Archiv: Neue Artikel bei uns

Hier finden Sie neu aufgenommene Artikel.

Der Eisbaer LT macht den Computer zum Kühlschrank

Der Eisbär gehört ohne Zweifel zu den größten und elegantesten Raubtieren, die auf unseren Planeten wandeln. Doch nicht nur das: Sie sind anmutig, lautlos und haben stets ihr Ziel vor Augen. ALPHACOOL hat sich mit seiner neuen Wasserkühlungs-Serie ALPHACOOL EISBAER LT nicht nur den Namen zu eigen gemacht, sondern auch viele der Eigenschaften der in der Arktis lebenden Namensvettern übernommen und für sich angewendet auf die Wasserkühlung übertragen. Aber was bedeutet das genau? Dieser Frage soll nun auf den Grund gegangen werden.

JETZT WIRD ES KALT Eisbaer ist nicht nur eine neue Serie, sondern ein ganzes System. Die ALPHACOOL Eisbaer LT Wasserkühlungen sind Eisbaer Ready.

Moment…sie sind Eisbaer, was?

EISBAER READY!  Dies bedeutet, dass die Serie schnell erweiterbar und kompatibel mit anderen Produkten ist, welche ebenfalls das Prädikat „Eisbaer Ready“ verzeichnen. Genial. Nicht nur, dass der Name direkt im Gedächtnis verweilt, sobald man ihn das erste Mal hört, sondern genial ist auch, was ALPHACOOL damit verbindet und etabliert. Nämlich eine kinderleichte Erweiterung des Systems dank Quick Connector. So ist es möglich, das bestehende System schnell um zusätzliche Komponenten zu erweitern. Aber auch die üblichen G ¼“ – Gewinde können angeschlossen werden. Praktischer geht es kaum. Die dabei verwendeten Schläuche werden in der Standardgröße von 1 1/8“ ausgegeben. Wobei man bei den Schläuchen an sich nicht wirklich von Standard sprechen kann. ALPHACOOL hat sehr bewusst Knickschutzfedern  verwendet. Dies macht die Wege der Verlegung extrem flexibel und selbst in kleinen und kompakten Gehäusen kann die Eisbaer LT Wasserkühlung verbaut werden. Dies spricht für den Qualitätsanspruch, den ALPHACOOL an seine Produkte hat.

QUALITÄT DURCH UND DURCH Dies steht bei ALPHACOOL stets an oberster Stelle. Diese äußert sich auch darin, dass ALPHACOOL seinen Kunden lästige Arbeiten, wie das Befüllen der Wasserkühlung, schon im Vorfeld abnimmt. Aber auch die verwendeten Materialien sind mit Bedacht und sorgsam gewählt. Betrachtet man beispielsweise den Radiator, so erblickt man anstatt Metall niedrigerer Qualität hochwertiges Kupfer oberster Güte. Dies ist nicht nur ein Indikator für ein hohes Maß an Wertigkeit, sondern hat gleichzeitig noch den Vorteil, dass Kupfer doppelt so viel Wärme aufnehmen kann. So wird die Effizienz mit einem Mal maximiert und das Kühlergebnis weitaus verbessert. Aber nicht nur der Radiator ist aus Kupfer gefertigt, sondern auch der Kühlkörper. Ein einheitliches und durchdachtes Konzept, welches sich auszahlt. Der verwendete 120 mm Lüfter trägt den Namen PWM und lässt sich von 550 U/min bis hin zu 1700 U/min regeln. Der dabei entstehende Druck sorgt dafür, dass die kühle Luft genau da ankommt, wo sie gebraucht wird. Nämlich zwischen den Kühlfinnen.

