Gaming-Kalender 2021 – Sei auf dem neuesten Stand

Gaming-Kalender

Auch im Jahr 2021 hat sich bereits die Höllenbrut auf den Weg gemacht, um Deine Kampffähigkeiten zu erproben. Neben Monstern und Dämonen erwarten Dich aber auch lang ersehnte Fortsetzungen und nervenaufreibende Action-Shooter, die mit filmreifen Grafiken aufwarten. Wir verraten Dir, welche AAA-Games Dich in diesem Jahr erwarten und welche Genre-Perlen Du auf gar keinen Fall verpassen darfst.

Ein neues und abwechslungsreiches Jahr 2021 wartet auf Dich und stellt Dir das ein oder andere Highlight der Gaming-Branche zur Verfügung. Bereits das erste Quartal verspricht einen Mix aus aufreibender Action, gepaart mit heimtückischen Moves. Dazu die richtige Portion an Gruselmomenten und die ersten drei Monate verfliegen im Nu.

Mit welchen Top-Games Du darüber hinaus rechnen kannst und welche Systemanforderungen diese an Deinen heimischen Rechner stellen, verraten wir Dir in diesem Beitrag.

Natürlich werden wir Dir auch PC-Konfigurationen vorstellen, die zu Deinem favorisierten Genre passen und Dir ein erstklassiges Gaming-Vergnügen offerieren. Denn Ruckler und Aussetzer im Game sind nicht nur störend, sondern gefährden je nach Titel auch den Sieg.

Sei Dir daher gewiss, dass unsere PC-Zusammenstellungen Dich bestens im Gameplay unterstützen, sodass Du Deine Fähigkeiten und Talente gekonnt ausspielst.

Info:

Nicht jedes Gaming-Genre stellt höchste Ansprüche an Deine Hardware, sodass es auch im Jahr 2021 möglich ist, mit einem geringen Budget ein Gaming-PC für Deine Bedürfnisse zusammenzustellen. Sei Dir aber darüber im Klaren, dass RPGs, Action-Shooter und AAA-Titel die Anforderungen an Dein System nach oben schrauben.

Diese AAA-Titel erwarten Dich

Bereits der Januar verspricht, mit Hitman 3 und dem Remake von Prince of Persia: The Sands of Time ein action- und abwechslungsreicher Monat zu werden. Darüber hinaus erwarten Dich 2021 aber auch echte Knaller wie Far Cry 6, das Dir ein kinoreifes Gaming-Vergnügen bereitet oder das düstere Dying Light 2, in dem Du in einer postapokalyptischen Welt gegen Zombies antrittst.

Wer es actionreich, aber nicht ganz so düster mag, wird sich über einen weiteren Ableger aus dem DC-Universum freuen. In Gotham Knights schlüpfst Du in die Rolle von einem der vier Hauptprotagonisten – Batgirl, Nightwing, Robin oder Red Hood – und stellst dich den Superschurken von Gotham City.

Fans der Halo-Serie werden im Jahr 2021 ebenfalls mit einer Fortsetzung erfreut. Mit Halo Infinite kehrt die Reihe mit der bisher größten Master-Chief-Kampagne zurück und verspricht atemberaubende Spannung.

Die wichtigsten AAA-Titel für 2021 im Überblick:

  • Hitman 3 (20.01.2021)
  • Prince of Persia: The Sand of Time Remake (18.03.2021)
  • Far Cry 6 (Q2 2021)
  • Dying Light 2 (Q4 2021)
  • Halo Infinite (Q3 2021)
  • Gotham Knights (2021)
  • The Medium (28.01.2021)
  • Der Herr der Ringe: Gollum (2021)

Leider sind bisher nicht für jedes Spiel die Release-Daten bekannt und aufgrund zahlreicher Verschiebungen können die hier aufgelisteten Daten lediglich als Richtwert betrachtet werden.

Mit welchen Systemvoraussetzungen ist bei den neuesten Games zu rechnen?

Eine Angabe der genauen Anforderungen ist zum Teil sehr schwierig, weil für wenige Titel bisher die abschließenden Details bekannt sind. Daher orientieren wir uns an dieser Stelle an AAA-Games, deren Systemanforderungen bereits bekannt gegeben worden.

Darunter zählen unter anderem Hitman 3 und The Medium. Dabei muss jedoch erwähnt werden, dass die minimalen Anforderungen kein optimales Gameplay sicherstellen. Grafikeinstellungen müssen mit diesen Voraussetzungen stark heruntergeschraubt werden und die Bildwiederholungsrate bewegt sich lediglich im spielbaren Bereich. Kurz gesagt: Für das Gros der Gamer wird mit den minimalen Systemanforderungen kein wahres Gaming-Vergnügen aufkommen.

