Ask the Gamer

Facebook hat seine Streamingpläne noch nicht aufgegeben und möchte nun mit einem zweiten Anlauf den Markt erobern. Dabei hat das Unternehmen vor allem den mobilen Bereich im Auge, den man mit einem einfachen Knopfdruck beitreten soll.

Facebook will und kann Gaming nicht ganz aufgeben. So versuchte man schon vor einiger Zeit mit kleineren Games, den Aufkauf von Oculus und einer Live-Funktion in den Markt vorzudringen. Die Luft war allerdings schnell raus und so richtig etablieren konnte sich Facebook bisher nicht. Doch das Unternehmen gibt nicht auf und will es nun zumindest im Streamingmarkt noch einmal wissen. Hierfür hat Facebook auch gleich eine neue Streaming-App vorgestellt, die mit der hauseigenen Gaming-Plattform verknüpft ist.

Fractal_Design_Define_7
Der Vorteil liegt für Facebook klar auf der Hand: mit einem einfachen Knopfdruck soll Streaming über das Smartphone ermöglicht werden. Natürlich hat man dabei vor allem den IRL-Bereich im Blick, aber auch diverse Smartphone-Spiele sollen davon profitieren. Am Anfang wird aber erst einmal nur Androis-Nutzern die App angeboten. Eine iOS-Version ist zwar in Arbeit, soll aber erst später folgen. Das liegt vor allem daran, dass man die Coronapandemie für sich nutzen will. So wurde der Release der Android-Version, die eigentlich erst im Juni erscheinen sollte, einfach vorgezogen.

Ob man mit der Einfachheit überzeugen kann, ist allerdings fraglich. Der Streamingmarkt ist zwar riesig, aber nur bedingt dynamisch. So konnten trotz enormer Investitionen weder Youtube noch Mixer Twitch gefährlich werden. Aber auch Twitch steckt fest und konnte sich über Jahre nur bedingt weiterentwickeln bzw. konnte sich hinsichtlich der On-Demand-Pläne nicht wirklich durchgesetzt werden.

Share