DIE RICHTIGE BALANCE – INNOVATIV UND ALTBEWÄHRT Die Herzstücke jeder Wasserkühlung sind Kühler und Pumpe. Der Boden des Kühlers hat schon direkt eine weitere Besonderheit zu bieten. Nämlich die feine Kreuzschlitz-Struktur. Diese ist gekoppelt an einem Düsensystem. Was hier klingen mag wie die Erklärung der Komponenten eines Raumfahrt-Programms, sorgt letztlich dafür, dass die Wärme, die die CPU produziert, besonders effektiv aufgenommen und abgeführt wird. Bei der Pumpe setzt ALPHACOOL auf bewährte Qualität. Das ist der Grund, warum im Eisbaer LT die DC-LT Ultra Ceramic Low-noise-Pumpe installiert wurde. Sie wurde bereits in vielen anderen ALPHACOOL Produkten verbaut – und das nicht ohne Grund! Sie arbeitet extrem geräuscharm. Somit kann man sich ohne störende Ablenkungen voll auf seine Arbeit oder sein Game konzentrieren. Und wenn man es wirklich mucksmäuschenstill haben will, besteht zudem die Möglichkeit mittels eines optionalen 7 Volt Adapters, die Geräuschentwicklung noch weiter zu drosseln.

FLEXIBILITÄT Jeder hat unterschiedliche Ansprüche an eine Kühlung. Je nachdem, wie intensiv das System genutzt wird oder wie effizient das System arbeitet, gibt es wahrscheinlich ebenso viele individuelle Betriebstemperaturen und Bedürfnisse wie Sandkörner am Strand. Dies ist der Grund, warum der Eisbaer LT in drei verschiedenen Ausführungen ein Höchstmaß an Flexibilität einräumt. Die Anzahl der Lüfter je Produktvariante steigt jeweils um einen einfachen 120 mm, über 240 mm bishin zu 360 mm. So wird gewährleistet, dass sowohl die großen als auch auch die kleinen Systeme gut gekühlt ihren Dienst verrichten.

Share

AMD™ Produktfusion: Ryzen™ trifft auf Radeon™ Vega

Was kommt wohl heraus, wenn man den AMD™ Ryzen™ Prozessor mit dem Radeon™ Vega Grafikchip kombiniert? So oder so ähnlich müssen die Produktentwickler aus dem Hause AMD™ gedacht haben, als sie daran tüftelten, wie sie uns einmal mehr in Erstaunen versetzen können. Das ist AMD™ sichtlich gelungen.

DA GEHT NOCH WAS Der AMD™ Ryzen™ gehört ganz ohne Zweifel zu den beliebtesten Prozessoren unserer Zeit und was dieser letztlich liefert, ist wirklich beeindruckend. Und auch müsste eigentlich jedem klar sein, dass die Entwicklung mit dem Fokus auf Geschwindigkeit, Leistung und Effizienz niemals stagniert. Deshalb hat AMD™ auch weitergedacht und seinen AMD™ Ryzen™ mit der RADEON™ VEGA verschmolzen. Doch was und vor allem wem soll das eigentlich etwas bringen? Konnte man beides bisher wunderbar separat anschaffen und dadurch eine extreme Rechenleistung erzielen und herrliche, realistische Grafiken bestaunen. Doch darf man auch nicht außer Acht lassen, dass die Anschaffung beider Komponenten sehr kostspielig sein kann. Ist man erklärter Hobbygamer oder gar Profizocker, dann verbringt man sowieso einen Großteil seiner Zeit vor dem Bildschirm. Da wäre die Anschaffung einer modernen Grafikkarte sicher eine lohnenswerte Investition. Gerade wenn man sich leidenschaftlich Triple-A Games hingibt oder stundenlang seinen Platz auf der Rangliste verteidigt, muss eine High-End Variante her. Dem gibt es auch nichts mehr hinzuzufügen. Das Loch, welches eine High-End Grafikkarte dann ins Portemonnaie reißt, werden die Profizocker und solche, die es werden wollen, auch sang- und klanglos hinnehmen. Ist ja auch irgendwie klar. Ein begeisterter Sportler kauft sich auch teures Equipment, um seine Leidenschaft bestmöglich ausleben zu können. Ganz zu schweigen von Musikern und die vielen anderen, die ein teures Hobby betreiben. Das sind alles Leute, die für Ihre Leidenschaft brennen. Da spielt Geld eben keine Rolle und wird zur Nebensache.

