Archiv für den Monat: Juli 2017

Das MSI Gaming-Paket: Bewerben. Bewerten. Behalten!

Weil wir Technik lieben, versuchen wir Euch immer ein buntes Portfolio an Aktionen und Gewinnspielen zu bieten. Und so geht Ihr natürlich auch diese Woche nicht leer aus. Wir durften bereits über 700 Produkttesterm mit neuen Produkten eine Freude machen. Nun habt Ihr auch diese Woche wieder die Chance auf ein starkes Aktionsprodukt.

Bewerbt Euch noch bis zum 30.07.2017 für eines von zehn MSI Z270 TOMAHAWK ARCTIC – die glücklichen Produkttester müssen dieses nach Erhalt auf Herz und Nieren prüfen und dürfen das Board im Anschluss behalten. Zu einer vollständigen Abgabe gehört unter anderem ein Testbericht mit 500 selbstgeschriebenen Worten, der im Shop sowie im Forum inkl. Bildern abgegeben wird. Als Spezial-Aktion gehört auch wieder ein drei minütiges Unboxing-Video. Eure Mühe soll natürlich belohnt werden und so winkt auch diese Mal wieder ein toller Gewinn: Diese Woche besteht der Gewinn aus zwei Artikeln: Aus der DS300 Gaming-Maus und dem DS502 Gaming-Headset!

Das eiskalte Testprodukt

Beim Z270 TOMAHAWK ARCTIC dominiert das eisige Design und stellt direkt klar: Nicht nur das Design ist cool, auch die hervorragenden Eigenschaften! Dank einer intelligenten Lüfter-Optimierung werden alle Komponenten stets gekühlt – so bleibt es auch bei hitzigen Gaming Sessions immer ganz cool. Nutzt Euren Vorteil im Spiel: Mit MSI GAMiNG LAN habt Ihr immer niedrige Latenzen und eine einizigartige Auswahl an cleveren MSI GAMING Tools helfen Euch, Euren Gegnern immer voraus zu sein. Wusstet Ihr, dass das Board optimal für Wasserkühlungen geeignet ist? Nein? Dann probiert dies doch in Eurem Test direkt mit aus!

Der Gewinn: Ein erfolgbringendes Gaming-Bundle

Präzision ist in jedem Spiel gefragt, wenn es um Sieg oder Misserfolg geht. Ein entscheidender Faktor ist die Ergonomie der Maus. Die Interceptor DS300 Gaming-Maus schmiegt sich der Hand angenehm an; rutschfeste Seitenflächen bieten Euch besseren Grip und so eine optimale Passform. Das Gewicht der Rechtshänder-Maus kann nach Belieben verändert und angepasst werden für eine handfeste Führung. Damit Ihr im Spiel auch jeden Vorzug ausnutzen könnt, stehen Euch sechs programmierbare Tasten für unzählige Befehle zur Verfügung.

Ein Bundle ist nur vollendet, wenn es einen Partner bekommt. Das DS502 Gaming-Headset ergänzt Eure Gaming-Zentrale. Genießt virtuellen 7.1 Surround Sound und erlebt Euer Spiel dank einem integrierten Vibrationssystem hautnah – die vollumschließenden Ohrmuscheln schirmen hierbei jegliche Umgebungsgeräusche ab, die Euch stören könnten. Das leichte und anpassbare Kopfband und die gepolsterten Ohrmuscheln gewährleisten Euch einen maximalen Tragekomfort – der perfekte Sitz auch bei langen Gaming Sessions.

Und so entsteht ein pefektes Gaming-Paket, dass Ihr gewinnen könnt! Also reicht uns Eure aussagekräftige Bewerbung ein und mit etwas Glück könnt Ihr das Z270 TOMAHAWK ARCTIC ausgiebig testen. Und vielleicht auch schon bald Eure Kommandozentrale aufpeppen.

Bewerbungen vom 24. bis 30. Juli möglich. Achtet auf die Teilnahmebedingungen!

Share

CoolForce 1 – das kleine Platzwunder!

