Laut einem Blog-Eintrag von Sören Hentzschel plant Firefox, eine neue Version unter dem Codenamen Proton herauszubringen. Die soll ein visuelles und UX-Update beinhalten und eventuell schon am 18. Mai diesen Jahres erscheinen

Vor einigen Wochen berichteten wir, dass Firefox vorhat, einiges umzustrukturieren. Der Browser gehört zu der Non-Profit-Organisation Mozilla Foundation. Erst im August 2020 entließ das Unternehmen 250 seiner Mitarbeiter und kündigte an, sich umzustrukturieren. Dieses Upgrade ist ein deutlicher Versuch von Mozilla, wieder relevanter zu werden. Denn Firefox besitzt weltweit lediglich 3,77 Prozent Nutzeranteil. In Deutschland ist der Browser aber deutlich beliebter, hier weist er 11,9 Prozent Marktbeteiligung auf.

Mindfactory
Proton wird insgesamt als eine „visuelle Auffrischung“ gesehen. Dabei sollen die Veränderungen aber großflächig angewandt werden und dem Browser einen komplett neuen und modernen Look verschaffen. Es sind vor allem die Darstellung der Tabs, des Hauptmenüs, des Kontextmenüs und der Hinweisleisten im Fokus. Auch die User Experience soll sich erhöhen. Im Blogbeitrag wird beispielhaft von umstrukturierten Tabs gesprochen. Eine Version favorisiert die seitliche und kompakte Darstellung, die andere aufklappbare Tabs.Ob die neue Firefox-Version auch ein besseres RAM-Handling mitbringt, ist jedoch ungewiss. Wir sind gespannt, welche optischen und leistungstechnischen Neuerungen das kommende Firefox-Update in petto hat.

Share