WER BRAUCHT SOWAS? Doch wie sieht es mit denjenigen aus, die ab und an Lust darauf haben, eine Runde zu zocken? Die Otto-Normal-Verbraucher des Gamings – wenn man so möchte. Onboard Grafikkarten mögen zwar in vielen Fällen ihren Zweck erfüllen, doch werden die Games etwas anspruchsvoller, dann gehen vielen dieser Karten auch schnell die Puste aus. Die Folge daraus ist, dass derjenige, der keine High-End Grafikkarte besitzt, auch ziemlich schnell die Lust ans Zocken verlieren kann. Wer mag es schon, wenn es ruckelt oder man die Grafikeinstellungen auf das Minimum zurücksetzen muss. Sehr wahrscheinlich niemand! Und jetzt kommt AMD™ ins Spiel…

WAS WIRD GEBOTEN? Die Verschmelzung des Ryzen™ mit der RADEON™ VEGA bedeutet im Umkehrschluss, sich einen leistungsfähigen Prozessor anzuschaffen, mit welchem man die Möglichkeit hat, seine Games etwa auf dem Niveau einer modernen Konsole zu zocken. Ohne das eine zusätzliche Grafikkarte gekauft wird, sind 1080p Games mit einem Mal kein Problem mehr. Die RADEON™ VEGA greift dem Ryzen™ dabei gewaltig unter die Arme und revolutioniert die Leistungsfähigkeit um ein Vielfaches. Das Angebot umfasst zwei Ausführungen. Zum einen den vier-kernigen AMD™ Ryzen™ 3 2200G, welcher mit einem Prozessortakt von 3,5 GHz und einen maximalen Turbotakt von 3,7 GHz überzeugt. Zum anderen den vierkernigen AMD™ Ryzen™ 5 2400G, bei dem aufgepasst werden muss, dass er mit einem Prozessortakt von 3,6 GHz und einen maximalen Turbotakt von 3,9 GHz nicht auf und davon rast.

EINE SCHRECKLICH NETTE FAMILIE Diese Art der Verschmelzung von Prozessor und Grafikchip könnte auch für Familien interessant sein. Man stelle sich eine typische, mittelständische Familie vor, die sich ausschließlich einen Rechner teilt. Vielleicht wird der Computer zeitgleich von mehreren Familienmitgliedern zu unterschiedlichen Zwecken wie etwa zum Surfen, als Arbeitsrechner und zum Zocken benutzt. Oftmals ist es dann leider so, dass eine neu angeschaffte High-End Grafikkarte schlichtweg unerschwinglich und auch nicht unbedingt sinnvoll ist. Doch die Anschaffung der neuen Prozessor-Variante hingegen schon. Warum? Weil diese Variante eine riesige Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten für den Computer abdeckt. Zocken, Streamen, Surfen. Dies sind im Grunde die gängigen Einsatzgebiete eines traditionellen Familien-Computers. Und alle wären sie abgedeckt.

FAZIT Denkt man also, diese Produktfusion fände ausschließlich statt, damit AMD™ seine Produktpalette erweitern könne, der läge hier falsch. Diese Entwicklung und Verschmelzung bringt nicht nur vorher ungeahnte Möglichkeiten für all diejenigen, die auch ab und zu in den Genuss von flüssiger Grafik kommen wollen, sondern ist auch für andere Kundengruppen sicherlich eine interessante Möglichkeit, seinem System ein Upgrade zu verpassen, ohne sich dafür in Unkosten zu stürzen. Eine Fusion, die sich lohnt.

Share

be quiet! Straight Power 11 – Die neue Netzteilserie

be quiet! bringt für Euch mit dem Straight Power 11 eine neue Netzteilserie an den Start, welche es in sich hat. Hier ist der Name Programm, denn es arbeitet nahezu geräuschlos und das bei voller Power. Das Straight Power 11 lässt mit seinen zahlreichen Eigenschaften nicht nur die Herzen von eingefleischten Gamern höherschlagen und hat sogar die 80PLUS® Gold Zertifizierung inne.

Geräuschlos

Durch den Einsatz der hauseigenen SilentWings® 3 135 mm Lüfter wird Euch eine nahezu geräuschlose Inbetriebnahme ermöglicht und gleichzeitig der Luftdurchsatz durch die Trichterform erweitert. Eine von be quiet! entwickelte Überarbeitung zu der SilentWings® 2 Lüftergeneration. So könnt Ihr das Maximale aus Eurem Netzteil herausholen.

Ohne Kabel komfortabel?