Auf der Suche nach dem idealen Gehäuse durchstöbert man die verschiedensten Angebote unterschiedlicher Hersteller. Wichtige Kriterien sind hierbei immer ausreichend Platz für alle Komponenten, Freiraum für individuelle Erweiterungen, ein optimales Belüftungssystem und in der heutigen Zeit auch nicht zu verachten: Die Möglichkeit, sein System auch zu bestaunen. LED-Effekte sind hier ebenfalls gerne gesehen.

Nun wollen wir in unserem Blog nicht über irgendein Gehäuse sprechen, nein. Wir möchten Euch das CoolForce 1 noch einmal näher vorstellen. Denn seine Vorzüge sprechen für den Midi Tower von Nanoxia. So erfüllt es nicht nur die oben erwähnten Kriterien, sondern bietet noch viele weitere herausragende Features.

Von außen nach innen

Das schwarze Gehäuse ist in einem schlichten Stil gehalten. Grüne LEDs scheinen durch die Luftschlitze an der Front durch und setzen dezente Details. Auch das Nanoxia-Logo wird mit grünen LEDs in Szene gesetzt. Standardmäßig wird das CoolForce 1 ohne Sichtfenster ausgeliefert – wer aber die Augen nicht von seinem System lassen kann, erfreut sich an einem großflächigen Seitenfenster aus gehärtetem Glas, welches optional erhältlich ist.

Sehr praktisch ist das an der Front separat abgetrennte I/O-Panel, welches mit dem Gehäusedeckel verbunden ist. So ist ein problemloses Lösen der Front gewährleistet, ohne das I/O-Panel entfernen zu müssen. Ebenfalls am Gehäuse befindlich ist das praktische Nanoxia „Air Cover“. Dank der einfachen Entfernung dieser Abdeckung können Lüfter und Radiatoren unkompliziert installiert werden und ergänzen so das intelligente Belüftungssystem.

Das tiefe Innere trumpft mit einem weitestgehend freien Innenraum für maximale Variabilität auf. Hier spricht das Gehäuse vor allem Fans von wassergekühlten Systemen an, denn die Möglichkeit, Radiatoren zu installieren, ist enorm. Durch die voll entkoppelbaren HDD-Schlitten hinter der Front entsteht zusätzlicher Platz für die Montage eines weiteren Radiators.

Geräuschreduzierte Dämmmaterialien sorgen für ein nahezu lautloses Gehäuse. Eine gummierte Entkoppelung des Eays-Mount HDD-Sleds verhindert Vibrationen. So könnt Ihr Euer System in Ruhe bestaunen.

Wenn Ihr noch auf der Suche nach einem neuen Gehäuse seid, dann stellen wir Euch ein paar praktische Systemkonstellationen vor. Ein paar Impressionen und zusätzliche Komponenten für das perfekte System findet Ihr hier.

 

Share

Einfach schneller: Kingston sucht Dich!

Es ist nicht gänzlich unbekannt: Du hast es eilig, musst schnell zur Arbeit und siehst beim Rausgehen die offene Rechnung auf dem Tisch liegen. „Ach Mist! Die muss noch überwiesen werden!“ Schnell den Rechner anschmeißen. „Das kann ja nicht so lange dauernd“, denkst Du Dir noch. Der Rechner hat da aber sein ganz eigenes Gemüt und ist ein Morgenmuffel. Er fährt in aller Seelenruhe hoch, zieht sich gleich noch ein Update und erinnert Dich an abgelaufene Lizenzen, bevor Du überhaupt die Chance hast, endlich den Browser zu öffnen. In der Zeit hättest Du locker eine Überweisung schreiben und zum Briefkasten rennen können.

Es gibt viele und durch aus auch teure Varianten, um seinem System neue Leistung zu liefern. Eine dieser Möglichkeiten ist, das System mit einer SSD aufzurüsten. Wie gut, dass wir Euch diese Woche genau jene zur Verfügung stellen! Ihr möchtet herausfinden, was die Kingston A400 SSD mit 480 GB alles kann? Dann bewerbt Euch bei uns! Reicht uns Eure aussagekräftige Bewerbung über unsere Aktionsseite ein und mit etwas Glück könnt Ihr eine von sieben A400 SSDs 480 GB von Kingston testen und bewerten! Nach vollständiger Abgabe Eures Berichtes dürft Ihr dies sogar behalten!