Die empfohlenen Richtwerte widmen sich zumeist einer Full-HD-Auflösung. Wer in QHD oder gar 4K zocken möchte, muss mit wesentlich höheren Systemanforderungen rechnen.

Hitman 3 – Die Systemanforderungen

Anforderung
minimum
empfohlen
Betriebssystem Windows® 10 (64 Bit) Windows® 10 (64 Bit)
CPU AMD Phenom II X4 940 / Intel® Core™ i5-2500K 3,3 GHz AMD Ryzen™ 5 1600 / Intel® Core™ i7-4790
RAM
8 GB
16 GB
Festplattenspeicher
80 GB
80 GB
GPU
Radeon™ HD 7870 / GTX™ 660 (2 GB)
Radeon™ RX Vega 56 / GTX™ 1070 (8 GB)

 

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden, d.h., dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie das Video nicht abspielen. Mit Betätigen des Buttons „Accept YouTube Content“ erklären Sie sich einverstanden, dass YouTube Cookies setzt und Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber Youtube widerrufen. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in unserer Datenschutzerklärung 

The Medium – Die Systemanforderungen

Anforderungen
minimum
empfohlen
Betriebssystem Windows® 10 (64 Bit) Windows® 10 (64 Bit)
CPU AMD Ryzen™ 5 2500X / Intel® Core™ i5-6600 AMD Ryzen™ 7 3700X / Intel® Core™ i5-9600
RAM
8 GB
16 GB
Festplattenspeicher
55 GB
55 GB
GPU
AMD Radeon™ R9 390X (4 GB) / GTX™ 1060 (6 GB)
Radeon™ RX Vega 56 (8 GB) / GTX™ 1660 Ti (6 GB)

 

Für Gaming in 4K werden als Grafikkarten die Radeon™ RX 5700 XT und RTX™ 2070 empfohlen. Wer mit aktiviertem Raytracing in 4K-Auflösung flüssig zocken möchte, benötigt eine RTX™ 2080 oder eine RX 6000er.

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden, d.h., dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie das Video nicht abspielen. Mit Betätigen des Buttons „Accept YouTube Content“ erklären Sie sich einverstanden, dass YouTube Cookies setzt und Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber Youtube widerrufen. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in unserer Datenschutzerklärung 

Der Vergleich zwischen beiden empfohlenen Systemanforderungen der Titel Hitman 3 und The Medium offenbart große Unterschiede. Dabei ist davon auszugehen, dass sich andere Top-Titel wie Far Cry 6 eher an den Hardware-Ansprüchen von The Medium ansiedeln und dementsprechend einen leistungsstarken Gaming-PC benötigen.

Darüber hinaus zeigt uns die empfohlene Konfiguration für The Medium, dass im Bereich der 4K-Auflösung ein High-End-Rig gefragt ist, um die Inhalte flüssig und mit spielbaren Bildwiederholungsraten wiederzugeben. Wer dementsprechend hohe Auflösungen bevorzugt, muss über eine sehr gute Hardware-Ausstattung verfügen.

PC-Konfiguration für AAA-Titel 2021PC Gehäuse

Zum Warenkorb

Unsere PC-Konfiguration bietet Dir genügend Power für AAA-Games in Full HD mit besten Grafik-Settings und hohen Bildwiederholungsraten. Dafür haben wir uns einen leistungsstarken 8-Kerner sowie eine Grafikkarte der RX-5000er-Serie herausgesucht. Unterstützt wird die Gesamt-Performance von dem 16 GB großen Arbeitsspeicher. Zwei SSDs stehen Dir zur Speicherung des Betriebssystems sowie alltäglicher Programme zur Verfügung, wobei der 1 TB große Flashspeicher vornehmlich für Deine Top-Games bereitsteht.

Info:

Wer AAA-Titel in 4K-Auflösung sowie aktiviertem Echtzeit-Raytracing erleben möchte, benötigt eine aktuellere Grafikkarte. Hierfür bieten sich entweder die RX-6000er-GPUs oder die RTX™ 2080 bzw. die Grafikkarten der RTX™-3000er-Reihe an.

Actionreich und voller Spannung – die Shooter 2021

Auch in puncto Shooter wartet das Jahr 2021 mit einigen Highlights auf. Im ersten Quartal starten Everspace 2 und Outriders das Rennen. Während Du in Everspace 2 den Weltraum erkundest und Deine Schießkünste aus dem Cockpit heraus unter Beweis stellst, wählst Du bei Outriders in klassischer Manier zwischen vier verschiedenen Klassen, die alle ihre eigenen Vorteile und natürlich auch Waffen besitzen.

Epische Wettkämpfe und wahre Teamarbeit sind wiederum in dem sehnlichst erwarteten Hero-Shooter Overwatch 2 gefragt, indem Du in die Rolle von einem der zahlreichen Helden schlüpfst und den Schurken das Fürchten lehrst. Durch die liebevoll designte Spielwelt im Comic-Style fand bereits der erste Teil eine breite Fan-Gemeinschaft, die sich in der Fortsetzung auf neue Karten, spannende Co-op-Missionen und die legendären 6v6-Kämpfe freuen dürfen.