Die Antwort ist ja! Denn das Straight Power 11 kommt in einem kabellosen Design daher. Dies hat zum einen den Vorteil, dass die innere Kühlung so noch weitaus effizienter gestaltet werden kann, aber auch gleichzeitig Signalstörungen von vornherein der Gar ausgemacht wird. Auch in Sachen Komfort hat be quiet! mitgedacht und das Kabelmanagement vollmodular gestaltet. So profitiert Ihr von höchster Flexibilität und einfachste Handhabung.

Futter für Technikbegeisterte

be quiet! setzt mit der neuen Netzteilserie auf fortschrittlichste Technologien. So holt Ihr Euch mit dem Straight Power 11 die volle Palette bestehend LLC, SR und DC/DC ins Haus. Vier hochleistungsfähige 12 V-Leitungen garantieren Euch eine Dauerleistung für alle sechs verfügbaren Modelle, beginnend mit 450 Watt hoch zu 1000 Watt. Durch die verbauten und wie gewohnt stabil und zuverlässigen, japanischen Kondensatoren sind Temperaturen bis zu 105 °C absolut kein Problem. So viel Technik-Enthusiasmus muss selbstverständlich auch belohnt werden. Wurde es auch – mit der 80PLUS® Gold Zertifizierung mit einer Effizienz von bis zu 93 %. Auch die Umwelt freut sich, denn selbstverständlich werden sowohl die ErP-, als auch die Energy Star 6.1 Richtlinien erfüllt.

Ich will Spaß, ich geb‘ Gas

Für anspruchsvollstes Gaming mit leistungsstarken Multi-GPU-Systemen stehen für Euch bis zu sechs PCI-Express-Anschlüsse bereit. Aber keine Sorge; so kommen selbstverständlich auch die ausgeschriebenen Heim-Cineasten und Anwender von 3D-, Bild- und Videobearbeitung voll auf Ihre Kosten. Interesse geweckt? >>>

Share

MasterLiquid Lite 120 und 240: Cooler Masters attraktive Kühllösung

Silence. Performance. All-in-One.

Cooler Master kann mit seinem selbst entwickelten Pumpendesign der MasterLiquid Lite Serie überzeugen. Die CPU-Kühlung ist für geringe Geräuschentwicklung und Performance optimiert.  Der einfach zu installierende Radiator macht diese zur perfekten All-In-One Flüssigkeitskühlung für Einsteiger bis hin zu erfahrenen Systembauern. Die Pumpe sitzt auf dem kupfernen CPU-Kühler und befördert die Kühlflüssigkeit durch einen Radiator aus Aluminium. So wird Euer Prozessor optimal gekühlt.

Verarbeitung:

Die MasterLiquid Lite 120 und 240 bilden als fertig befüllte Komplett-Wasserkühlungen ein geschlossenes Kühlsystem. Auf dem 120 mm bzw. 140 mm Radiator sind ein bis zwei 120 mm Lüfter mit 25 mm Tiefe verbaut (modellabhängig). Für eine aktive Kühlung sorgen die  MasterFan 120 Air Balance Lüfter. Der Kühlkörper besteht aus einer Kühlplatte und einer integrierten Pumpe. Verbunden wird dieser mit dem Radiator über zwei 315 mm langen Schläuchen. Besonders hervorzuheben sind hier die Sleeve-Ummantelung und der Anti-Knickschutz. Entscheidet Ihr Euch für diese Fertig-Wasserkühlung, haben das regelmäßige Nachfüllen von Wasser und die regelmäßige Reinigung ein Ende. Cooler Master garantiert Euch mit der MasterLiquid Lite Serie eine wartungsfreie Wasskühlung.

Features:

  • Exklusive Technologie: Inhouse Design und Entwicklung
  • Doppelte Verlustleistung: Die Low-Profile Zweikammerpumpe bietet beträchtliche Leistungssprünge gegenüber der letzten Generation
  • Air Balance Fan Design: Lüftergeräusche und Vibrationen werden reduziert
  • Twist and Play: In wenigen Minuten einsatzbereit
  • Lieferumfang: 1-2 120-mm-Lüfter (modellabhängig), Montagesystem (AMD und Intel), eine Wärmeleitpaste und eine verständliche Montageanleitung.