Sie verspricht schnellere Systemstarts, schnelle Datenübertragung und höchste Qualität. Berichtet uns über Eure Erfahrungen und bringt die A400 an ihr Limit. Zum Umfang der Produktbewertung gehört in erster Linie ein umfangreicher Bericht, der 500 selbstgeschriebene Wörter beinhaltet. Geht auf die von uns vergebenen Kriterien ein und testet die SSD auf Herz und Nieren. Im Anschluss veröffentlich Ihr Euren Bericht bei uns im Shop und im Forum inkl. Bildern. Wir freuen uns bereits jetzt schon auf Eure Ergebnisse. Kann Euch die A400 SSD 480 GB überzeugen?

Bewerbung vom 17. bis 23. Juli 2017 möglich. Bedingungen beachten.

 

Share

Aktionsboard kaufen. STEAM Gutschein erhalten!

Der Regen prasselt gegen das Fenster und irgendwo in der Ferne ertönt ein lautes Donnern. Gut, dass Ihr es Euch in Eurem Gaming-Stuhl bequem gemacht habt. Das Flimmern Eures Monitors hellt den Raum auf. Lustlos scrollt Ihr Eure Spiele-Bibliothek durch: Bereits zum zweiten Mal durchgespielt, langweilig, keine Action,… – das Bild hängt fest – der PC gibt ein kurzes Murren von sich.  Ah, jetzt geht’s wieder. Das sieht ganz schön fad aus in Eurer  Bibliothek. Und auch der Rechner hat bereits bessere Zeiten gesehen und ist keine große Hilfe bei intensiven Gamings.

Das muss nicht sein! Gemeinsam mit GIGABYE haben wir eine Lösung für Euch: Rüstet Euer System doch einfach mit den neuen AM4 Mainboards von GIGABYTE auf – so bekommt Euer System neuen Schwung und Eure Spiele-Bibliothek erweitern wir auch direkt mit neuen Spielen. Denn beim Kauf eines ausgewählten Aktionsmainboards erhaltet Ihr von GIGABYTE noch einen 20 € STEAM Gutschein gratis dazu. Das perfekte Zusammenspiel eines Ryzen™ Prozessors mit einem AM4 Mainboard könnt Ihr dann direkt bei neuen Abenteuern hautnah erleben.

Entscheidet Euch für eines der vier Aktionsmainboards! Mit dem GA-AX370-Gaming K7 erhaltet Ihr jede Menge Gaming-Spaß in einem edlen Schwarz umspielt mit tollen LED-Effekten. Auch das AORUS GA-AX370-Gaming 5 lässt sich nicht lumpen und sorgt gleich für doppelten Spaß dank der 2-Way CrossFire™ sowie SLI™ Unterstützung. Für schnelles Gaming ohne Unterbrechungen sorgt das AORUS GA-AX370-Gaming K5 dank super schnellen PCIe Gen3 x4 M.2 Steckplätzen. Entdeckt neue Spieltechniken und nutzt die Stärken des GA-AB350-Gaming 3  für noch besseres Gaming.

Worauf also noch warten? Entstaubt Euren Rechner und sorgt für neue Abenteuer!

Gültig vom 17. bis 31. Juli 2017 und nur solange der Vorrat reicht. Bedingungen beachten.

Übrigens: Mit den neuen X299-Mainboards könnt Ihr Euch einen STEAM Gutschein im Wert von bis zu 80 € sichern*! Die Wahl liegt bei Euch: Die neuen AMD Ryzen™ oder die neuen Intel® Core-X CPUs? Trefft Eure Wahl und sichert Euch einen STEAM Gutschein, neue Abenteuer und mehr Power! Hier gelangt Ihr direkt zur Aktionsseite des Herstellers.

*Gültig vom 26. Juni bis 31. August 2017 und nur solange der Vorrat reicht. Bedingungen beachten.

