Eigentlich ist die Gold-Version schon draußen. Dennoch sieht sich CD Projekt Red dazu gezwungen, den Release von Cyberpunk 2077 erneut zu verschieben. Das Spiel soll nun am 10. Dezember 2020 herauskommen. In einem Tweet erklärten Adam Badowski und Marcin Iwinski den Schritt.

Ursprünglich war es geplant, dass Cyberpunk 2077 am 16. April erscheint. Nach zwei Delays sollte das Game eigentlich am 19. November herauskommen. Als Grund für die erneute Verschiebung wird die breite Aufstellung des Gaming-Titels genannt. CD Projekt Red hatte wohl unterschätzt, wie schwer es sein würde, die verschiedenen Spiele-Versionen gleichzeitig herauszubringen. Das Game erscheint auf neun verschiedenen Plattformen, die aus dem Homeoffice getestet werden müssen. Badowski und Iwinski gehen auch auf den vorher angekündigten Goldstandard ein. Sie erklären noch mal, dass der Goldstandard heißt, dass das Spiel zwar fertig ist, aber Änderungen mit einem Day 0 Patch noch hinzukommen. Diese Änderungen sind aber, aufgrund der Anzahl an Plattformen und der Komplexität des Spiels, schwer umzusetzen.

Wir finden die Entscheidung natürlich auch bedauerlich, verstehen aber die Argumentation. Vor allem der erneute Anstieg von Corona und Homeoffice hat sich negativ auf die Entwicklung des Spiels ausgewirkt. Wenn das Spiel drei Wochen später in einem guten Zustand herauskommt, ist das auch gut. Wie findet Ihr die erneute Verschiebung des Titels?

Share