Die wichtigsten Shooter für 2021 im Überblick:

  • Everspace 2 (Early Access – 18.01.2021)
  • Outriders (02.02.2021)
  • Escape from Tarkov (Q4 2020 / Q1 2022)
  • Overwatch 2 (2021)
  • Shadow Warrior 3 (2021)
  • Witchfire (2021)

Auch im Bereich der Shooter stehen noch einige Daten aus, sodass wir leider keine finalen Releases für mit Spannung erwartete Titel wie Overwatch 2 angeben können.

Mit welchen Systemvoraussetzungen ist bei den neuesten Shootern zu rechnen?

Wer sich vorzugsweise im Genre der Shooter wiederfindet, stellt in erster Linie eine hohe Bildwiederholungsrate über eine hohe Auflösung. Full HD ist daher in diesem Gaming-Bereich mehr etabliert als 4K-Inhalte. Denn eine höhere Pixelzahl steigert weder die Genauigkeit noch die Reaktionsgeschwindigkeit des Gamers. Anders verhält es sich mit der Bildwiederholungsrate. Bekannterweise hat NVIDIA® Studien durchgeführt, die bewiesen haben, dass eine bessere Framerate die Zielsicherheit sowie die Trefferquote bei Gamern erhöhen.

Aus diesem Grund weisen die meisten Shooter keine so hohen Systemanforderungen auf wie beispielsweise Rollenspiele oder umfangreiche Action-Games. Dennoch muss natürlich auch in diesem Bereich eine gewisse Grundausstattung an Hardware vorhanden sein, um ein flüssiges Gameplay sicherzustellen.

Everspace 2 – Die Systemanforderungen

Anforderungen minimal empfohlen
Betriebssystem Windows® 10 64-bit Windows® 10 64-bit
CPU AMD FX 6300 @ 2,9 GHz / Intel® Core™ i5-2500K @ 2,9 GHz Ryzen™ 5 1500X @ 3,5 GHz / Intel® Core™ i7-4770K @ 3,5 GHz
RAM 8 GB 16 GB
Festplattenspeicher 50 GB 50 GB
GPU AMD Radeon™ R9 290 (4 GB) / GTX™ 780 (3 GB) AMD Radeon™ RX 580 (8 GB) / GTX™ 1060 (6 GB)

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden, d.h., dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie das Video nicht abspielen. Mit Betätigen des Buttons „Accept YouTube Content“ erklären Sie sich einverstanden, dass YouTube Cookies setzt und Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber Youtube widerrufen. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in unserer Datenschutzerklärung 

Outriders – Die Systemanforderungen

Anforderungen minimal empfohlen
Betriebssystem Windows® 7 64-Bit Windows® 10 64-bit
CPU AMD Phenom II X4 805 / Intel® Core™ i3-560 @ 3.33GHz AMD FX-8370 / Intel® Core™ i5-4670K @ 3.40GHz
RAM 4 GB 8 GB
Festplattenspeicher 40 GB 40 GB
GPU Radeon™ R7 360 / GTX™ 750 Ti AMD Radeon™ RX 580 / GTX™ 1060

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden, d.h., dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie das Video nicht abspielen. Mit Betätigen des Buttons „Accept YouTube Content“ erklären Sie sich einverstanden, dass YouTube Cookies setzt und Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber Youtube widerrufen. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in unserer Datenschutzerklärung 

Der Vergleich der Systemanforderungen von Outriders und Everspace 2 zeigt bei den empfohlenen Komponenten eine relative Einigkeit bei der Wahl der Grafikkarte. Hier scheint bereits eine GPU aus der Mittelklasse zu genügen, um die Shooter flüssig und mit hohen Bildwiederholungsraten wiederzugeben. Ähnlich verhält es sich bei den Prozessoren, bei denen Modelle aus dem Mittelklasse-Bereich durchaus genügen. Mit 8 bzw. 16 GB RAM haben wir in den Shootern das standardmäßige Maß vertreten, zu dem im Allgemeinen bei aktuellen Titeln geraten wird.

PC-Konfiguration für Shooter 2021PC Gehäuse 2

Zum Warenkorb

Unsere PC-Konfiguration für Shooter siedelt sich im Mittelklasse-Segment an und bietet genügend Power, um Deine Lieblingsgames flüssig und mit hohen Bildwiederholungsraten auszuführen. Dafür haben wir uns weitestgehend an die Empfehlungen für die Titel Outriders und Everspace 2 gehalten.