Die Cooler Master MasterLiquid Lite sind auch für die AiO-Einsteiger unter Euch geeignet, die sich nach einer preiswerten und gut kühlenden AiO-CPU-Wasserkühlung sehnen.

Share

Fractal Design Define R6 als Ablöse des Define R5

Was ist neu an dem Midi-Tower Define R6?

Das Warten hat ein Ende: Drei Jahre nach dem Define R5 präsentiert Fractal Design jetzt den neuen Midi-Tower Define R6. Diesen gibt es sowohl mit gedämmten Seitenteil aus Stahl, als auch mit einem mit einem gläsernen Seitenteil als Tempered Glass Edition.

Gerade die Flexibilität des Innenraumes ist das Highlight der Ausstattung des neuen Define R6, bei dem sich der  Laufwerkskäfig komplett ausbauen lässt. Sechs 3,5/2,5 und zwei 2,5 Zoll Laufwerke können maximal untergebracht werden. Zudem bietet Euch das Chassis des Define R6 neun Einbauplätze für Lüfter, den neuen Nexus+ PWM Fan-Hub und Platz für Radiatoren bis zu 420mm.

Jeder PC-Bauer von Euch kann dank der modularen, verschiebbaren Storage-Plate selbst entscheiden, wie der Innenraum gestaltet werden soll. Möglich sind hier das Standard-Layout mit zusätzlichen Laufwerkspositionen und das neue Open-Layout mit maximalem Platz für Wasserkühlungen und einem optimalen Airflow. Der Deckel lässt sich bequem per Knopfdruck öffnen und dank der verbesserten ModuVent™-Technologie der dritten Generation kann der Nutzer zwischen gedämmter Oberseite oder zusätzlichen Lüfterpositionen wählen. Das hochdichte Dämmmaterial an den Seitenteilen, der Oberseite und der Front optimiert den besonders leisen Betrieb.

Auch das Kabelmanagement des Define R6 kann punkten. Hier sorgen Klettverschlüsse für eine ordentliche Führung der Kabel, die durch gummierte Aussparungen am Mainboard-Tray auf der Rückseite verschwinden. Zum Schluss sind die extrem leisen Fractal Design Dynamic X2 GP-14 140mm Lüfter und die sehr gute Kühlleistung zu erwähnen, welche das Gehäuse empfehlenswert machen.

Macht Euch im folgenden Video selber einen Eindruck von dem Fractal Design Define R6:

Falls Euer Interesse geweckt wurde, findet Ihr hier weitere Details.

Share

Die neue Xilence Performance X Serie

Ideal für den Gebrauch aktueller Gaming PC Systeme

Xilence präsentiert die neuen Gaming Netzteile

Die neue Performance X Serie von Xilence überzeugt Euch mit der hohen Energieeffizienz 80 PLUS Gold. Die aktuelle DC/DC Technologie sorgt jederzeit für eine stabile Ausgangsspannung. Um Schaltverluste kümmert sich der integrierte Resonanzwandler (LLC), sodass alle Gamer von einer noch höheren Effizienz und Energie profitieren.

Die Modelle sind in den unterschiedlichen Watt-Varianten von 550650, 750 bis hin zu 850 erhältlich – so ist für jeden etwas dabei! Eure aktuellen Gaming PC-Systeme werden sich über die extrem lange Haltbarkeit der Netzteile und die hervorragende Kühlleistung freuen. Das PC-Gehäuse wird durch ein semi-modulares Kabelmanagement in Ordnung gehalten und hat einen wichtigen Zusatzeffekt: Der Luftstrom wird verbessert.

Geräuschvolle Lüfter gehören der Vergangenheit an! Die dynamischen, flüssigkeitsgelagerten Lüfter sind sehr leise und laufruhig. Für eine optimale Wärmeabfuhr sorgt das ausgezeichnete Airflow-Design. Mit OVP, UVP, OCP, OTP, SCP und OLP ist die Sicherheitsausstattung komplett.

Viele unserer Produkttester sind bereits schon überzeugt von den Netzteilen. Hier könnt Ihr Euch selbst einen Eindruck, durch die bisherigen Erfahrungen machen.

