Viele Jahre galt Intel® als unantastbar, wenn es um den Prozessoren-Bereich ging. Doch der Thron wackelt, denn AMD hat mit den Ryzen™-Produkten nicht nur zum ersten Schlag ausgeholt, sondern auch gleich den ersten Treffer versenkt. 

Wenn man einer neuen Statistik von Passmark glauben kann, dann ist der Marktanteil von AMD-Prozessoren ordentlich angestiegen. Demnach basieren mittlerweile 24,4 Prozent aller gesammelten Benchmarkwerte auf AMD-Prozessoren. Das mag im ersten Moment nicht sonderlich beeindruckend klingen, doch muss man im Hinterkopf behalten, dass dieser Wert vor einem Jahr noch bei 20,9 Prozent lag. Die Jahre davor konnte Intel® sogar auf einen Marktanteil von über 80 Prozent verweisen. Der Trend nach oben lässt sich dabei natürlich auf die Ryzen™-Prozessoren zurückführen. Denn genau ab deren Markteinführung ging die Kurve für AMD deutlich nach oben. Es ist zudem davon auszugehen, dass sich der Trend mit der Veröffentlichung der 3000er Reihe weiter fortsetzen wird.

AMD hat mit seinen letzten und bald erscheinenden Produkten ordentlich vorgelegt. Es bleibt spannend, ob Intel® in naher Zukunft nachlegen wird, um die verlorenen Prozente wieder aufzuholen oder man erst einmal abwarten wird.

Angebote Mindfactory
Share