Die Grafikkarte verfügt über einen 8 GB großen VRAM, der genügend Leistung für Games in Full HD zur Verfügung stellt. Bei der CPU haben wir uns für einen Ryzen™ 5 entschieden, der mit 6 Kernen und 12 Threads aufwartet, während ein 16 GB großer Arbeitsspeicher die Gesamtperformance abrundet. Für das Betriebssystem und tägliche Anwendungen steht erneut eine 240-GB-SSD bereit, während Games auf dem 1-TB-Flashspeicher gesichert werden.

Info:

Wer seine Shooter in einer höheren Auflösung als Full HD zocken möchte, tauscht die Grafikkarte gegen ein Modell der RX-5000er-Reihe oder der RTX™-2000er-Serie. Mit diesen GPUs erreichst Du ein flüssiges Gameplay in QHD und selbst 4K-Inhalte werden bei den meisten Ego-Shootern unterstützt. Allerdings sinkt in diesem Fall die Framerate bei höchsten Settings auf unter 60 Fps, während in Full HD über 100 Fps erzielt werden.

Packende Storys und actionreiches Gameplay – die RPGs 2021

Die Welt der Rollenspiele wird 2021 mit ein paar langersehnten Titeln erweitert, deren Vorgänger-Versionen eine breite Fangemeinde aufweisen. Kenner des Gebiets wissen natürlich von welchen Games wir sprechen. Mit Baldur’s Gate 3 kehrt ein klassisches Rollenspiel in unsere heimischen Rechner zurück. Vielschichtige Charaktere sowie eine fesselnde Story erwarten Dich in der Dungeons-&-Dragons-Welt, in der jede Entscheidung fatale Folgen nach sich ziehen kann.

Der zweite Klassiker gehört ebenfalls zu den besten Rollenspielen aller Zeiten. Mit Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 findet die düstere Vampire-Geschichte endlich eine Fortsetzung. Dabei begeistert der Titel neben seinem Mix aus Science Fiction, Fantasy und Weltuntergangsstimmung mit einem vielschichtigen Quest-System, das dem Gamer viel Handlungsfreiheit zur Lösung der Aufgabe offeriert. Wer also schon immer mal in die intrigante Welt der Vampir-Aristokratie eintauchen wollte, ist mit Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 bestens beraten.

Und zum Abschluss gibt es noch ein wahres Novum: Elden Ring. Für dieses Open-World-Rollenspiel haben sich die Entwickler von Dark Souls sowie der Game-of-Thrones-Erfinder George R.R. Martin zusammengetan, um eine düstere Fantasy-Welt zu erschaffen. Viel ist noch nicht über diesen Titel bekannt, doch eins dürfte mit Sicherheit zutreffen: Elden Ring wird kein Game für Anfänger sein. Geschick sowie Geduld sind hier nicht nur Tugenden, sondern Grundvoraussetzungen.

Die wichtigsten RGPs für 2021 im Überblick:

  • Mass Effect: Legendary Edition (Q1 2021)
  • Biomutant (Q1 2021)
  • Elden Ring (Q2 2021)
  • Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 (Q3/Q4 2021)
  • Baldur’s Gate 3 (Early Access seit 06.10.2020 / Q3 2021)
  • Path of Exile 2 (Q4 2021 / 2021+)
  • Crimson Desert (Q4 2021)
  • Diablo 4 (Q4 2021/ 2021+)

Das Jahr 2020 war geprägt von vielen Release-Verschiebungen. Dies setzt sich auch 2021 fort, sodass wir in den wenigsten Fällen gesicherte Daten zur Erstveröffentlichung vorliegen haben. Daher dienen die hier angegeben Zeiträume lediglich als Orientierung.

Mit welchen Systemvoraussetzungen ist bei den neuesten Rollenspielen zu rechnen?

Die Einschätzung, welche Hardware Du benötigst, um ein flüssiges Gameplay sicherzustellen, fällt gerade im Bereich der Rollenspiele für 2021 extrem schwer. Da die offiziellen Release-Daten bisher nicht bekannt sind, existieren auch bezüglich der Hardware-Anforderungen kaum gesicherte Informationen. Die folgenden Daten zu minimalen und empfohlenen Konfigurationen basieren daher auf Schätzungen einschlägiger Plattformen, wie beispielsweise Steam oder game-debate.

Dabei beziehen sich die Werte auf eine Auflösung in Full HD. Wer in QHD oder gar 4K zocken möchte, muss die Komponenten dementsprechend anpassen. Das betrifft in erster Linie die Grafikkarte, aber auch zum Teil den Prozessor.

