrophalen Start wieder auf die Beine kommen. Horizon Zero Dawn hatte zwar keinen grauenhaften Launch, jedoch wurde das Spiel aufgrund von diversen Bugs schlecht angenommen. Nach monatelangem Patchen scheint der PC-Release nun aber endlich gelungen zu sein.

Die Kurve nach einem schlechten Launch zu kriegen, schaffen nur wenige Spiele. Die meisten versacken im Limbus, werden neu released, kostenlos verteilt und verschwinden dann in der Bedeutungslosigkeit. Gehypte Spiele wie Evolve oder Artifact haben sich nie erholt, vor allem, weil viele anfängliche Kritikpunkte nicht gepatcht wurden. Umso heller strahlen dann die Games, die nicht aufgegeben und es geschafft haben. In den letzten Jahren kommen da hauptsächlich Sea of Thieves und No Man’s Sky in den Sinn.

Fractal_Design_Define_7
Auch wir hatten uns vor ein paar Monaten auf den PC-Port von Horizon Zero Dawn gefreut. Als der jedoch rauskam, konnten viele PC-Spieler das Game aufgrund von Bugs und technischen Problemen nicht wirklich genießen. Die Reviews fielen mehrheitlich negativ aus und das Spiel lag Ende August bei 65 Prozent Nutzerrezensionen. Das ist meistens das Todesurteil für ein Spiel. Bedenkt man, dass das Game eigentlich drei Jahre alt ist, würde es logisch erscheinen, dass Guerilla aufgibt und versucht, weitere Verluste zu vermeiden. Zu unserer Überraschung hat der Entwickler aber die Zähne zusammengebissen und in den letzten Monaten vehement die Fehler behoben. Und das hat sich ausgezahlt. In den letzten 30 Tagen haben 88 Prozent der Gamer positives Feedback gegeben.

Wir legen großen Wert darauf, dass sich solch konsumentenfreundliches Verhalten rumspricht, denn die Tendenz, unfertige Spiele herauszubringen und nie fertigzustellen, ist eine der schlimmsten Entwicklungen der letzten Jahre. Wenn sich Unternehmen gegen kurzfristige Geschäftsmodelle entscheiden und ihr Versprechen halten, soll das auch belohnt werden. Was ist Eure Meinung zu dem Game? Wer spielt es gerade?

Share