Ask the Gamer

Ob Weltretter, mächtiger Magier oder Schurke – in RPGs schlüpfst Du in alle möglichen Rollen. Auf Abenteuerreise begeben sich Gamer und Gamerinnen schon seit mehreren Jahrzehnten, doch bis heute hat sich am grundlegenden Spielprinzip nicht viel verändert. Als Auserwählter begibst Du Dich auf epische Reisen und musst Dich gegen das Böse durchsetzen. Im Fokus von RPGs steht in der Regel die Story. Beim Fortschreiten durch das Spiel lernst Du immer mehr über die Welt kennen, interagierst mit anderen Charakteren der Spielwelt und triffst wichtige Entscheidungen. So entwickelst Du Deinen eigenen Charakter weiter, erlangst mehr Wissen, erlernst neue Fähigkeiten und sammelst bessere Ausrüstungsgegenstände.

Innerhalb des Rollenspiel-Genres bietet sich Dir eine große Vielfalt. Während Du in Singleplayer-Games allein auf Reise gehst, sieht das Spielerlebnis in MMORPGs ganz anders aus. Dort begibst Du Dich in riesige Spielwelten mit zahlreichen anderen Gamern und Gamerinnen. Ihr kämpft Seite an Seite in düsteren Dungeons und bezwingt gemeinsam mächtige Bosse. Im PvP-Modus trittst Du gegen andere Spieler und Spielerinnen an und stellst so Dein Können unter Beweis.

Gaming-PCs sind die bessere Wahl für Rollenspiel-Fanatiker, da vor allem das MMO-Genre auf der Plattform eine größere Auswahl bietet. Wir zeigen Dir, worauf es ankommt und was bei Deinem Gaming-PC für Rollenspiele nicht fehlen darf.

Was ist für ein gutes Spielerlebnis bei Rollenspielen ausschlaggebend?

Damit wir den perfekten Gaming-PC für Rollenspiele mitsamt passender Hardware zusammenstellen können, müssen wir zunächst klären, welche Aspekte bei RPGs eine wichtige Rolle spielen:

  • Grafik: Das Ziel von Rollenspielen besteht darin, Dich in eine andere Welt zu versetzen. Neben einer mitreißenden Story und spannenden Gameplay-Elementen nimmt deshalb auch die Grafik einen hohen Stellenwert ein. Sie hilft Dir dabei, voll in das Spiel einzutauchen.
  • Peripherie: Jede Menge Menüs, ein umfangreiches Inventar, zahlreiche Fähigkeiten, die im Kampf sofort abrufbar sein müssen – bei RPGs wird ordentlich in die Tasten gehauen. Mit speziellem Gaming-Gear stellst Du sicher, dass Dir ausreichend Knöpfe zur Verfügung stehen, die Du leicht erreichen kannst.

Gaming-PC für Rollenspiele – mit dieser Hardware bekämpfst Du das Böse

Riesige, offene Spielwelten, die darauf warten erkundet zu werden, gehören bei Rollenspielen zum Standard. Die unendlichen Weiten gefüllt mit NPCs, Gegnern und Sehenswürdigkeiten stellen hohe Ansprüche an Deinen Prozessor. Für moderne RPGs raten wir Dir deshalb zu einer leistungsstarken CPU. Tolle Performance zum fairen Preis liefern der AMD Ryzen™ 5 5600X und der Intel® Core™ i5-11600K mit sechs Kernen und beachtlichen Taktfrequenzen. Du willst Deinen Gaming-PC für Rollenspiele heute schon für die nächsten Jahre ausrüsten? Dann greifst Du zum AMD Ryzen™ 7 5800X oder zum Intel® Core™ i7-11700K.

AMD:

Intel®:

Was die Wahl des richtigen Grafikchips anbetrifft, hilft es, sich an der Auflösung zu orientieren. Für AAA-Games in 4K und höchsten Einstellungen kann es nie genug Grafikleistung sein. Willst Du guten Gewissens mit maximalen Details zocken und trotzdem ein flüssiges Spielerlebnis haben, raten wir Dir zu High-End-Hardware wie der AMD Radeon™ RX 6800 oder der RTX™ 3080 von NVIDIA®. Hohe Bildwiederholraten bei Full-HD-Auflösung erreichen hingegen schon Grafikkarten wie die RTX™ 3060, die Radeon™ RX 6600 oder vergleichbare Gaming-GPUs aus der Vorgängergeneration.