Baldur’s Gate 3 – Die Systemanforderungen

Anforderungen minimal empfohlen
Betriebssystem Windows® 7 64-bit Windows® 10 64-bit
CPU AMD FX 4350 / Intel® Core™ i5-4690 Ryzen™ 5 1500X / Intel® Core™ i7-4770K
RAM 8 GB 16 GB
Festplattenspeicher 150 GB 150 GB
GPU AMD Radeon™ R9 280X / GTX™ 780 AMD Radeon™ RX 580 / GTX™ 1060

 

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden, d.h., dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie das Video nicht abspielen. Mit Betätigen des Buttons „Accept YouTube Content“ erklären Sie sich einverstanden, dass YouTube Cookies setzt und Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber Youtube widerrufen. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in unserer Datenschutzerklärung 

Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2

Anforderungen minimal empfohlen
Betriebssystem Windows® 7 64-bit Windows® 7 64-bit
CPU AMD Phenom II X4 805 / Intel® Core™ i3-560 3.3GHz Ryzen™ FX-8370 / Intel® Core™ i5-4670K 3.4GHz
RAM 4 GB 8 GB
Festplattenspeicher 40 GB 40 GB
GPU AMD Radeon™ R7 360X / GTX™ 750 Ti AMD Radeon™ RX 580 / GTX™ 1060

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden, d.h., dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie das Video nicht abspielen. Mit Betätigen des Buttons „Accept YouTube Content“ erklären Sie sich einverstanden, dass YouTube Cookies setzt und Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber Youtube widerrufen. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in unserer Datenschutzerklärung 

Der Vergleich zwischen den Systemanforderungen von Baldur’s Gate 3 und Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 wirkt recht stimmig und entspricht im Großen und Ganzen den erforderlichen Konfigurationen für die neuesten Shooter.

Dennoch möchten wir an dieser Stelle nochmal unterstreichen, dass die Angaben bisher nicht von den Entwicklern bestätigt wurden und gegebenenfalls leistungsstärkere Hardware für ein flüssiges Gameplay in Full HD erforderlich ist. Unter diesen Voraussetzungen haben wir einen Beispiel-PC konfiguriert, der auch mit angewachsenen Ansprüchen der Rollenspiele ein erstklassiges Gaming-Erlebnis sicherstellt.

PC-Konfiguration für RPGs 2021

PC-Gehäuse 3

Zum Warenkorb

Unsere PC-Konfiguration eignet sich für Rollenspiele 2021 in Full-HD-Auflösung. Dafür steht Dir ein leistungsstarker Prozessor der 9. Generation zur Verfügung, der mit 6 Kernen und hohen Taktfrequenzen aufwartet. Unterstützt wird die Performance von einer GTX™ der 1600er-Reihe, die mit 6 GB VRAM ausgerüstet ist. Abgerundet wird auch dieser PC durch einen 16 GB großen Arbeitsspeicher, der Dir genügend Kapazität für ein erstklassiges Gaming bietet und zeitgleich Multitasking-Anwendungen im größeren Umfang ermöglicht. Bei den Festplattenspeichern haben wir erneut auf die Kombination aus einer 240-GB-SSD und einem 1 TB großen Flashspeicher in Form einer M.2-PCIe-SSD zurückgegriffen.

Info:

Wie bei den meisten Titeln 2021 müssen Liebhaber von hohen Auflösungen bei der Auswahl der Grafikkarte zu einem leistungsstärkeren Modell greifen. Flüssiges Gameplay in QHD wird mit den RX-5000er-GPUs sowie den RTX™-2000er-Karten ermöglicht. Wer sicher und zuverlässig Inhalte in 4K genießen möchte, schaut sich unter den Top-Modellen der RX 6000er oder den RTX™ 3000er um. Mit diesen Grafikkarten erreichst Du auch bei anspruchsvollen Titeln hohe Framerates, ohne die Settings herunterzuschrauben.

Allein oder im Team – Entdecke die MMOs 2021

Was erwartet Fans von großen Online-Schlachten und dem kompetitiven Gameplay im Jahr 2021? Als erster Titel dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit New World für Abwechslung sorgen. Hier kämpfst Du dich durch eine koloniale Welt, die mit Fantasy- und Horror-Elementen gespickt ist.

Mit Ashes of Creation wirst Du zurück ins Mittelalter versetzt, das komischerweise nur so vor Monstern und anderen fantastischen Gebilden wimmelt. Dabei besitzt Ashes of Creation einen dynamischen Spielaufbau, der sich aus Kämpfen, Burgbelagerungen und einem komplexen Wirtschaftssystem zusammensetzt. Selbst Deine Handlungen wirken sich auf die Spielwelt und deren Umgebung aus. Eine spannende Idee, deren Umsetzung sich erstmal unter Beweis stellen muss.

Zu guter Letzt noch ein Ausblick auf Lost Ark. Das koreanische Spiel ist bereits 2018 in Südkorea erschienen und begeistert mit zahlreichen Dungeons, Bossen und einem hervorragenden Skill-System. Vieles erinnert ein wenig an Diablo, wobei jedoch die Fähigkeiten der einzelnen Helden besser kombiniert werden können. Obwohl das Spiel in unseren Gefilden noch gar nicht erschienen ist, besitzt es bereits eine breite Fangemeinde, die sehnlichst auf die Veröffentlichung wartet.

