Es war schon seit geraumer Zeit abzusehen, doch nun ist es offiziell: „Battlefield 5“ wird ab dem Sommer keine größeren Content-Updates erhalten. Damit neigt sich die Reise ihrem Ende zu und macht Hoffnungen auf einen möglichen sechsten Teil der Reihe.

Fractal_Design_Define_7
Dass „Battlefield 5“ einen holprigen Start hingelegt hat, wäre eine enorme Untertreibung. Katastrophales Marketing, schlecht gewählte Aussagen von den Entwicklern und Publishern sowie einige (anfängliche) Designentscheidungen führten nicht gerade zu Begeisterungsstürmen zum Release. Auch die Verkäufe blieben laut EA weit hinter den Erwartungen zurück. Doch Entwickler DICE gab nicht auf und schob ein Content-Update nach dem anderen nach und machte den Titel immer besser und zugänglicher.

Allerdings muss jede Reise auch einmal zu Ende gehen und für „Battlefield 5“ könnte dies schon im Sommer soweit sein. So veröffentlichten EA und DICE über einen Blogbeitrag mit dem Titel „Die Zukunft von Battlefield 5“ ein Statement . Diese Zukunft ist aber eher das Ende des Spiels. So kündigte man für Juni ein größeres Content-Update an, dabei wird es sich aber nicht um ein weiteres Kapitel handeln. Immerhin soll es noch eine weitere Karte geben.

Grundsätzlich will man die Arbeiten am Spiel nicht komplett einstellen. Kleinere Events, Arbeiten am Anti-Cheat-Tool und kleinere Updates soll es weiterhin noch geben. Es ist aber davon auszugehen, dass man langsam, aber sicher in die Vollzeitentwicklung des sechsten Teils übergehen wird. Bis man davon etwas zu hören bekommt, wird wohl aber noch einige Zeit vergehen, denn zumindest für 2020 ist kein weiterer Teil geplant.

 

Share