Share

Mit MSI testen, bewerten und behalten

Und weil’s so schön ist, hören wir nicht auf und bieten Euch immer wieder auf’s Neue starke Produkte zum Testen und Bewerten. Sowohl für Technikbegeisterte als auch für diejenigen, die es noch werden möchten: Mit unseren Testers Keepers Aktionen möchten wir alle unter Euch erreichen und jedem die Chance geben, Teil unsere Community zu werden!

Fast jede Woche präsentieren wir Euch unterschiedliche Hardware, die von Euch getestet und bewerten werden soll. Eure Mühen werden am Ende belohnt, denn das Testprodukt dürft Ihr behalten.

Die Teilnahme ist ganz einfach: Über das Formular auf unserer Aktionsseite schreibt Ihr uns eine aussagekräftige Bewerbung, mit der Ihr versucht, uns zu überzeugen, warum Ihr der geeignete Produkttester sein sollt. Natürlich solltet Ihr sowohl bei der Bewerbung als auch beim Produktbericht auf eine gute Rechtschreibung achten und einen gut leserlichen Fließtext schreiben.

Die Produktbewertung besteht aus mindestens 1.000 selbstgeschriebenen Wörtern und beinhaltet unter anderen die Kriterien Leistung, Montage, BIOs, Gesamteindruck und einigen weiteren. Bei unserer Spezial-Edition wird zusätzlich ein drei minütiges Unboxing-Video gedreht, bei dem das beste Video noch einen zusätzlichen Preis gewinnt.

So, und was könnt Ihr diese Woche testen? Wir präsentieren Euch das brandneue Z370 GAMING PRO CARBON von MSI! Konzipiert für die neusten Intel® Core™ Coffee Lake 6-Kern Prozessoren der achten Generation bietet Euch das Board Spitzenleistung auf allen Ebenen. Erfahrt individuelle Anpassungsoptionen und exklusive Gaming-Features, die Euch andauernde Flexibilität bieten. Nicht nur technisch legt das Z370 GAMING PRO CARBON ordentlich auf, auch optisch macht es einen wirklich starken Eindruck. Zu verdanken hat es diesen unter anderem der exklusiven RGB-LED Beleuchtung, die über eine Steuerungssoftware individuell angepasst werden kann.

Überzeugt Euch von den technischen Features und berichtet uns in Eurer Produktbewertung darüber!

Aber Moment mal. Was ist eigentlich mit dem Spezial-Gewinn? Den möchten wir Euch natürlich nicht vorenthalten. Für das beste Unboxing-Video winkt die MSI GK-701 RGB GAMING Tastatur. Ausgestattet mit den beliebten CHERRY MX Silver Switches bietet Euch die Gaming Tastatur ein hervorragendes Feedback und sensible Tastenansprache, wovon Ihr besonders in Euren Gaming-Sessions profitieren werdet. Sie verfügt ebenfalls über eine innovative RGB-Beleuchtung, die für eine sehenswerte LED-Show auf Euren Schreibtisch sorgt.

Haben wir Euer Interesse geweckt? Dann bewerbt Euch bis zum 26.11.2017 für eines von zehn MSI Z370 GAMING PRO CARBON und mit etwas Glück seid Ihr schon bald Teil unserer Testers Keepers Community!

Bewerbungen gültig vom 20.11.-26.11.2017. Bedingungen beachten.

Share

be quiet! Dark Base 700 – so einzigartig wie Du!

BAUT EINEN PC SO EINZIGARTIG WIE IHR!

Das Dark Base 700 ist der neue Zuwachs der erfolgreichen be quiet! Gehäuseserie Dark Base. Unschlagbare Flexibilität und herausragende Features für eine perfekte Kühlleistung und einen leisen Betrieb. Mit zahlreichen individuell anpassbaren Möglichkeiten bei der Komponentenauswahl, Kabelführung, Beleuchtung und Kühlung macht Ihr jede High-End Workstation und jedes übertaktete, wassergekühlte System zu einem wahren Unikat. Darüber hinaus ist das Gehäuse mit einer LED-Außenbeleuchtung versehen, die mit sechs umschaltbaren Farben ausgestattet ist. Das Dark Base 700 lässt die Herzen von Enthusiasten und Individualisten höherschlagen.