Share

Gewinnt mit WD Red mehr Speicherplatz!

Jetzt eine WD Red™ Aktionsfestplatte* kaufen, Review verfassen und mit etwas Glück eine von drei 8 TB WD Red™ HDD gewinnen!

Ihr habt Euch bereits für eine der WD Red™ Aktionsfestplatten entschieden oder steht kurz vor einer Neuanschaffung? Dann möchten wir Euch jetzt noch eine zusätzliche Entscheidungshilfe geben. Denn alle Kunden, die im Juli eine WD Red™ Aktionsfestplatte bei der Mindfactory AG erworben und anschließend eine ausführliche Artikelbewertung im Shop abgegeben haben, erhalten die Chance, eine von drei 8 TB WD Red™ HDDs zu gewinnen.

Wie könnt Ihr teilnehmen?

  1. Aktionsfestplatte vom 01.07.-31.07.2017 bei der Mindfactory kaufen.
  2. Artikelbewertung ist 14 Tage nach Erhalt des Produktes oder spätestens bis zum 14.08.2017 im Shop abzugeben.
  3. Mind. 500 Wörter umfassende Review schreiben.
  4. Mit etwas Glück eine von drei WD Red™ 8 TB HDDs gewinnen.

Das Gewinnspiel soll natürlich nur ein kleiner Anreiz sein. Denn die WD Red™ Festplatten konnten bereits viele mit ihrer Leistung und ihren Features überzeugen. Nutzt die Gelegenheit und bestückt nun auch Eure NAS mit Kapazitäten von bis zu 10 TB. Dank der verbesserten Energieeffizienz, wird Euch eine niedrigere Betriebstemperatur und somit eine zuverlässige NAS-Lösung geboten. Speziell entwickelt für den Einsatz in NAS- und RAID-Umgebungen, stellen die WD Red™ Festplatten ein ausgewogenes Verhältnis aus Leistung und Zuverlässigkeit bereit. Das Gewinnspiel läuft vom 01.07.-31.07.2017. Weitere Informationen hierzu und zu den Teilnahmebedingungen könnt Ihr hier finden >>>.

*Aktionsfestplatten: 60418, 8560865, 8439799, 8439798, 8439797, 60304, 8581571, 62376, 66328, 69861

Share

GIGABYTE X299 UD4: Testen und Bewerten

Erst gerade auf dem Markt gekommen, unterstützt das X299 UD4 von GIGABYTE tatkräftig seine Kollegen der neuen X299 Serie und wirbt mit tollen Features. Eine der neuen Errungenschaften ist der innovative X299 Chipsatz, der sich für die leistungsstarken Intel® Core-X Prozessoren eignet.

Nun seid Ihr gefragt! Ihr könnt den Frischling von GIGABYTE von Kopf bis Fuß bzw. vom brandneuen 2066er Sockel bis hin zum benutzerfreundlichen GIGABYTE UEFI DualBIOS™ ausgiebig testen und bewerten.

Die Teilnahme ist ganz einfach, bedarf aber Eurer kreativen Seite: Schickt uns über unsere Aktionsseite eine aussagekräftige Bewerbung, mit der Ihr Euch von Eurer Konkurrenz abhebt. Wir ermitteln am Ende zehn Produkttester, die im Anschluss das X299 UD4 zum Testen und Bewertung erhalten und diese selbstverständlich nach erfolgreicher Teilnahme auch behalten dürfen.

Noch schneller – noch leistungsstärker: Mit der Unterstützung von NVIDIA 3-Way SLI™ sowie der AMD 3-Way CrossFireX™ verspricht das X299 UD4 definitiv mehr Leistung und ermöglicht Euch ein Multi-GPU Setup für atemberaubende Grafikauflösungen. Gesteigert wird die Performance und Reaktionsgeschwindigkeit des Systems durch die revolutionäre Intel® Optane™ Speichertechnologie sowie der M.2 PCIe3 x4 Ports und der acht DDR4 Slots!

Diese und noch weitere starke Technologien und Features warten nun darauf, von Euch ausgiebig ausgetestet zu werden. Berichtet uns, wie sich die Eigenschaften des Boards in unterschiedlichen Anwendungsbereichen beweisen und geht auf eine kleine Erlebnistour.

