Mit dem weltweitem Produkt-Launch der AMD Ryzen™ 3000-Serie, dominiert das Unternehmen nicht nur die Hardware-News, sondern auch den Markt. Vor allem in Asien macht sich der AMD-Aufwind mehr als bemerkbar. 

Wenn es um den weltweiten Marktanteil im CPU-Bereich geht, so hat Intel® immer noch deutlich die Nase vorn. Doch konzentriert man seinen Blick in den asiatische Raum, sieht die Sache schon ganz anders aus. Dort konnte AMD mit dem Release seiner neuen Produkte nicht nur Boden gegenüber Intel® gut machen, sondern stellenweise den direkten Konkurrenten sogar überholen. Wie die Kollegen von wccftech.com berichten, konnte AMD insgesamt seinen Marktanteil auf 29,3% erhöhen. Das ist ein ordentlicher Sprung zum vorherigen Höhepunkt von 23,1%. Danawa Research und BCN Ranking gehen es aber noch genauer an und betrachteten dabei Südkorea und Japan gesondert. Laut Danawa Research überholte AMD Intel® kurz nach Launch der neuen Ryzen-Reihe und beanspruchte einen Nachfrage-Anteil von 53,36% für sich. Auch das allgemeine Interesse stieg dabei auf 76,95% an. Nur 23,05% interessierten sich für die CPU-Produkte von Intel®. BCN Ranking berichtet zudem, dass AMD auch in Japan nun Spitzenreiter am CPU Markt ist und bei einem Anteil von 50,5% liegt. Vor nicht einmal einem Jahr lag Intel® noch mit 72,1% vorne.

Natürlich muss AMD auch erst einmal ein wenig Standhaftigkeit beweisen und zeigen, dass sie auch nach dem Hype das Zeug haben Intel ordentlich Druck zu machen. Der erste Schritt ist jedenfalls schon getan.

Share