Damit Du auf Deinen Abenteuern von Rucklern verschont bleibst, sollte es Dir nicht an Arbeitsspeicher mangeln. Mit 16 GB RAM bist Du für die meisten aktuellen RPGs bereits bestens gerüstet. Mit 32 GB gehst Du definitiv auf Nummer sicher und steigerst die Multitasking-Performance Deines Gaming-PCs für Rollenspiele.

Detaillierte Informationen zu den Systemanforderungen einzelner Spiele findest Du unter der Rubrik Beratung. Dort erfährst Du, wie der passende Gaming-PC für The Witcher 3: Wild Hunt, The Elder Scrolls Online, Mass Effect, The Outer Worlds und weitere Rollenspiele aussieht.

Maus für Rollenspiele

Vor allem in MMOs stehen Dir jede Menge Fähigkeiten zur Auswahl, die Dir im Kampf den entscheidenden Vorteil verschaffen. Mit herkömmlichen Peripheriegeräten gestaltet sich die Nutzung des gesamten Arsenals ohne Fingerverrenkungen oft schwierig. Abhilfe schaffen spezielle Mäuse für Rollenspiele, die mit einer großen Anzahl an frei belegbaren Tasten ausgestattet sind. Sie befinden sich in der Regel an der Seite der Maus und sind problemlos mit dem Daumen erreichbar.

Tastatur für Rollenspiele

Bei Rollenspielen ist es wichtig, die Fähigkeiten im richtigen Moment einzusetzen. Mechanische Gaming-Tastaturen sorgen für präzise Tastenanschläge. Du hast die Wahl zwischen verschiedenen Auslösecharakteristiken, die sich von Switch zu Switch unterscheiden. Eine beste Lösung gibt es hier nicht – alles richtet sich nach Deiner Präferenz. Wenn Du Dich weiter zum Thema informieren willst, wirf einen Blick auf unseren Ratgeber zu Gaming-Tastaturen. Auch hier gilt das gleiche Prinzip wie bei den Gaming-Mäusen. Tastaturen mit frei belegbaren Tasten erleichtern Dir die Menüführung und bieten Dir schnellen Zugriff auf alle Aktionen. Damit beim Zocken die Atmosphäre auch außerhalb des Spiels passt, sorgen Gaming-Tastaturen mit RGB für eine stimmige Beleuchtung.

Headset für Rollenspiele

Gamer und Gamerinnen sollten die Bedeutung des Sounds nicht vernachlässigen. Vor allem bei RPGs hilft er dabei, Dich in die Spielwelt hineinzuversetzen. Während die Musik für die richtige Stimmung sorgt, liefern Dir bestimmte Soundeffekte in hitzigen Kämpfen wichtige Informationen. Durch die Abschirmung von Außengeräuschen wird die Immersion zusätzlich gesteigert. Wenn Du Dich in MMOs mit Deinen Verbündeten in das nächste Verlies oder einen großen Schlachtzug begibst, ist Kommunikation das A und O. Hochqualitative Gaming-Headsets sind mit einem Mikrofon ausgestattet, was die glasklare Verständigung mit Deiner Gruppe ermöglicht.

Monitor für Rollenspiele

Der beste Gaming-PC für RPGs bringt nichts, wenn ein geeigneter Monitor für die Darstellung der prächtigen Spielwelten fehlt. Bei den meisten Titeln des Genres spielt die Bildwiederholfrequenz eine eher untergeordnete Rolle. Wir raten Dir deshalb zu Monitoren mit höherer Auflösung und einer bestechenden Farbtreue. Hier glänzen vor allem Monitore mit VA- und IPS-Panel. Solange Deine GPU die nötige Performance mitbringt, sind WQHD- oder UHD-Monitoren in der Lage, die Spiele gestochen scharf darzustellen.

Share