Bewerbungen sind vom 10.07. bis 16.07.2017 möglich. Achtet auf die Bedingungen! Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

 

Share

Rasend schnelle Grafikleistung mit NVIDIA und DiRT 4

PCGH und NVIDIA DIRT4 BenchmarkingDas letzte Hindernis war kein Problem. Eine leichte Linkskurve mit unebenem Grund, für Euch als Profi ein Kinderspiel. Auf einer längeren Geraden habt Ihr etwas Zeit, um Euer Fahrzeug zu spüren. Der Motor röhrt, die Lenkung zieht leicht nach rechts. Vielleicht hat die Vorderachse doch einen Schlag mitbekommen? Ihr macht Euch eine mentale Notiz, während Euer Beifahrer sein Büchlein mit den Pacenotes studiert. Das Wetter könnte aber wirklich besser sein, für heute war gar kein Regen angesagt. Der nasse Untergrund sollte gerade abseits des Asphalts für Schwierigkeiten sorgen, aber Ihr habt Vertrauen in Euren Co-Piloten, der die Strecke kennt. Auch bei den schlechten Sichtverhältnissen könnte er Euch blind navigieren.

Doch plötzlich schnellt sein Blick nach vorn, er bewegt seinen Kopf hastig umher und sucht mit großen Augen nach Eurer genauen Position auf der Strecke. „M-Moment…“, stottert er und schaut in seine Notizen. Aufgeregt ruft er Euch zu: „30 Meter, Kehre rechts, macht zu, Achtung Klippe links!“ Instinktiv greift Ihr fest an das Lenkrad, geht vom Gas und bremst leicht ab, doch Ihr spürt bereits das Fahrzeug über den nassen Schlamm rutschen. Ihr wisst, jetzt müsst Ihr voll einlenken und mit viel Gefühl beschleunigen, damit Ihr den nötigen Grip bekommt, um die Kurve zu nehmen. Der Alles-oder-Nichts-Moment ist hier und alles liegt in Eurer Hand, doch dann – Ein FPS-Einbruch! All Euer Planen ist vergebens und selbst noch so viel Pedalgefühl hilft hier auch nicht mehr. Das Fahrzeug verliert seinen Halt und driftet von der Strecke ab, die Klippe hinunter. „Out of Bounds“. Mist, das gibt bestimmt 10 Sekunden Strafe…

Damit Euch so etwas in dem aufregenden Rennspiel DiRT4 nicht passiert, braucht Euer System die nötige Grafikpower! Mit den Grafikkarten der NVIDIA GeForce® GTX™ 10-Reihe seid Ihr bestens gerüstet für den brandneuen Rallye-Knüller. Ob sich für Euch ein Upgrade lohnt, veranschaulicht das Magazin PC Games Hardware (ext. Link) in umfangreichen Benchmarks. Hier seht Ihr, wie viel Performance-Gewinn Ihr gegenüber der älteren Grafikkarten-Generation erreichen könnt:

Performance-Gewinn GeForce GTX 960 (4 GB) GeForce GTX 1060 (6 GB) GeForce GTX 1070 (8 GB) GeForce GTX 1080 (8 GB) GeForce GTX 1080 Ti (11 GB)
GeForce GTX 750 Ti (2 GB) +86 % +194 % +305 % +381 % +513 %
GeForce GTX 960 (4 GB) +58 % +118 % +159 % +230 %
GeForce GTX 1060 (6 GB) +38 % +63 % +108 %
GeForce GTX 1070 (8 GB) +19 % +51 %
GeForce GTX 1080 (8 GB) +28 %

Die Benchmarks wurden durchgeführt auf der Strecke „Michigan“, mit dem „Very High“-Grafik-Preset in FullHD. Bei dem Upgrade von einer GeForce® GTX™ 750 Ti auf eine GTX™ 1070 erfahrt Ihr beispielsweise drei Mal so viel Leistung! Genaueres über das Benchmark mit FPS-Angaben, weitere Benchmarks in WQHD und mehr über die cleveren Funktionen der GeForce® Experience-Software erfahrt Ihr hier! >>>

