AMD bläst mit seinen neuen Ryzen™-Prozessoren zum Angriff und hat auch schon den ersten schweren Schlag ausgeteilt. Das Opfer? Intels® bisher teuerster und vor allem schnellster Prozessor Core™ i9 9980XE mit 18 Kernen und 36 Threads.

Erst ab September 2019 wird man AMDs neuen Prozessor Ryzen™ 9 3950X erwerben können, doch schon jetzt gibt es erste Meldungen bzw. Tests zu der enormen Leistung des 16 Kerners. Die ersten Ergebnisse stammen dabei von Geekbench 4, die via Twitter-User Apisak in den Umlauf gebracht wurden. Und diese Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen. So erreichte der Ryzen™ 9 3950X 5.868 Punkte beim Single-Core-Score und sehr gute 61.072 Punkte beim Multi-Core-Score. Damit würde man die nicht nur die Leistungskrone im Mainstreambereich für sich beanspruchen, sondern auch die Durchschnittswerte von Intels® 18-Kerner Core™ i9 9980XE übertreffen (5.391 Single-Core-Score und 46.876 Multi-Core-Score). Allerdings gibt es bei den Benchmarks ein kleines Problem: Von dem AMD-Prozessor gibt es nur diesen einen Wert, bei Intel® ein Durchschnittswert von über 200 Tests. Die Ergebnisse bei Intel® schwanken zudem enorm und liegen beim Multi-Core-Score etwa zwischen 20.655 und 77.554 Punkten. Nichtsdestotrotz sind die Werte von AMDs 16 Kerner im Vergleich zu Intels® 18-Kerner mehr als beachtlich und deuten auf ausreichend Power hin.

Ein weiterer Pluspunkt ist zudem der Preis. Während der Core™ i9 9980XE um die 2.000 Euro kostet, soll AMDs Ryzen™ 9 3950X für ungefähr 750-800 Euro auf den Markt kommen.

Share

Hinterlasse eine Antwort