Ask the Gamer

Ende des Jahres ist es endlich soweit und die neue Konsolen-Generation geht an den Start. Bisher halten sich sowohl Microsoft wie Sony mit den kompletten Daten zurück. Doch das Internet ist wohl nicht nur für die Bundesregierung Neuland und so waren für kurze Zeit einige Daten der PS5 auf Gamestop einsehbar.

MF
Das Internet vergisst nie. Das musste nun auch Gamestop wieder einmal feststellen. Denn über deren Seite wurden nun zahlreiche Daten zur kommenden Playstation 5 verraten. Die Seite ist zwar mittlerweile wieder offline, aber die Informationen wurden natürlich schon längst gesammelt und verbreitet. Zudem ist die Seite noch über den Google-Cache einsehbar. Doch was wissen wir über Sonys Konsole? Wenig überraschend kommt die Konsole mit einem BluRay-Laufwerk daher, wobei natürlich auch heruntergeladene Spiele gezockt werden können. Der mitgelieferte Controller verwirft das übliche Rumble-Feature und wird auf haptisches Feedback zurückgreifen. Auch interessant: Der Controller ist adaptiv und kann daher nach eigenen Wünschen programmiert werden. 

Kommen wir aber nun zum Eingemachten: der Hardware. Demnach wird die Konsole auf einen Achtkern-Prozessor mit 16 Threads zurückgreifen, welcher auf der Zen-2-Architektur basiert. Eine angeblich verbesserte GPU soll Raytracing ermöglichen. Genauere Angaben zur Leistung der GPU fehlen allerdings. Aber auch bei der Software bzw. der Nutzeroberfläche will Sony punkten und hat laut Gamestop einige spezielle Funktionen in petto. So soll man schon im UI sehen können, was in einem Spiel gerade geschieht und was für Missionen noch offen sind. Zudem soll über das Menü der Konsole ersichtlich sein, welche für Online-Matches zur Verfügung stehen. 

Schade ist aber, dass es weiterhin keine feste Information zum Verkaufspreis und der Abwärtskompatibilität gibt. Bei diesen beiden Punkten wird Sony wohl erst einmal abwarten, was Microsoft ankündigt. 

Share