Die wichtigsten MMOs für 2021 im Überblick:

  • New World (25.05.2021)
  • Ashes of Creation (Q3/Q4 2021)
  • Lost Ark (2021)
  • Odin: Valhalla Rising (2021)
  • Crowfall (2021)

Die unbekannten Release-Zeiträume ziehen von Genre zu Genre und so verwundert es kaum, dass das Bild bei den Massively Multiplayer Online Games kein anderes ist. Daher lässt sich nur hoffen, dass die Titel wirklich 2021 die Gaming-Community erreichen und dass auch lang ersehnte Titel wie Lost Ark endlich im Westen veröffentlicht werden.

Mit welchen Systemvoraussetzungen ist bei den neuesten Massively Multiplayer Online Game zu rechnen?

Im Bereich des Online-Gamings sind die Systemanforderungen sehr gering angesiedelt. Dafür muss jedoch eine sehr gute Internetverbindung vorhanden sein, um Aktionen schnell durchzuführen oder eine sichere Kommunikation im Team sicherzustellen. Darüber hinaus sollten die notwendigen Peripheriegeräte wie Maus und Tastatur über eine geringe Latenz und viele Makro-Tasten verfügen, um Angriffe gezielt und mit einer hohen Reaktionsgeschwindigkeit durchzuführen. Im Massively Multiplayer Online Gaming ist folglich eine schnelle Internetverbindung sowie ein gutes Equipment entscheidender als eine sehr gute Hardware-Ausstattung.

New World – Die Systemanforderungen

Anforderungen minimal empfohlen
Betriebssystem Windows® 10 64-bit Windows® 10 64-bit
CPU AMD FX 4350 / Intel® Core™i5-2400 Ryzen™ 5 1400 / Intel® Core™ i7-2600K
RAM 8 GB 16 GB
Festplattenspeicher 35 GB 35 GB
GPU AMD Radeon™ R9 280 / GTX™ 670 AMD Radeon™ R9 390X / GTX™ 970
Internet erforderlich ja ja

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden, d.h., dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie das Video nicht abspielen. Mit Betätigen des Buttons „Accept YouTube Content“ erklären Sie sich einverstanden, dass YouTube Cookies setzt und Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber Youtube widerrufen. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in unserer Datenschutzerklärung 

Ashes of Creation – Die Systemanforderungen

Anforderungen minimal empfohlen
Betriebssystem Windows® XP 32-bit Windows® 7 64-bit
CPU AMD Athlon™ 64 / Intel® Core™2 Duo E4300 Ryzen™ Phenom II X4 970 / Intel® Core™ i5-2500T
RAM 2 GB 4 GB
Festplattenspeicher 30 GB 30 GB
GPU AMD Radeon™ HD 4770 / GeForce® 8800 GTX™ AMD Radeon™ HD 7950 / GTX™ 660
Internet erforderlich ja ja

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden, d.h., dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie das Video nicht abspielen. Mit Betätigen des Buttons „Accept YouTube Content“ erklären Sie sich einverstanden, dass YouTube Cookies setzt und Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber Youtube widerrufen. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in unserer Datenschutzerklärung 

Wie der Vergleich der Systemanforderungen zwischen New World und Ashes of Creation gezeigt hat, reicht in den meisten Fällen bereits ein Einstiegs-PC bzw. Office-PC mit dedizierter Grafikkarte, um Online-Games flüssig wiederzugeben. Selbst die empfohlenen Komponenten der Entwickler zählen zu einer Hardware-Generation, die aufgrund ihres Alters nicht mehr erhältlich ist. Deshalb haben wir uns bei der PC-Konfiguration für einen kostengünstigen Office-/Anfänger-PC entschieden, mit dessen Komponenten Du nicht nur Online-Games ruckelfrei zockst, sondern auch Filme flüssig streamst oder Multitasking-Anwendungen ohne lange Wartezeiten bewerkstelligst.

PC-Konfiguration für MMOs 2021

Zum Warenkorb

Unsere PC-Konfiguration erscheint mit Blick auf die Systemanforderungen von MMOs überdimensioniert. Allerdings gehören die ausgewählten Komponenten zu der Einstiegsklasse. Der Prozessor besitzt 4 Kerne und stolze 8 Threads, während die Grafikkarte genügend Leistung für Online-Games bietet. Der Arbeitsspeicher fällt mit 8 GB ausreichend groß aus, um auch neue MMOs flüssig wiederzugeben. Darüber hinaus reicht die Kapazität für Multitaskings-Anwendungen, dem Streamen von Videos sowie Office-Programme. Beim Festplattenspeicher haben wir uns für die übliche Kombination von 240 GB für das Betriebssystem und 1 TB für Games, Medieninhalte und Dokumente entschieden.

