Nach zahlreichen Gerüchten und jahrelangem Warten ist es so weit. Amazon dreht eine Serie über die beliebte Spielereihe. Und das mit den Schöpfern von Westworld.

Jonathan Nolan und Lisa Joy stehen seit einem Jahr unter einem Exklusivvertrag mit Amazon. Die beiden sind die Schöpfer von HBO’s Westworld. Nun hat sich Amazon die Rechte an der Fallout Reihe ergattert. Eine Serie soll folgen.

Fallout ist eine von Bethesdas erfolgreichsten Spielereihen. Fallout dreht sich um ein postapokalyptisches Amerika, das nach einem Atomkrieg im Jahr 2077 fast vollkommen zerstört wurde. Die letzten Menschen sind in Vaults geflüchtet und haben dort überlebt. Diese Vaults wurden jedoch oft von der Regierung für Experimente benutzt. Es ist eine Welt der Ressourcenarmut, mit Mutanten, Powerrüstungen und vielen rivalisierenden Fraktionen. Sie haben eigene Agenden und eigene Ansichten, wie Amerika wieder aufgebaut werden soll. Insofern ist Fallout schon immer sehr philosophisch gewesen. Wir hoffen, dass die Serie dieses Element beibehält.

MF
Das Team um die Serie soll eng mit Todd Howard und dem Bethesda Team zusammenarbeiten. Bethesda ist eigenen Angaben nach sehr zufrieden mit der Wahl von Nolan und Joy. Sie denken, dass die beiden Regisseure ihre Vorstellungen zum Leben bringen. Wie genau diese Vision zu einer Serie realisiert wird, ist offen. Spieleverfilmungen sind dafür bekannt, grauenhaft zu sein. Es gibt leider nur sehr wenige Ausnahmen, wie zum Beispiel Castlevania. Fallout ist neben den ernsthaften Themen auch für seine Surrealität und Satire bekannt. Man erinnere sich noch an die Mutanten, die eine Rakete gebaut haben, um auf dem Mond zu Leben. Wie die Serienmacher es schaffen, diesen Spagat einzugehen, ist für uns noch fragwürdig. Es gibt auf jeden Fall noch kein genaueres Release-Datum. Somit ist davon auszugehen, dass es noch ein paar Jahre dauern wird. Bis dahin halten wir euch auf dem Laufenden.

Share