Share

Die neueste CPU-Generation – Threadripper und Core X

Die Prozessoren von Intel haben den Ruf, besser als die Konkurrenz abzuschneiden, gerade wenn es um das Overclocking und um Höchstleistung im Gaming-Bereich geht. Mit dem Launch der AMD RYZEN™-CPUs im Februar diesen Jahres kam es erneut zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen um den ersten Platz. Mit vier, sechs oder bis zu acht Kernen rühmen sich die RYZEN™-Prozessoren mit stabiler Performance in allen Anwendungsbereichen, wenn auch beim Gaming immer noch Intel die Nase vorne hat. Doch damit nahm das Wettrüsten kein Ende.

AMD RYZEN CPUAuf der Technikmesse COMPUTEX (Weiterleitung) 2017 in Taipeh gab es aus beiden Lagern große Ankündigungen. AMD plant, den RYZEN™ als Mainstream-Produkt einzuführen. Viele weitere Komplettsysteme und Laptops sollen bald auch mit RYZEN™-CPU als Option verfügbar werden. Außerdem sind für Ende 2017 weitere CPUs sowohl für den Low-End als auch den High-End-Bereich geplant. Der RYZEN™ 3 soll zur idealen Lösung für den preisbewussten Nutzer werden, während ein 16-Kern-Prozessor mit Kosenamen Threadripper mit seinen 32 Threads, 64 PCIe-Lanes und Quad Channel DDR4-Speicher neue Leistungshöhen ermöglichen wird. „Wettkampf ist gut“, sagt AMD und die Computerwelt stimmt zu. Nach mehreren turbulenten Geschäftsjahren ist AMD wieder selbstbewusst auf dem Markt nicht nur mit den RYZEN™-CPUs, sondern auch mit der Neuauflage der Radeon Polaris™-Grafikarchitektur und der resultierenden Radeon RX 500-Serie, welche ebenfalls im Frühjahr 2017 debütierten und die Radeon RX 400-Karten ersetzen.

Zugzwang für Intel, die nicht lange auf ihren Schachzug warten ließen. Ebenfalls auf der COMPUTEX stellte Intel nicht nur die neue Intel® Core™ X-Prozessorgeneration vor, sondern auch den neuen X299-Chipsatz und den Sockel 2066 (auch: „Sockel R4“), die den neuen CPUs als Basis dienen. In das Rennen geschickt werden i5- und i7 Skylake-X und Kaby Lake-X Prozessoren mit bis zu 8 Kernen, als auch die ganz neue Core™ i9-Reihe mit bis zu 18 Kernen in der i9-7980 Extreme Edition. Diese CPU übertrifft mit ganzen 36 Threads sogar den RYZEN Threadripper, hebt sich allerdings auch preislich deutlich ab. Im wahrsten Sinne des Wortes steht sie somit am Zenit der Prozessorenkonstellation. Reichlich Auswahl gibt es trotzdem, denn in der Intel® Core™ X-Reihe gibt es CPUs mit 4, 6, 8, 10, 12, 14, 16 und wie beschrieben mit 18 Kernen. Vorsicht sei geboten, denn alle diese Chips verursachen sehr hohe Temperaturen und drosseln bei unzureichender Kühlung ihre Leistung. Intel empfiehlt zum ersten Mal eine Wasserkühlung als Standardlösung. Wer also plant, sich ein dermaßen gewichtiges Upgrade anzuschaffen, dem sei eine ausreichende Recherche und Vorbereitung angeraten.

2017 ist und bleibt ein interessantes Jahr für neue Hardware und der neu entfachte Konkurrenzkampf zwischen AMD und Intel verspricht weitere Innovationen. Wollt auch Ihr Euch die Technologie von morgen sichern? Die neuen Intel® Core™ X-CPUs findet Ihr bei uns hier im Shop. Die dazu passenden X299-Mainboards mit dem Sockel 2066 bieten wir natürlich auch an. Diese findet Ihr hier!

Share