ABSOLUT FLEXIBEL: Mit dem Mainboard-Tray könnt Ihr Eure individuellen Raumanforderungen umsetzen. Definiert den Luftstrom neu, indem Ihr diesen auf der linken Seite installiert oder vollständig entfernt und so als Bench-Table verwenden könnt. KÜHLUNGSOPTIMIERT: Für eine exzellente Luftzirkulation sorgen die zwei bereits vorinstallierten SilentWings 3 PWM Lüfter. Zusätzliche Lüfter oder Radiatoren können optional erworben und auf einer herausnehmbaren Halterung installiert und anschließend bequem als komplette Einheit im System eingebaut werden. Unterstützt werden Wasserkühler bis zu einer Größe von 360 mm. MODERNSTE TECHNOLOGIE: Die PWM-Lüftersteuerung könnt Ihr über das Mainboard und einen manuellen dreistufigen Modus steuern. Die Lüftersteuerung verfügt über einen Silence- und Performance-Mode für zwei separate Kanäle, mit denen Ihr unterschiedliche Kühlungszonen erzeugen könnt. Ein USB 3.1 Gen2 Typ-C Anschluss ist an der Front zu finden.

ELEGANTER INNENRAUM: Über das vollverglaste Seitenfenster aus getöntem Temperglas könnt Ihr einen tollen Blick in das Gehäuse erhalten und Eure Hardware präsentieren. Für ein aufgeräumtes Innenleben sorgt das geniale Kabelführungskonzept und die fünf praktischen Cover zum Schließen der Slots. So könnt Ihr Eure wertvollen Komponenten gekonnt in Szene setzen. PERFEKTE KOMPATIBILITÄT: Die versetzbaren Einzel-HDD-Slots bieten Euch flexible Installationsmöglichkeiten. Dank des multifunktionalem PSU-Cover könnt Ihr Laufwerke und Kabel optimal verstecken. Der Einbau von bis zu drei HDDS und neun SSDs ist möglich. AUFFÄLLIGE LED-BELEUCHTUNG: Mit Hilfe eines Schalters an der Front könnt Ihr die Außenbeleuchtung manuell bedienen. Aus sechs Farben sowie drei Einstellungen könnt Ihr frei wählen: Einfarbig, Pulsieren einer Farbe und Farbwechsel. Ihr könnt die RGB LED-Beleuchtung mit dem Mainboard verbinden und somit die Beleuchtung von Gehäuse und Komponenten synchronisieren.

Weitere Informationen zum be quiet! Dark Base 700 könnt Ihr hier finden >>>

 

Share

Threadripper 1900X – Einstieg in die High-Performance Plattform

Mit den Ryzen™ Threadripper präsentiert AMD innovative High-End-Desktop Prozessoren, die mit bis zu 16 Kernen für Poweruser geschaffen sind. Damit Ihr auch das volle Potenzial Eures Threadrippers nutzen könnt, wird die Verwendung von Mainboards benötigt, die mit dem neuen Sockel LGA 4096, auch besser bekannt als TR4, ausgestattet sind. Neben der reinen Rechenleistung können die AMD Ryzen™ Threadripper auch mit ihrer I/O-Ausstattung punkten. Die Modelle (1950X, 19020X, 1900X) unterscheiden sich bei den Kernen und Cache, sind aber in ihren sonstigen Eigenschaften identisch.

  • Bis zu 16 Kerne und 32 Thread für blitzschnelle kreative Workloads.
  • Noch nie dagewesene 64 PCIe® Gen3-Lanes, um große GPU- und NVMe-Anforderungen zu erfüllen.
  • Bis zu 40 MB an kombiniertem Cache für schnellen Zugriff auf große Datensätze.
  • Vierkanal-DDR4 mit ECC-Unterstützung für verlässlichen Durchsatz.

Es wird gewaltige Multicore-Performance für Enthusiasten und Poweruser benötigt? Dann schaut Euch die AMD Ryzen™ Threadripper Prozessoren mal genauer an. Denn flüssiges Gaming während im Hintergrund noch 4K-Videos gerändert werden oder eine schnelle, parallele Verarbeitung von Grafiken und 3D-Effekten sind die erklärten Aufgaben der Ryzen™ Threadripper CPUs.

