Der Virtual-Reality-Ego-Shooter Half-Life: Alyx von Entwickler Valve ist ein Prequel zu Half-Life 2 und fügt sich als vollwertiger Teil in die Serie ein. Die Besonderheit: Um den brandaktuellen VR-Titel zu spielen, benötigst Du ein VR-Headset. Als die Protagonistin Alyx Vance kämpfst Du in City 17 gegen die Combine, eine Alien-Rasse, welche die Erde besetzt hat. Die Spielmechanik ist komplett auf das Virtual-Reality-Erlebnis abgestimmt und sorgt für eine überragende Immersion der Spielwelt. Kritiker sprechen davon, dass Half-Life: Alyx der beste bisher erschienene VR-Titel sei. Dafür sprechen auch die überragenden Bewertungen auf der Plattform Metacritic. Um als Alyx in City 17 ordentlich aufzuräumen, benötigst Du nur noch Deine VR-Ausrüstung und den passenden Gaming-PC.

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden, d.h., dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie das Video nicht abspielen. Mit Betätigen des Buttons „Accept YouTube Content“ erklären Sie sich einverstanden, dass YouTube Cookies setzt und Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber Youtube widerrufen. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in unserer Datenschutzerklärung 

Systemanforderungen für Half-Life: Alyx

minimale Systemanforderungen
Betriebssystem Windows® 10
Prozessor AMD Ryzen™ 5 1600 oder Intel® Core™ i5-7500
Grafikkarte AMD Radeon™ RX 580 oder GeForce® GTX™ 1060
Arbeitsspeicher 12 GB
Peripherie-Geräte HTC VIVE™ / Valve Index / Oculus Rift / Windows®-Mixed-Reality-Geräte

Quelle: https://store.steampowered.com/app/546560/HalfLife_Alyx/?l=german

So besteht Dein Gaming-PC in Half-Life: Alyx

Um in Half-Life: Alyx zu überleben, musst Du ein potentes Gaming-System und entsprechende VR-Peripherie vorhalten. Entwickler Valve hat auf die noch geringe Größe des VR-Marktes reagiert: Das Spiel ist mit allen gängigen VR-Geräten spielbar. Um möglichst viel aus der atemberaubenden Spielwelt herauszuholen, ist eine Grafikkarte aus dem High-End-Segment empfehlenswert, allerdings läuft das Spiel auch mit einer Mittelklasse-GPU. Eine aktuelle Achtkern-CPU hat genug Power, um das anspruchsvolle VR-Spiel zu meistern und nicht zum Bottleneck Deines Systems zu werden.

Welche Grafikkarte brauche ich für Half-Life: Alyx?

Für ein flüssiges und immersives Spielerlebnis im neuen Half-Life-Teil brauchst Du eine Menge Grafikpower. Daher empfehlen wir Dir ins obere Regal zu greifen. Mit einer AMD Radeon™ RX 5700 XT kommst Du vergleichsweise günstig weg und beim Ultrahoch-Preset im Schnitt auf 73,9 FPS. Um ganz oben mitzuspielen, ist das Maximum an Consumer-Grafikpower nötig: eine GeForce® RTX™-GPU.

Preis-Tipp

Top-Leistung

GPU Grafikeinstellungen auf Ultra
AMD Radeon™ RX 5700 XT Ø 73,9 FPS
GeForce® RTX™ 2700 Super Ø 92,2 FPS
GeForce® RTX™ 2800 Ti Ø 136,6 FPS

Link zum Benchmark

Welchen Prozessor brauche ich für Half-Life: Alyx?

Die aktuellen AMD-CPUs der Ryzen™-7-Reihe oder die Intel®-Alternativen der i7-Reihe bringen gewaltige Rechenleistung in Ihr Gehäuse. Brandneu ist der AMD Ryzen™ 7 5800X, der als kraftstrotzender Achtkern-Prozessor jedes aktuelle AAA-Spiel problemlos bewältigt. Auch mit einer CPU wie der Intel® Core™ i7-10700K steht Dir nichts mehr im Weg.

Team Rot

Team Blau

Wie viel Arbeitsspeicher benötige ich für Half-Life: Alyx?

Entwickler Valve empfiehlt mindestens 12 GB RAM. Damit Dein High-End-System allerdings so richtig auf Touren kommt, sind 32 GB Arbeitsspeicher empfehlenswert.

Welche Peripherie-Geräte brauche ich für Half-Life: Alyx?

Für den VR-Shooter sind sowohl ein VR-Headset als auch die passenden Controller nötig. Ein absolut immersives Spielerlebnis erreichst Du mit einer HTC VIVE™ Cosmos sowie mit der HTC VIVE™ Pro Eye mit überragendem Tracking.

VR-Gaming-Gear

Share