Kreativ und anders – Indie-Games, die überraschen

Indie-Games überraschen immer wieder mit neuen und kreativen Handlungssträngen. So schlüpfst Du in Stray beispielsweise in die Rolle einer Katze, die in einer futuristischen Welt zahlreiche Rätsel und Mysterien löst. Gruselig wird es in Scorn. Denn der Titel spielt im wahrsten Sinne in der Hölle. Szenerien à la H.R. Giger und Zdzisław Beksiński gehören in diesem Game zur Grundausstattung.

In The Ascent erwartet dich eine futuristische Welt, die ein wenig an Cyberpunk 2077 erinnert. Das Spiel verspricht rasante Ballereien und Action in Diablo-Tradition. Malerisch wird es hingegen in Dordogne, wo Du auf eine emotionale Reise geschickt wirst. Besonders hervorzuheben ist, dass das gesamte Spiel im Stil von Aquarellmalereien gehalten ist und auf diese Weise seinen eigenen Charme versprüht.

Die wichtigsten Indie-Games für 2021 im Überblick:

  • Stray (2021)
  • Death Trash (2021)
  • Endling (2021)
  • Sable (2021)
  • Scorn (2021)
  • Dordogne (2021)
  • The Ascent (2021)

Selbst bei den Indie-Games für 2021 existieren keine verlässlichen Daten, die uns Auskunft über den Release geben. Wie bei so gut wie allen Gaming-Genres müssen wir uns wohl oder übel von Monat zu Monat hangeln und hoffen, dass die ersehnte Abwechslung bald Einzug in den Handel hält.

Mit welchen Systemvoraussetzungen ist bei den neuesten Indie-Games zu rechnen?

Indie-Games sind nicht unbedingt dafür bekannt, dass sie mit einer beeindruckenden Grafik aufwarten. Daher werden die meisten Games aus diesem Genre selbst auf alten PCs ein neues Zuhause finden. Allerdings ist nicht jedes Spiel gleich. Während der ein oder andere Indie-Titel mit einer Pixel-Grafik aufwartet, die an Spiele aus den 90er Jahren erinnern, setzen andere wiederum den Maßstab höher und möchten mit einer außergewöhnlichen Erzählperspektive überzeugen.

Genau dieser Mix ist ausschlaggebend dafür, dass die Systemanforderungen stark von Titel zu Titel variieren. Dennoch gilt in diesem Genre: Weniger ist mehr!

Scorn – Die Systemanforderungen

Anforderungen minimal empfohlen
Betriebssystem Windows® 7 32-bit Windows® 7 64-bit
CPU AMD FX-6300 / Intel® Core™ i3-2100 Ryzen™ FX-8350 / Intel® Core™ i5-2500
RAM 8 GB 8 GB
Festplattenspeicher 50 GB 50 GB
GPU AMD Radeon™ HD 7870 / GTX™ 750 Ti AMD Radeon™ R9 290 / GTX™ 970

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden, d.h., dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie das Video nicht abspielen. Mit Betätigen des Buttons „Accept YouTube Content“ erklären Sie sich einverstanden, dass YouTube Cookies setzt und Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber Youtube widerrufen. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in unserer Datenschutzerklärung 

The Ascent – Die Systemanforderungen

Anforderungen minimal empfohlen
Betriebssystem Windows® 10 64-bit Windows® 10 64-bit
CPU Intel® Core™ i3 oder äquivalente CPU Intel® Core™ i7 oder äquivalente CPU
RAM 8 GB 16 GB
Festplattenspeicher 15 GB 15 GB
GPU GTX™ 660 oder äquivalente GPU RTX™ 2070 oder äquivalente GPU

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden, d.h., dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie das Video nicht abspielen. Mit Betätigen des Buttons „Accept YouTube Content“ erklären Sie sich einverstanden, dass YouTube Cookies setzt und Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber Youtube widerrufen. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in unserer Datenschutzerklärung 

Der Vergleich der Systemanforderungen von Scorn und The Ascent zeigt, dass die Anforderungen im Bereich der Indie-Games recht gering angesiedelt sind. Allerdings überraschen die empfohlenen Komponenten für The Ascent, wo der Sprung von einer GTX™ 660 zu einer RTX™ 2070 sehr hoch ausfällt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit – anders können wir uns diese Angaben nicht erklären – handelt es sich hierbei um einen Fehler.

Zudem sind die angegebenen Werte für die CPU mehr als kryptisch, da weder die Generation der Prozessoren noch die Taktfrequenz oder Kernzahl aus den Angaben hervorgehen. Daher haben wir uns bei der Konfiguration eines PCs für Indie-Games in erster Linie an die Systemanforderungen von Scorn gehalten.

