Für viele war die diesjährige E3 ein eher lauwarmes Ereignis. Dennoch gab es hier und da auch immer mal wieder kleinere Highlights. Dazu zählte auch „Cyberpunk 2077“ (Keanu Reeves!). Der Presse wurde bereits hinter verschlossenen Türen eine neue PC-Gameplay-Demo gezeigt und begeisterte die geladenen Gäste. Nun wurden die Hardware-Specs veröffentlicht.

Und diese Hardware hat es ganz schön in sich. Wie Entwickler CD Projekt RED via Spieltimes bekannt gab, kam bei der Demo-Präsentation eine Intel i7-8700K CPU zum Einsatz, die auf 3,7 Ghz getaktet war. Für die Grafikpower zeichnete sich eine NVIDIA® Titan RTX™ GPU verantwortlich. Zusammengehalten wurden die beiden Komponenten von einem ASUS ROG STRIX Z370-I GAMING Mainboard mit 32 GB RAM Arbeitsspeicher bei einer 3.000 MHz Taktung. Als Speicher diente eine Samsung 960 Pro 512 GB M.2 PCIe SSD mit einem Corsair SF600 600W Netzteil.

Das mag im ersten Moment ganz schön heftig klingen, doch muss auch erwähnt werden, dass es sich hierbei nicht um eine offizielle Hardwareanforderung handelt. Zudem ist „Cyberpunk 2077“ immer noch ein „work in progress“ (Release 20.04.2019) und weitere Optimierungen werden höchstwahrscheinlich noch durchgeführt. Vor der Veröffentlichung der Demo während der Gamescom 2019 im August, ist eh nicht mit neuen Angaben zu rechnen.

Share

Hinterlasse eine Antwort