Hardware

Ryzen™ 4000 nun doch mit B450 und X470 kompatibel

AMD macht einen Rückzieher und geht einigen PC-Nutzern einige Schritte entgegen. So soll Ryzen™ 4000 nun doch nicht exklusiv mit der 500er-Chipsatz-Reihe kompatibel sein. Besitzer von B450 und X470 können also aufatmen. Allerdings mit kleineren Einschränkungen.

UE5-Techdemo bereits mit einem Notebook machbar?

Letzte Woche zeigten Epic Games und Sony, was man alles von der kommenden Generation erwarten darf. Dabei wurde man auch nicht müde zu betonen, dass das gezeigte Material auf einer Playstation 5 lief und durch die besondere Speicherarchitektur in der Form nur auf der Konsole laufen könne. Offenbar ein Trugschluss.

Epic-Chef: „PS5-Speicherarchitektur übertrifft jeden PC“

Erst kürzlich wurde über eine Tech-Demo der Unreal Engine 5 die mögliche Leistung der kommenden Playstation 5 gezeigt. Für diese arbeitete Sony direkt mit Epic Games zusammen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Tim Sweeny, CEO von Epic, wird des Lobes nicht müde und sieht klare Vorteile der Konsole gegenüber dem PC.

Daten der RTX™ 3080 Ti angeblich bekannt

Und wieder einmal brodelt die Technikgerüchteküche rund um die neue Grafikkartengeneration von NVIDIA®. Denn für diese sind nun weitere Informationen zu den Spezifikationen aufgetaucht. Dabei steht vor allem das Flaggschiff RTX™ 3080 Ti im Fokus. 

Game-Mode von Windows 10 kann zu weniger Frames führen

Auch Microsoft sind Gamer weiterhin besonders wichtig. Vor allem mit Windows 10 wollte man diesen auch immer mehr entgegenkommen und das Maximum aus den Spielen herausholen. Mit dem sogenannten Game-Modus will es offenbar aber nicht so funktionieren, wie man es sich vorgestellt hat.

USB 4.0 auf dem Vormarsch

Dass USB 4.0 irgendwann einmal kommen wird, sollte so ziemlich jedem klar sein. Allerdings könnte die neue Verbindung schon früher erscheinen als gedacht. So könnten wir uns bereits 2021 über die neue Version mit Display Port 2.0 freuen. 

Nein: Intels© Xe-HP schlägt nicht die RTX™ 3080 Ti

So schnell können sich Schlagzeilen im Netz verbreiten, Hoffnungen wecken und dann diese wieder zunichte machen. Das musste nun auch Intel© mit der hauseigenen Xe-HP GPU feststellen und sah sich aufgrund von Falschmeldungen gezwungen, eine Richtigstellung zu veröffentlichen.