PC-Konfiguration für Indie-Games 2021

Zum Warenkorb

Bei der Konfiguration eines PCs für Indie-Games haben wir uns dafür entschieden, die Komponenten für den MMO-Rechner zu übernehmen. Denn auch in diesem Fall ist der PC für die geringen Anforderungen der Games überdimensioniert.

Dafür hast Du mit dieser Zusammenstellung die Möglichkeit, nicht nur einzigartige Games zu zocken, sondern auch Office-Aufgaben zu erledigen, Videos zu streamen oder Multitasking-Anwendungen zu meistern.

Meistere schier unlösbare Quests mit dem richtigen Equipment

Info:

Jeder Gamer benötigt das passende Equipment, um im Team oder als Singleplayer die Gegner in Schach zu halten. Dazu gehören standardmäßig Maus und Keyboard sowie Headsets oder gegebenenfalls Controller, wenn Du mit Freunden in den Kampf ziehst. Damit Du die besten Voraussetzungen für ein einmaliges Gaming-Vergnügen erhältst, haben wir Dir die wichtigsten Ausstattungselemente herausgesucht. Bereite dich vor und rüste dich mit der erstklassigen Gaming Gear von Mindfactory aus.

Die Maus

Zu den wichtigsten Eingabegeräten gehört die Maus. Über diese steuerst Du jede Bewegung mit höchster Präzision und lehrst Deinen Gegnern das Fürchten. Ob Shooter, RPG oder MMO – wähle Deine Maus weise aus! Denn zusätzliche Daumentasten, skalierbare Dpi-Stufen und weitere praktische Features erwarten Dich bereits. Mit Top-Marken wie MSI, CORSAIR, Logitech® oder Inter-Tech bist Du für das nächste Battle bestens gewappnet.

Zu den Produkten

Die Tastatur

Für schnelle Interaktionen, mächtige Kombo-Angriffe und gekonnte Waffenwechsel benötigst Du eine Tastatur, die auf Dein Gameplay ausgerichtet ist. Dafür bieten Dir spezielle Gaming-Keyboards die perfekte Basis. Dank Makro-Tasten, Schnellzugriffe und beste Switches bist Du für jedes epische Gefecht perfekt vorbereitet. Wähle zwischen den besten Tastaturen von namhaften Herstellern wie CORSAIR, MSI, Logitech®, Gigabyte und vielen mehr, um Dein Gameplay aufs nächste Level zu heben.

Zu den Produkten

Controller und Co.

Wer nicht nur ein Gaming-Genre bevorzugt, wird von Zeit zu Zeit sein favorisiertes Eingabegerät wechseln, um ein Maximum an Spielfreude sicherzustellen. Dabei sorgen unter anderem Controller für ein intuitives und actionreiches Gameplay. Gerade kreative Jump-n-Runs oder schnelle Kampfspiele à la Tekken sind für die Nutzung eines Controllers prädestiniert. Wer hingegen den Ruf der Straße verspürt und sein Können unter möglichst realistischen Gegebenheiten unter Beweis stellen möchte, steigert das Fahrvergnügen in Rennspielen wie Assetto Corsa oder Dirt Rally mithilfe eines Lenkrads und dazugehörigem Pedalset.

Zu den Produkten

Das Headset

Dein Fokus liegt im Teamplay? Dann ist ein Headset unverzichtbar für Dich! Mit den Headsets von namhaften Marken wie CORSAIR, Logitech®, MSI oder Gigabyte erlebst Du einen glasklaren Klang und konzentrierst Dich auf den nächsten koordinierten Angriff. Dank der großen Ohrmuscheln tauchst Du tief in das Spielgeschehen ein, sodass kein zufälliges Geräusch Deine Aufmerksamkeit in Anspruch nimmt. Ganz im Gegenteil – mit den Headsets führender Hersteller perfektionierst Du Dein Gaming-Erlebnis!

Zu den Produkten

Gaming 2021 – ein Ausblick

Das Jahr 2021 verspricht trotz aller Widrigkeiten ein spannungsreiches zu werden. Denn, obwohl für viele langersehnte Games noch kein finales Release-Datum feststeht, können wir uns auf einige Highlights freuen. Mit Titeln wie Hitman 3 oder The Medium ist bereits im Januar für ordentlich Action gesorgt. Und auch in den folgenden Monaten erwarten uns erstklassige AAA-Games wie Far Cry 6 oder das düstere Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2.

Wer nicht so lange auf die neuesten Games warten möchte, stellt sich als Beta-Tester bereit. Und lässt seine Expertise den Entwicklern von Baldur’s Gate 3 oder Everspace 2 zukommen. Für Abwechslung ist folglich gesorgt. Denn selbst User, die über keinen High-End-Gaming-PC verfügen, kommen dank kreativer Indie-Games in den Genuss abwechslungsreicher Storys.

Share