Fractal Design ist unter vielen PC-Enthusiasten dafür bekannt schlichte und im Innenraum bis in letzte Detail optimierte Gehäuse zu produzieren.

Das neue Vector RS Gehäuse kommt mit viel Glas und RGB daher und unterscheidet sich deutlich von allem was Fractal bisher gebaut hat. Durch seine markanten Winkel und Kanten und das kompromisslose Design schafft das Vector RS die perfekte Harmonie aus Funktionalität und Ausdruck. In gewohnter Fractal Manier bleibt das Gehäuse dabei aber weiter dezent. Weniger ist halt manchmal doch mehr.

Ein eleganter ARGB-Streifen teilt die Front und Oberseite mit einer Farbwelle, welche über einen Standard 5V RGB Mainboard Anschluss betrieben. Diese kann entweder mithilfe von Software oder dem beiliegenden Adjust R1 Controller individualisiert werden.

Die verwinkelten Lufteinlässe an der Front sind speziell designt um Geräusche zu unterdrücken und gleichzeitig den Airflow zu optimieren.

Die Seitenwände bieten dank der Push to Lock-Verriegelung einen schnellen Zugang auf beide Seiten. Dadurch vereint das Vector RS die Kühleigenschaften eines Offenen mit der geringen Lautstärke eines geschlossenen Gehäuses.

Auch im Inneren des Vector RS verbirgt sich die gleiche Hingabe zu Flexibilität und Qualität, für die Fractal Design mit seinem Namen steht. Der modulare Innenraum wurde so entwickelt, dass es hier eine Vielzahl von Optionen für Wasserkühlungen oder Festplatten gibt. So kann z. B. das Panel an der Oberseite gegen das im Lieferumfang enthaltene Stahl-Panel mit Lüftungsschlitze zu tauschen. Damit kann Platz für 420/3600mm Radiatoren oder drei zusätzliche Lüfter geschaffen werden. Insgesamt können bis zu 9 Lüfter im Vector RS untergebracht werden.

Mit elf HDD und vier SSD Positionen ist das Gehäuse für jeden Build gewappnet.

Die individualisierbaren Effekte, das flexible Layout und sein gleichermaßen markantes und elegantes Auftreten machen das Vector RS zur perfekten Plattform für Build die alle Blicke auf sich ziehen wollen.

 

 

 

Angebote Mindfactory
Share