Share

Entdeckt neue Formate in der Medienlandschaft

Inspiration. Eine kreative Eingebung, der wir schon immer neue Faszinationen, grandiose Einfälle und technikbegeisterte Errungenschaften verdanken. Die Ideen sind unbegrenzt und stets erweiterbar.

So präsentiert auch Nanoxia seine beiden Neuzugänge, die Frische und ein erstaunliches Gehäuse-Gefühl offenbaren. Bereits das Project S war damals vom NanoXia Project inspiriert un konnte den Markt für High-Tech-Gehäuse komplett auf den Kopf stellen. Oder auf die Seite? Konzipiert für die allseits beliebte Home- und Medienzentrale: Das Wohnzimmer. Der Familienzuwachs steht dem im Nichts nach und punktet mit kleinen Abmessungen: Das Project S Mini und Project S Midi.

Selbstverständlich setzen beide Gehäuse weiterhin auf das innovative und ausgeklügelte Schubladendesign. Die edle Front aus eloxiertem Aluminium mit einer integrierten LED-Leiste und der Deckel aus kratzfestem, gehärtetem Glas sind einmalige Merkmale, sodass das Gehäuse ideal mit Euer Medienzentrale harmonisiert und seinen Platz ohne Weiteres neben Eurem Receiver oder Eurer Anlage findet.

Das Project S Mini – der Rack-Time Liebling:
Extrem flach und mit viel Platz für Eure Wünsche.

Nicht nur ein bloßes HiFi-Rack, sondern eine wahre Power-Maschine. Denn mit High-End Grafikkarten (max. 270 mm), leistungsstarkem HTPC-Kühler (max. 65 mm) und dem Platz für eine 3,5 Zoll HDD und zwei 2,5 Zoll SSD habt Ihr ausreichend Kapazität und vor allem Leistung für Eure Anwendungsprogramme und Mediathek – ganz gleich, ob aktuelle Spiele oder hochauflösende Filme. Eingebunden in Eure Home-Zentrale könnt Ihr Euren Fernseher zum Träumen bringen, im Internet surfen oder Euch in neue Abenteuer stürzen.

Flexibilität. Wer das Gehäuse nicht bei seiner Mediathek unterbringen möchte, kann es auch aufrichten. Das intelligente Feature lässt Euch so Eure Individualität. Dank des innovativen Schubladendesigns könnt Ihr Euer System jeder Zeit warten oder neue Hardware installieren – und das auch während des Betriebes!

Das Project S Midi: Der Media-Tower für alle Fälle.

Die perfekte Alternative – als gekonntes Mittelstück zwischen dem Project S und dem Project S Mini bietet sich das Project S Midi ideal an. Geeignet als innovative One-Man-Show oder zur Erweiterung der eigenen High-Tech-Sammlung gesellt sich das Gehäuse mit seinen Maßen von 415 mm gerne zu Eurer Medien-Hardware. Der kratz- und bruchfeste Deckel aus gehärtetem Glas hält dabei so einiges Gewicht aus und stellt eine passende Abstellmöglichkeit dar. Verbaut werden können Micro-ATX Mainboards sowie ATX-Netzteile. Trotz seiner geringeren Höhe von 163 mm passen kompakte Kühler (max. 110 mm) mühelos in das Gehäuseinnere. Für den eigenen Kinoabend können leistungsstarke Grafikkarte verbaut werden – ja, auch eine GeForce® GTX™ 1080 Ti findet liegend mühelos ihren Platz.

Innovation. Hitzköpfe sind immer schwer zu ertragen. Daher verfügen die Gehäuse über ausreichend Zugang für Frischluft. Luftlöcher unter dem Grafikkarten-Steckplatz sowie unterhalb des Netzteiles sorgen für einen ungehinderten Luftaustausch. Gehäuselüfter können zusätzlich installiert werden. Wer sein System lieber „bewässern“ möchte, setzt auf das Projects S Midi – eine 120 mm Kompaktwasserkühlung sowie der passende Radiator könnten direkt an der Gehäusefront installiert werden.

Inspiriert, flexibel und innovativ – der neue Nanoxia Zuwachs verspricht viele tolle Features. Was spricht jetzt noch gegen ein Upgrade?

Share